Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33910
Themen insgesamt: 1556
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2445
Mitglieder insgesamt: 1252
Unser neuestes Mitglied: maschu2805

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 186240

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Krustenfarbe ändert sich von schwarz in weiss


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 103

Krustenfarbe ändert sich von schwarz in weiss

Beitrag#1von Tanja Hella » 4. Mai 2015 19:57

Danke für das tolle Forum vorab. Hier haben mir viele Beitraege geholfen. Seit Januar behandle ich meine Stute mit XXTERRA. Es ist nach der 7. Salbentube nach langen Behandlungsmonaten heute kleiner. Aber eine wichtige Frage habe ich an alle, die mehr Erfahrung haben als ich in diesem Behandlungsstadium. Bisher kam immer eine schwarze Kruste. Seit zwei Wochen ist nun stattdessen die Kruste hell, quasi weiß. Was bedeutet das evtl.? :help:

Kurz zur Vorgeschichte: die Warze sitzt zwischen den Vorderbeinen genau mittig. die Pferdewarze wurde weggelasert, es wurde eine Gewebeprobe von der Klinik entnommen, es ist ein oberflächliches, warzenartiges Sarkoid. Es kam gleich nach dem Weglasern wieder, danach behandelte ich mit XXTERRA bis heute. Zu Beginn der Behandlung kam aus der unscheinbaren Sarkoidstelle innerhalb zwei Monaten eine fast 20 x 10 cm große schwarze Kruste hervor. Nach Abfallen dieser ersten folgten vier weitere Krustenablösungen. Dabei wurde die Kruste immer kleiner. Ich wurde fast wahnsinnig. Heute ist die schwarze circa 2 cm von Durchmesser und drumherum ist es eine weiße Kruste von ca. 5 cm. Ich habe heute über alle Krusten nochmal XXTERRA drübergeschmiert.
Tanja, Takeo & Fleur
Benutzeravatar
Tanja Hella
 
Beiträge: 189
Registriert: 05.2015
Geschlecht:

Re: Krustenfarbe ändert sich von schwarz in weiss

Beitrag#2von spirit_78 » 5. Mai 2015 00:13

Hallo,

meinst Du so in etwa??
Bild

Bei uns war es so dass die schwarze Kruste die ursprüngliche Kruste war, und das helle drumherum quasi die Überreste von abgebröckelter Kruste.

Zuerst sah es so in etwa aus
Bild

und je mehr aussenherum abgebröselt ist umso mehr wurde der helle Kranz aussenrum, bis die Stellen komplett weg waren und gesunde Haut zum Vorschein kam (siehst Du schön ums ES herum). :)

So war es auf jeden Fall bei uns. :)

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. :)
LG Dani


Behandel Dein Pferd wie einen Partner, dann wird es Dich auch als Partner akzeptieren
Benutzeravatar
spirit_78
 
Beiträge: 105
Registriert: 05.2013
Wohnort: Flensburger Ecke
Geschlecht:

Re: Krustenfarbe ändert sich von schwarz in weiss

Beitrag#3von Tanja Hella » 5. Mai 2015 12:47

Liebe Dani, ganz lieben Dank, ja genau so sieht es bei meiner aus. Das Weiße wird immer mehr, ist aber noch verkrustet. Auch das Weiße ist verkrustet. Das bleibt ziemlich lange dran. Es näßt gar nicht mehr, geht nicht mehr auf. Ich habe im Sarkoid Forum gelesen, daß man nicht zu früh mit dem Schmieren aufhören soll. Ich schmiere also weiter, bis alles komplett weg ist. Danke für Deine Bilder. Tanja
Tanja, Takeo & Fleur
Benutzeravatar
Tanja Hella
 
Beiträge: 189
Registriert: 05.2015
Geschlecht:

Re: Krustenfarbe ändert sich von schwarz in weiss

Beitrag#4von spirit_78 » 5. Mai 2015 23:58

Gerne, Tanja. :)

Das weiße war bei uns auch Kruste. Eben das was unter der schwarzen Kruste zum Vorschein kam, und es bröckelte nach und nach weiter ab von den Rändern her, und wurde obendrauf rissig.

So wurde das ES immer kleiner bis es schliesslich nur noch ganz wenige minikleine Stellen waren, die irgendwann auch nicht mehr zu fühlen oder zu sehen waren. Seitdem kam auch nichts mehr. :)

Geschmiert habe ich sobald die Kruste, egal ob schwarz oder weiß, rissig (so wie auf dem ersten Bild in meinem obrigen Beitrag) wurde bis wir wieder eine geschlossene schwarze Kruste hatten, und dann hab ich Pause gemacht bis es wieder rissig wurde. Das waren gut und gerne mal 2 Wochen Pause zwischen dem schmieren. :)

Offen, siifig, eitrig oder blutig war unser ES auch so gut wie nie. Nur einmal vor der Behandlung, hatte es eine offene Stelle. ich vermute da hat Santos sich die Kruste abgescheuert oder so. :)

Wenn Du unsere Geschichte nachlesen magst, findest Du uns unter den Erfolgsstorys "Santos, ES zwischen Jochbein und Nase". ;)
LG Dani


Behandel Dein Pferd wie einen Partner, dann wird es Dich auch als Partner akzeptieren
Benutzeravatar
spirit_78
 
Beiträge: 105
Registriert: 05.2013
Wohnort: Flensburger Ecke
Geschlecht:

Re: Krustenfarbe ändert sich von schwarz in weiss

Beitrag#5von Tanja Hella » 24. Mai 2017 21:29

Nur an alle, die meinen früheren Beitrag hier lesen. Ich weiss heute, dass die Krustenfarbe unrelevant bei meiner Stute ihrem ES war.
Tanja, Takeo & Fleur
Benutzeravatar
Tanja Hella
 
Beiträge: 189
Registriert: 05.2015
Geschlecht:


Zurück zu "allgemeine Fragen und Diskussionen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast