Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33463
Themen insgesamt: 1530
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2338
Mitglieder insgesamt: 1162
Unser neuestes Mitglied: Maon

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 169391

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Sarkoide und Futter


Kann man mit Futter Auswirkungen auf Sarkoide erzielen?

Ja, weil ...
13
81%
Nein, weil ...
3
19%
 
Abstimmungen insgesamt : 16

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3400

Beitrag#61von bugsbunny » 19. Feb 2012 19:19

na die meisten Rübenschnitzel sind Abfallprodukte, aber wie gesagt, nur meine persönliche Meinung, meiner Meinung nach fast reine Melasse, ich würde da eher Heucops mit EMa aufweichen und da dann was untermischen, sie gewöhnen sich recht schnell an EMa und Bokashi fressen sie sowieso gern.

EMa - Effektive Mikroorganismen aktiv, Bokashi ist die "edelste" Form es zu füttern

Infos findest du Unmengen in diversen Foren, die Seite hier finde ich sehr angenehm und informativ



https://www.emiko.de/em.html

EMa mache ich selber, ich gebe etwas übers Heu oder über die gequetschte Gerste, bei Wunden mische ich EM Keramikpulver mit dem "Gel" von der Aloe Vera und geb das drauf, behandle grad meine alte WB Stute die eine tiefe Wunde am Kronrand hat damit, unten Huf - oben Fleisch, kannst nicht nähen, also hab ich es desinfiziert und behandle es jetzt mit dem Gemisch, sieht trotz extremer Minusgrade (hatten teilweise -21) hervorragend aus
Benutzeravatar
bugsbunny
 
Beiträge: 50
Registriert: 04.2008
Wohnort: Obsteig, Tirol
Geschlecht:

Beitrag#62von inge222 » 19. Feb 2012 20:15

Hallo Bugsbunny
Vielen Dank für den Link. Diese Seite enthält sehr viele Infos und da muss ich mich erst durcharbeiten. Aber interessant ist es allemal.
Was mein Problem betrifft, wie ich die ungeliebten Futterergänzungen in mein Pferd reinbringe, wüsste ich nicht, wie es dadurch gelöst werden kann. Das ist doch kein Futter, in das ich was reinmischen kann, oder?
Benutzeravatar
inge222
 
Beiträge: 120
Registriert: 06.2008
Geschlecht:

Beitrag#63von bugsbunny » 21. Feb 2012 22:16

bei mir stand ein Pferd das EMa nicht mochte, komisch aber ist so. Dem hab ich Heucops mit EMa aufgeweicht, er war nicht begeistert aber hats gefressen. Mit Bokashi könnte ich es mir gut vorstellen daß es klappt, hab ich jetzt, kriegt man eh schon oft z. B. auch bei Emiko.


Eine Stute frass absolut keine Tabletten, da hab ich Heucops mit Apfelsaft aufgeweicht, mit dem Mörser zerstossen und da rein gemischt.
Der Pony-Wallach wollte zuerst auch keine Tabletten, dem hab ich einen Apfel geviertelt, eine Kerbe reingeschnitten, die Tablette rein und weg war sie :mrgreen: mehr fällt mir momentan zu deinem Problem mit "Medis nicht ins Pferd kriegen" momentan nicht ein, ich hab da eigentlich kaum Probleme
Benutzeravatar
bugsbunny
 
Beiträge: 50
Registriert: 04.2008
Wohnort: Obsteig, Tirol
Geschlecht:

Beitrag#64von Lisa1701 » 4. Jul 2012 16:56

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier richtig :) die letzten Beiträge sind doch schon wieder von Anfang des Jahres, aber vielleicht antwortet jemand :)

Ich würde meine Stute auch gerne auf Getreidefrei bzw. ganz ganz wenig Getreide umstellen. Da ich hier öfter gelesen habe Getreidefrei soll nicht schlecht sein. Sarkoide hat sie auch und meiner Meinung nach ist bei ihr das Immunsystem was nicht so stark ist. Blutwerte sind in Ordnung, ich bin dennoch mit der Fütterung momentan nicht ganz zufrieden, auch wegen der ES.
was füttere ich hier am Besten?
denn Energie benötige ich ja trotzdem, da wir doch auch ab und an mal etwas arbeiten ;)
Öl direkt kann ich ihr leider nicht füttern da sie darauf das buckeln anfängt usw. haben wir alles schon versucht.

Wäre nett wenn jemand antworten würde.

Danke und Gruß
Lisa
Lisa1701
 
Beiträge: 57
Registriert: 06.2012
Geschlecht:

Beitrag#65von Sahiba » 5. Jul 2012 09:54

Du kannst Getreide gut durch Heucobs ersetzen. 1,2-1,5 kg Heucobs haben etwa denselben Nährwert wie 1 kg Getreide.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1485
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Beitrag#66von doncamillo » 5. Jul 2012 23:21

Hi,

bei getreidefrei kenne ich mich leider nicht aus.

Ich hatte mal bei Nösenberger angefragt und dann auch telefoniert.... die waren supernett und haben mich top beraten.

Haben Vertreter in ganz Deutschland und sind eigentlich auch immer auf den Messen vertreten.
Ich hatte micht total kompetent beraten gefühlt.
Vlt kann dir da jemand weiterhelfen.

lg doncamillo
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:

Beitrag#67von sabine84 » 29. Jul 2012 20:32

hallo ihr,

ich habe da mal ne frage an euch:
nächste woche werden ich und mein dicker mit der compx salbe den kampf gegen kleine tumore beginnen. ich habe gehört, dass man zusätzlich dazu nch das immunsystem stärken soll. leider habe ich von sowas keine ahnung und wollte hier mal nachfragen ob und was ihr während der behandlungszeit gemacht habt.

zur info: mein dicker steht den ganzen tag draussen und kommt nur nachts in die box, da hat er dann heu und stroh und kriegt zum reinlocken( sie laufen alleine in ihre bxen) noch ca. ne halbe schaufel müsli mix futter.

sollte ich da noch was zufüttern? irgendwelche vitamine oder so? bin eigentlich kein fan von zusatzfutter,wenn nicht not tut und vor allem weil er schon ein bissl rund ist :-)

wäre über infos sehr dankbar

sabine
sabine84
 
Beiträge: 26
Registriert: 07.2012
Wohnort: varel, Niedersachsen
Geschlecht:

Beitrag#68von Eline » 29. Jul 2012 20:49

Huhu,
eiegntlich nicht, normales Mineralfutter reicht aus. Wenn du allerdings meinst es werden immer mehr ES, finde ich die Heelkur zum Spritzen ganz gut. Aber bei euch hört sich das alles nicht schlimm an. Futtermittel wirst du 100 verschiedene Meinungen finden, da man ja nie sagen kann (auch bei Heel nicht) ob der Verlauf ohne Zusätze auch so wäre ... also Bauchgefühl. Wenn du meinst es paast so alles dann lass es ;)
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#69von Lisa1701 » 14. Aug 2012 10:01

Hi,

ich melde mich hier auch wieder zu Wort, da ich mein Futter jetzt mittlerweile umgestellt habe.

Heu bekommt Sie sowieso ausreichend :)

Ich füttere jetzt täglich Rote Beete dazu, nimmt sie mittlerweile recht gerne und ich finde sie reagiert sehr positiv darauf, d.h. ein ES ist seitdem zurück gegangen und es sind keine weiteren gekommen.

Dann habe ich auf das "Höveler Puritan" umgestellt, dies ist getreidefrei und etwas mineralisiert, dies frisst sie wirklich gern.

Seitdem merkt man wie es ihr richtig gut geht und sie wirkt richtig fit und zufrieden momentan. ES sind seitdem ja auch keine mehr gekommen :)

Gruß, Lisa
Lisa1701
 
Beiträge: 57
Registriert: 06.2012
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Futterzusätze/Pulver/Tropfen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast