Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33482
Themen insgesamt: 1528
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2341
Mitglieder insgesamt: 1165
Unser neuestes Mitglied: Fritzii

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 170076

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Forschung Cimetidin


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 551

Forschung Cimetidin

Beitrag#1von Anja » 23. Sep 2010 13:53

So, nun habe ich einfach mal an die Uni-Leipzig geschrieben, ob dort das Interesse an einer Studie mit Cimetidin bei ES Pferden besteht und habe meine Erfahrung geschildert. Ich bin jetzt schon gespannt, ob da Interesse besteht.
Werde Euch auf dem laufenden halten....
Anja
 

Beitrag#2von Mano » 23. Sep 2010 14:36

Wow, Super Idee, wär schön wenn sie Ihr Interesse daran Kundtun.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4788
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#3von Anja » 23. Sep 2010 15:30

Ja wäre schön, zumal ja Cimetidin ein preiswertes Medikament ist mit ca 40 ? für 200 Stk.

Ist halt bei uns auffällig, dass wenn ich Cimetidin absetze, die Narben anfangen wieder aud zu gehen. Wenn ich wieder anfange heilt es wieder zu. Sieht man schon jeweils nach ein paar Tagen...
Und es ist bisher nach 5 Monaten nichts wieder gekommen. *aufHolzklopf*
Anja
 

Beitrag#4von Eline » 23. Sep 2010 15:42

40 ? für 200 Stk


und wenns dann klappt wirden 200Stk 400? kosten :roll: ich erinnere an xxTerra, die anfangs auch nur knapp 2? gekostet hat :( :evil:
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#5von Anja » 23. Sep 2010 16:18

Denken wir mal positiv, ich glaube nicht das es teurer wird, da es ansich nicht für Tiere zugelassen ist und es mehrere Hersteller von Cimetidin gibt. Wahrscheinlich ist das für 400? dann für Tiere zugelassen, da hast du Recht.
Anja
 

Beitrag#6von Eline » 23. Sep 2010 19:28

Denken wir mal positiv


o.k. ... aber ich hab langsam das vetrauen verloren, irgendwie intressieren die Sarkoide keinen und bei den Forschungsprojekten wird nur Geld abgesahnt und irgendwie schreiben die dann alle von den Dissertationen der anderen ab :roll: wirklich neues kommt nicht raus und meist erfährt man auch gar nix davon. Studie damals von Borgräfe verlief auch im Sand und das Krebsforschungszentrum Heidelberg hat kein Geld mehr bekommen um an den Impfstoff weiter zu forschen .... :(
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#7von Anja » 27. Sep 2010 11:11

Habe Antwort erhalten:

vielen Dank für Ihre email.
Tatsächlich ist die Therapie des Equinen Sarkoids eine teilweise sehr frustrierende Angelegenheit.
Sie haben erlebt, dass verschiedene Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg hatten und mit der Gabe von Cimetidin jetzt eine befriedigende Situation gefunden.
Der Wirkmechanismus des Cimetidin ist nicht bekannnt, hier gibt es Spekultationen.
Die Wirkung ist nicht bei allen Patienten zuverlässig vorhanden.
Aber es ist gut und richtig, diese Methode zu probieren. Im Falle einer Wirkung sollte man dann weiter daran festhalten. Leider ist aber auch hier keine für immer zuverlässige Wirkung garantiert.

Ich habe in der Vergangenheit und werde in der Zukunft Studien zum Sarkoid unterstützen. Zunächst steht hier allerdings ein Zytostatikum in Zentrum.

Mit freundlichen Grüßen


Zumindest sehr nett geschrieben...
Anja
 

Beitrag#8von Eline » 27. Sep 2010 12:31

Zytostatikum in Zentrum


frag mal welches? ich glaub die haben die Liverpoolcreme ..bin mir aber nicht sicher ...
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Forschung, News"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron