Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34021
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2465
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190038

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Pomander - Schon mal gehört?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 490

Pomander - Schon mal gehört?

Beitrag#1von inge222 » 17. Jun 2008 20:45

Heute habe ich noch den Rat bekommen, das Basischakra um Maxi mittels Pomander zu harmonisieren und ihn zu erden. Es kann sich damit leichter vor negativen, energetischen Einflüssen schützen.

Zitat:
Die äußerliche Anwendung der Pomander kann den Schwingungsbereich des Tieres ?durchlässiger? machen und eine Ausbalancierung des elektromagnetischen Feldes herbeiführen. Das bedeutet, dass das Tier vor negativen äußeren Einflüssen geschützt ist, so dass nur noch positive Einflüsse von außen ?durchkommen?.

Tiere haben geradezu einen Faible für diese feinstoffliche Therapieform. Wie lässt sich das erklären? Jeder, der mit Katzen zusammenlebt, wird sicher bestätigen können, dass die Katze ?wie zufällig? direkt neben der Amethystdruse schlummert oder sich im warmen Licht der Salzkristalllampe wohlig räkelt.
In manchen Fällen kann es also sehr sinnvoll sein, diese Therapieform zusätzlich anzuwenden. Denn auch hier gilt wieder der Grundsatz, dass die Aura-Soma-Therapie ursächlich keine Krankheiten heilen kann, wohl aber den entsprechenden, noch fehlenden Impuls zur Gesundung geben kann. Eine ideale Ergänzung stellt die Aura-Soma-Therapie aus meiner Erfahrung zu einer Reiki-Behandlung dar.
?Aura? steht für das elektromagnetische Feld, welches unseren Körper umgibt und ?Soma? bedeutet Körper. Das Ziel von Aura-Soma ist ein behutsames Hinführen zu Selbsterkenntnis und geistigem Wachstum. Eine Blockade im Aura-Bereich kann oftmals der Grund dafür sein, dass eine naturheilkundliche Therapie ? trotz sorgfältiger Mittelwahl ? nicht anschlägt und somit zuerst die bestehende Blockade, die eine Weiterentwicklung bzw. Gesundung verhindert, beseitigt werden muß.

http://www.wege.org/artikel/klaenge-und ... ma-41.html

Grüssli
Ingrid
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 125
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#2von Eline » 17. Jun 2008 21:25

hmmmmmmmmmmmmmm..................
also reine Farbtherapie find ich ja noch ganz sinnig, aber das mit den farbigen Ölfläschchen hört sich für mich doch etwas sehr nach *Unsinn* an.

denke da muß man schon sehr vergeistigt sein um das zu glauben :roll: ich bin ja für vieles offen, aber irgendwo sind Grenzen für mich.

das sich die eigene Seelenlage auf das Pferd überträgt, da bin ich überzeugt und ebenso das man mit seinem positiven denken die Heilung beeinflussen kann, aber das liegt einfach daran, das Pferde andere Sinne haben und uns anders wahrnehmen .... aber das ich schlechte Einflüsse so vom Pferd ableiten kann *neeeee ..das glaub ich nicht*
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#3von sidocelline » 17. Jun 2008 21:28

Stimme dir zu Irene, für sowas bin ich auch zuuu skeptisch. Aber ich will das auch niemandem ausreden. Für mich wär´s wahrscheinlich rausgeschmissenes Geld, weil irgendwie soll man ja schond ran glauben, sonst hilft sowas wohl auch nicht... :-?
Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein!
Benutzeravatar
sidocelline
 
Beiträge: 194
Registriert: 01.2008
Wohnort: Celle
Geschlecht:

Beitrag#4von inge222 » 17. Jun 2008 22:30

Ich bin auch nicht so für das Esotherische, aber irgendwie hoffe ich immer auf die grosse Erleuchtung und es man plupp und alle Probleme und Sarkoide sind verschwunden.
Allerdings, die mir das erzählt hat, hat bei ihren Kindern mit Farbtherapie tatsächlich Erfolg gehabt, so bei Grippe und Verletzungen.

Und was haltet ihr von Tierkommunikation? Könnten die tatsächlich rausfinden, was meinen Süssen seelisch fehlt? Hab mal gehört, dass Warzen seelische Gründe haben. Naja wir haben es ja mit Sarkoiden zu tun.

Ich glaube aber schon daran, dass unsere Tiere, die uns sehr nahe sind, unsere Probleme annehmen und vielleicht auch mitleiden. Ich glaube noch heute, dass die Mutter von Maxi deshalb so schwer krank wurde, weil eine Beziehung in die Brüche ging. Ein halbes Jahr später wurde sie sehr krank und hat sich nie mehr richtig erholt, auch wenn ich sie noch 3 Jahre behalten konnte.

Stelle mal in Maxis Tagebuch die Fotos von heute.

Grüssli
Ingrid
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 125
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#5von Sissy » 18. Jun 2008 09:52

Also ich weiß nicht Ingrid.... ich muss da eher Irene und Sidocelline zustimmen... Einiges davon mag ja bestimmt bei Menschen helfen aber bei Tieren??? Ich habe schon mal einen Versuch bei meinem Pferd gemacht von wegen er versteht was du sagst.... Ich habe mich mit einem Leckerlie in die Mitt der Halle gestellt und ihn mit freundlicher Stimme geruf "komm her du altes Mistvieh damit ivch dich mit der Peitsche verhauen kann" und er kam doch ganz freudig auf mich zu.... :?: Also ich denke das Pferde einige Signale der Körpersprache verstehen und den Tonfall aber was du genau sagst in Worten verstehen sie bestimmt nicht... deshalb bin ich auch bei solchen Sachen seher sehr skeptisch...
Aber jedem das seine....
Benutzeravatar
Sissy
 

Beitrag#6von inge222 » 18. Jun 2008 10:51

Naja ich glaub da ja auch nicht so richtig dran.

Wie steht´s mit Edelsteinen? z.B. in Wasser legen und trinken?

Wir hatten eine Weile eine Frau im Stall, die hat mit komplizierten Apparaten Vitalfeldtherapie.................
Bioresonanz ................
Homöopathie..................
Phytotherapie........................................................
Humoraltherapie ..................gemacht. Und hatte rund um das Pferd oben an der Decke Rosenquarz (?) deponiert.

http://www.pferde-therapeutin.ch/PDF/Zu ... assung.pdf

Aber meinem Maxi konnte sie auch nicht richtig helfen. Vielleicht hat es ja eine Weile was gebracht (Schulterzuck), aber ich kann nicht jedes Mal 80 CHF bis in alle Ewigkeit ausgeben. So ist´s nun mal. Und so habe ich, nachdem ungefähr 1000 CHF angelaufen waren aufgehört. Es hört sich immer alles so gut an und man schöpft Hoffnung, aber der Geldbeutel sagt dann mal irgendwann Ebbe an.

Grüssli
Ingrid
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 125
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#7von taroza » 18. Jun 2008 12:00

Sissy hat geschrieben:Also ich weiß nicht Ingrid.... ich muss da eher Irene und Sidocelline zustimmen... Einiges davon mag ja bestimmt bei Menschen helfen aber bei Tieren??? Ich habe schon mal einen Versuch bei meinem Pferd gemacht von wegen er versteht was du sagst.... Ich habe mich mit einem Leckerlie in die Mitt der Halle gestellt und ihn mit freundlicher Stimme geruf "komm her du altes Mistvieh damit ivch dich mit der Peitsche verhauen kann" und er kam doch ganz freudig auf mich zu.... :?: Also ich denke das Pferde einige Signale der Körpersprache verstehen und den Tonfall aber was du genau sagst in Worten verstehen sie bestimmt nicht... deshalb bin ich auch bei solchen Sachen seher sehr skeptisch...
Aber jedem das seine....


Sehr geil. Das geht bei meinem Hund auch... :mrgreen:

Nee, also, da bin ich auch voll der Skeptiker. Ich bin ja schon ein Fan von Homöpathie und alles mögliche selbst zusammen mischen. Aber das eher, weil ich glaube, durch Zivilisation und Fortschritt ist viel gutes Wissen über Heilpflanzen etc. verloren gegangen. Wenn mir eine gute THP Möglichkeiten aufzeigt, Krankheiten mit Heilpflanzen zu behandelt, anstatt immer nur Chemie ins Tier zu pumpen, bin ich sofort dabei. Aber wenn sie mir mit gutem Glauben und Vollmondbehandlungen kommt, hörts auf. Da kauf ich lieber noch ein Kilo CompX von Irene :mrgreen:
Benutzeravatar
taroza
 

Beitrag#8von Eline » 18. Jun 2008 12:59

Inge und genau das ist es, ich sag mal 90% der Leute wollen an unseren Geldbeutel und können einen das alles auch ganz logisch erklären und je verzweifelt man selber ist, desto leichter glaubt man das.

Bei mir geht das dann über darüber, wie arg sie dir an den Geldbeutel wollen, denn wenn eine Sache wirklich hilft und er *Anbieter* überzeugt ist, macht er das zumeist umsonst, bis du eine Wirkung merkst. Dann spricht sich das schnell herum und man ist im Geschäft. Würde all das funktionieren, dann gäbe es ellenlange Referenzlisten :mrgreen:

Ohne mich jetzt selber loben zu wollen, aber die erste CompX bekam ich umsonst, dann hab ich zwar gemerkt die funktioniert bei uns, dann wollte damals Daddel was, der hab ich dann eine Geldzurück *Garantie* gegeben, weil es mir total peinlich gewesen wäre, jemanden was zu verkaufen, daß nicht funktioniert. Irgendwann kam dann diese Forum und ich geb die CompX noch immer zum Selbstkostenpreis ab und will aber im Gegenzug auch wissen ob es klappt. Wäre es so, daß sie nur manchmal funktioniert bekäme keiner was. Würde ich damit reich werden wollen, was echt einfach wäre, dann gäbs einen Bilderbericht von unserem Erfolg und mehr nicht und der Preis wäre 5x so hoch und mir wäre es egal ob es funktioniert oder nicht.

Sicher gibt es vieles was wirkt und seltsam erscheint, aber deswegen auch mal dieses Forum um den ganzen Geldabschneidern das *Handwerk* zu legen.

Bei Menschen spielt auch noch ungemein die Phsyche mit, was ich jetzt nicht negativ bewerte, aber wenn man an etwas glaubt, dann kann es auch wirken und das ist dann auch völlig in Ordnung.

Diese Befürchtung hatte ich ja Anfangs bei der CompX, daß diese nur wirkt, weil ich 100% überzeugt war oder es eben Zufall war.

Daher finde ich eine Statistik nicht schlecht, zeigt mir jemand nachweislich Erfolge oder auch Misserfolge, dann ist es für mich erlich, dann bin ich bereit was zu probieren. Aber meistens wird mit esotherischen Begriffen um sich geworfen und gut ist es.

Nene ...mein Geldbeutel ist mir heilig :mrgreen:

und du wirst auch keine gute THP finden, die dir die ES wegzaubert, die geben alle zu, daß sie unterstützend mithelfen können egal ob Globuli, Licht oder sontwas ..aber zaubern kann da keiner :mrgreen:
es mag durchaus möglich sein, so kleine Tumore wegzubekommen, weil gerade diese Therapie das 100% Mittel war, aber eher selten und dann nur im Anfangsstadium.

Ich finde es auch vertrauenswürdig, wenn THPs mit TÄ zusammenarbeiten und eben dann unterstützend eingreifen, das finde ich dann glaubwürdig. Eben die eigenen Grenzen kennen.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Juhui bin zurück

Beitrag#9von inge222 » 25. Jun 2008 11:15

Hallo Ihr Alle mit Sarkoid geplagten Menschen.
Also ich meine natürlich Besitzer von S....... Pferden.

Ich schreibe weiter unter Maxis Tagebuch, o.k.?
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 125
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#10von Mano » 25. Jun 2008 13:01

Ich fände es eigentlich besser die Themen ES und Pomander weiterhin getrennt zu halten, sonst wird es echt unübersichtlich und schwieriger den Werdegang des ES zu verfolgen.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4881
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#11von inge222 » 25. Jun 2008 13:27

Hallo Mano

Ich verstehe nicht, was du meinst???

Auch Pomander war eine Idee für ES.

Gruss
Ingrid
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 125
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#12von Mano » 25. Jun 2008 13:35

Machst du denn nun wirklich Beides (also schmieren und Pomander), dachte es sei einfach mal eine Idee/möglichkeit, die du in Raum gestellt hast.

Wenn du beides machst, gehört natürlich schon alles ins Tagebuch.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4881
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#13von inge222 » 25. Jun 2008 13:58

Seufzzz

Irgendwo hat es geheissen, mal soll neue Themen auch neu anfangen und nicht alles in eines reinstopfen.
Und Pomander ist ein neues Thema und eine Frage ob jemand das probiert hat.

Es vermischt sich manchmal was.

Ich glaube nicht an solchen Hokuspokus, aber wenn jemand Erfahrungen damit hat, könnte er es mitteilen.
Nutzt es nichts, schadets nichts.

Und wenn sich das Sarkoid positiv entwickelt, kann man bei den vielen Therapien, die man ja versucht, doch meistens
sowieso nicht genau sagen, welche nun genutzt hat.

Kann ja auch sein, dass Besprechen von meiner 86 jährigen Tante geholfen hat. Wer weiss??

Gruss
Ingrid
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 125
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#14von Mano » 25. Jun 2008 14:21

inge222 hat geschrieben:Und Pomander ist ein neues Thema und eine Frage ob jemand das probiert hat.


na dann bleibt es besser so für sich stehen Bild dann kann jeder der was weiss, sich dazu Äussern.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4881
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:


Zurück zu "Alles, das sonst nirgends passt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast