Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33749
Themen insgesamt: 1533
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2376
Mitglieder insgesamt: 1204
Unser neuestes Mitglied: LaChicaNero

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 28
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 177697

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Fiorellas Erfahrungen mit 30 % Arsentrioxyd - Bilder


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 527

Fiorellas Erfahrungen mit 30 % Arsentrioxyd - Bilder

Beitrag#1von Eline » 13. Okt 2008 19:07

Hallo,
ich habe einige Erfahrung mit dem equinen Sarkoid. Eine Stute von mir hatte ein equines Sarkoid am Bauch. Das habe ich mit einer Salbe behandelt, die Arsentrioxyd enthielt. Das Sarkoid ist in drei Schüben abgefallen und nie wieder gekommen.
Nun habe ich wieder ein Pferd mit einem Sarkoid. Zunächst habe ich das Pferd mit JUV behandelt (Ampullen und Salbe) . -
Der Apotheker, der damals meine Salbe gemacht hat, lebt nicht mehr. Ich habe also mit einer Salbe mit 30 % Arsentrioxyd behandelt. Es fällt immer wieder ein Teil ab. Gegen die Entzündung gebe ich Traumeel, die Schwellungen behandele ich mit Arnika-Salbe.


So sah es am 23.9.2008
Bild

Bild

12.10.2008
Bild

Bild
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6095
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#2von Eline » 13. Okt 2008 19:16

Hi Ingrid,
ich antworte mal hier und hab zwei Fragen:

-was ist JUV?
- auf dem Bild das ich anhänge, ist das einSarkoid unter der Haut oder die Schwellung auf die Arsensalbe?

Bild
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6095
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#3von taroza » 14. Okt 2008 22:19

:shocked: Damit schmierst du ES ein: (hab ich bei wikipedia gefunden)

"Arsentrioxid ist ein starkes Gift und eindeutig krebserregend. Beim Menschen vermag es bösartige Geschwüre zu verursachen. Oral aufgenommen können bereits weniger als 0,1 g tödlich sein. Akute Vergiftungen äußern sich nach wenigen Stunden durch massive Durchfälle und Erbrechen. Starke Schmerzen kommen hinzu, zunächst im Magen-Darm-Bereich, später, nach einer Scheinbesserung, treten in den Extremitäten Krämpfe auf. Die körperliche Schwäche nimmt beständig zu, Bewusstseinstrübungen, Sehstörungen und langsames Erkalten bereits einen Tag vor Eintritt des Todes werden registriert. Bei der Obduktion findet man u. a. erbsen- bis bohnengroße Magenerosionen an der Magenhinterwand, wo die Giftkristalle an der Schleimhaut haften geblieben waren.

Um Unfällen vorzubeugen, ist beim Hantieren mit dieser Verbindung unter einem Abzug zu arbeiten. Als Gegenmaßnahme bei Vergiftungen ist der Mund auszuspülen, Erbrechen auszulösen (nicht bei bewusstlosen Personen) und sofort ein Arzt zu benachrichtigen. In Unfallsituationen sollte ein gasdichter Ganzkörperanzug getragen werden."

Wasn, wenn dein Pferd dran rumfrisst, weils juckt?
taroza
 

Beitrag#4von Mano » 14. Okt 2008 22:22

Huch, Danke Taro. Und was Bitte ist JUV, hab gestern beim googeln leider nix gefunden.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4813
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#5von Eline » 15. Okt 2008 13:29

Huhu,

ich weiß nicht ob Fiorella antwortet, hats mir per mail geschickt, aber Arsenhaltige Salben sind beim Sarkoid früher echt üblich gewesen und sollen wirklich gut wirken. Wird auch oft nach OP´s mit Arsen betupft. Da es glaub ich ein Zellgift ist, tötet es eben den Tumor, aber auch alles andere.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6095
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Arsenhaltige Salben"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron