Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34066
Themen insgesamt: 1570
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2475
Mitglieder insgesamt: 1281
Unser neuestes Mitglied: Jule Friese

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 20
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 193258

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Hilton Herbs- Herb Power/Hilton Herbs Equimmune u. Gold


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 340

Hilton Herbs- Herb Power/Hilton Herbs Equimmune u. Gold

Beitrag#1von Eline » 25. Apr 2008 13:52

http://www.hiltonherbs.de/equine/produc ... &curPage=1

Herb Power
Unterstützung über das Jahr - einzusetzen bei Mineral- oder Vitaminmangel, schlechtem Fellzustand, als grundsätzlicher Multivitamin Zusatz. Verbindet die Vorzüge eines Multivitaminzusatzes mit den positiven Eigenschaften von Kräutern. Enthält: Seetang, Mädesüà?, Klebkraut, Brennessel, Knoblauch, Ringelblume, Hagebutte und Minze.

1 kg Eimer ?25.00
Zuletzt geändert von Eline am 15. Feb 2009 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6104
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#2von Wully » 15. Feb 2009 20:34

Ich verwende nun seit ca einem Jahr die Hilton Herbs Equimmune Kräuter und dadurch gingen einige Sarkoide weg.
Kleine die ich nie gross beobachtet habe waren plötzlich weg und ein walnussgrosses verschwand nach ca 3 Monaten.
Diese wurden einfach aus dem Körper sozusagen "rausgedrückt" und waren dann eines Tages einfach nicht mehr da. Nur noch ein schwarzer Fleck.
Mit der Zeit bildete sich Fell darüber. Hilton Herbs sind leider nicht ganz billig. Aber welches Mittel bei Sarkoiden ist das schon.
Ich habe anfangs die Hilton Herbs Kräuter 2 kg Packung genommen, welche ca EUR 60.00 kostet.
Da gibt man zweimal täglich einen der Packung beigelegten Löffel voll übers Futter. Die normalen Sarkoide waren noch unter der Haut, aber auch schon durchgebrochene Sarkoide gingen mit der Zeit weg. Die Kosten? Würde mal schätzen so EUR 150.00 für die Sarkoide welche verschwunden sind und bis heute nie mehr kamen. Werden insgesamt so 5 Sarkoide gewesen sein. Seit November 08 habe ich wieder mit den Hilton Herbs Equimmune begonnen, allerdings mit Hilton Herbs Equimmune Gold (ist kein Unterschied, es ist nur flüssig, statt in Kräuterform)

Ich kämpfe aber immer noch mit einem extremst hartnäckigen Sarkoid, welches aber auch langsam, sehr langsam aber sicher kleiner wird.
Bei diesem Sarkoid hat noch kein Mittel auf die Dauer geholfen, wobei ich sagen muss, dass bei meinem Hü durch Zahnprobleme (Entzündungen im Zahnfleisch ,welche ich aber durch Magnetfeldtherapie bis jetzt stoppen konnte) das Immunsystem immer mal wieder ziemlich beansprucht haben.

Bei diesem Sarkoid wende ich jetzt noch zusätzlich die Virex von Hilton Herbs an. Bis jetzt bin ich mit dem Verlauf recht zufrieden.

nachzulesen und Bilder hier :arrow: Geronimos Tagebuch
Benutzeravatar
Wully
 

Beitrag#3von Eline » 13. Aug 2009 00:32

Hier sind Sandjaks Erfahrungen mit Bilderfolge :arrow: http://equinessarkoid.plusboard.de/sand ... html#15160
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6104
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Futterzusätze/Pulver/Tropfen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast