Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 32295
Themen insgesamt: 1384
Ankündigungen 20
Mitteilungen 59
Anhänge 2551
Mitglieder insgesamt: 1557
Unser neuestes Mitglied: gapa0502

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 15
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 21
Beiträge pro Thema: 23
Echte Besucher: 229445

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Fallbericht- Periokuläres Sarkoid beim Pferd


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 393

Fallbericht- Periokuläres Sarkoid beim Pferd

Beitrag#1von Mano » 23. Jan 2008 21:11

PERIOKULÄRES SARKOID BEIM PFERD (FALLBERICHT)

Auszug aus: :arrow: http://www.vetcontact.com/de/art.php?a=2313&t=

Sarkoide beim Pferd stellen die häufigsten Tumore dar, die je nach Lokalisation eine dauerhafte Unbrauchbarkeit oder sogar den Tod des betroffenen Tieres bedeuten können. Was kann man tun, wenn ein Sarkoid periokulär lokalisiert und damit möglicherweise chirurgisch nicht vollständig zu exzidieren ist? BCG-Injektionen zusätzlich zur chirurgischen Therapie zeigten bei diesem Patienten exzellente Wirkung...

------------------------

Bei einer elfjährigen Warmblutstute wurde ein periokuläres noduläres Sarkoid im Bereich von Ober- und Unterlid diagnostiziert. Mittels CT konnte die Ausdehnung des Tumors bestimmt werden.

Er wurde unter Allgemeinanästhesie entfernt und im Bereich der betroffenen periokulären Gebiete wurde intraläsional Bacillus of Calmette and Guerin (BCG) injiziert. Hierzu wurde eine Emulsion zellwandfreier Fraktionen eingesetzt, die modifiziert wurden, um den toxischen und allergisierenden Effekt zu vermindern, die Anti-Tumor-Aktivität jedoch zu erhalten. Insgesamt wurden 5 Injektionen in zweiwöchigem Abstand verabreicht.

Bei der Kontrolle 7 Monate nach der letzten BCG-Injektion war der Tumor komplett verschwunden. Auch zwei Jahre nach der letzten Injektion war die Stute immer noch tumorfrei.

Quelle: Komáromy, András M., Andrew, Stacy E., Brooks, Dennis E., Detrisac, Carol J. & Gelatt, Kirk N. (2004): Periocular sarcoid in a horse. In: Veterinary Ophthalmology 7 (3), 141-146.

Vetcontact
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4672
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Zurück zu "BCG Impfstoff (intratumoral)"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron