Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34043
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2472
Mitglieder insgesamt: 1267
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190796

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Martes Vorstellung- Warzen besprechen u. Globulis


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 751

Martes Vorstellung- Warzen besprechen u. Globulis

Beitrag#1von Marte » 14. Mai 2008 12:20

Hallo!

Meine Name ist Marte und ich komme von der schönen Sonneninsel Fehmarn. Allerdings befinde ich mich die meiste Zeit in Kiel, da ich dort studiere. Ich muß zugeben, dass dies das allererste Forum ist, bei dem ich mich anmelde und ich hoffe, dass ich alles richtig mache.;)
Ich bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, denn auch ich besitze ein Pony, das Sarkoide hat.
Es handelt sich um einen ca. 12 jährigen, 1,45m großen Haflingermischling namens Blücher.
Als ich ihn - wohlgemerkte von eine Händler, was ich heute nie wieder tun würde - gekauft habe, ist mir nicht weiter aufgefallen, dass er eine "Hornplatte" in der Gurtlage hatte. Ich bin ihn ca. 1,5 Jahre geritten, ohne dass mir etwas aufgefallen wäre. Dann jedoch schien der "Tumor" zu wachsen und zu bluten, woraufhin ich ihn nicht mehr mit Sattel geritten bin.
Seitdem habe ich mit 4 verschiedenen Tierärzten darüber gesprochen. Vom Herausschneiden wurde mir abgeraten, da der Tumor zu einer sehr großen Wahrscheinlichkeit wieder kommen würde, des weiteren wurde mir von einer aus Amerika importierten, kostspieligen Creme erzählt, bei der es sich offensichtlich nach den Erzählungen in diesem Forum um xxterra handelte. Zuletzt wurde mir von Vereisungstechniken sowie dem Spritzen von, aus dem Tumorgewebe hergestellten, Antikörpern mit gleichzeitiger Entfernung aller Tumore berichtet.
Nach dem Überfliegen diverser Erfahrungsberichte, scheint es kein "Allheilmittel" gegen Sarkoide zu geben. In Folge dessen bin ich sehr verunsichert, welche Behandlung am effektivsten ist.
In Anbetracht, dass bei meinem Liebling nun auch noch vermehrt Sarkoide in der Schlauchgegend und im Gesicht auftreten, die zwar nicht bluten, aber größer werden, stellt sich bei mir zudem die Frage, wie schnell jetzt gehandelt werden muss. Als ich am WE bei uns auf dem Hof war, hatte sich bei dem Tumor in der Gurtlage die "Kruste" gelöst und darunter kam eine weiße Wunde, die eine Blumenkohlähnliche Struktur hat, zum Vorschein.

Darf man überhaupt auf eine solche Wunde, Cremes o.ä. auftragen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es davon schlimmer wird? Wie bezieht man diese "xxterra" oder "CompX"?

Ich bin für jeden Hinweis oder Ratschlag dankbar! Vielen Dank im Voraus !

Marte







[color=Font Farbe] [/color]
Benutzeravatar
Marte
 

Beitrag#2von taroza » 14. Mai 2008 12:39

Hi Marte,

willkommen im Forum! Und keine Panik ihr kriegt das in den Griff! :mrgreen:

Zu erst einmal ist es super, dass du bisher noch nichts dran gemacht hast, was in Richtung wegschneiden und abbinden geht. Deine TA scheinen da nicht ganz ahnungslos zu sein!

Zu deinen Fragen: es ist gerade gut auf die Stellen Salben aufzutragen, wo die Kruste/Hornhaut ab ist, da die Salbe dann direkt in den Tumor einziehen kann und sich nicht erst durch die dicke Schicht arbeiten muss. Von XX-Terra oder CompX wird es definitiv nicht schlimmer, wie du in den zahlreichen Tagebüchen lesen kannst. Bei XX-Terra kann es allerdings vorkommen, dass sich das Gewebe um das ES auch etwas entzündet. Das klingt aber nach eine Schmierpause sofort wieder ab. Die XX-terra bekommst du über pferdefit.de oder deinen TA, die CompX über die Admine einfach per pm anschreiben. Terra kostet 5ml 29 Euro, CompX 5ml 6 Euro.

Mach aber vorher mal ein paar Bilder von deinen ES zum angucken und mit Finger daneben, dann können wir dir ungefähr sagen, wie viel Salbe du brauchen wirst.

Und was das Allheilmittel angeht, wir sind auf dem besten Weg eins zu finden :mrgreen:
Benutzeravatar
taroza
 

Beitrag#3von Marte » 14. Mai 2008 13:01

Hallo Taroza!

Wow, das ging aber schnell!!!!!! Vielen Dank! :-D

Ich bin leider nicht im Besitz einer Digitalkamera, werde mir aber am WE eine leihen und dann, wenn ich wieder bei uns zu Hause bin, postwendend Bilder von allen Partien einstellen. Dann kannst Du Dir und auch andere sich ein viel besseres Bild von meinen Problemen machen. Zudem werde ich mit meinem bzgl. Sarkoide "kompetentesten" Tierarzt Rücksprache halten und die Creme bestellen.
Welche verspricht den am meisten Erfolg? Vom Preis her, würde mich ja eher die CompX ansprechen. Heißt "über die Admine einfach per pm", dass die Creme über die Administratorin Irene per Nachricht bezogen werden kann? Entschuldige, ich bin in dem "Forumfachjargon" noch nicht so firm :oops:

Auf jeden Fall erst einmal vielen Dank für Deine nette, schnelle Hilfe!

Liebe Grüße aus dem sonnigen Kiel!

Marte
Benutzeravatar
Marte
 

Beitrag#4von Eline » 14. Mai 2008 17:39

Huhu und willkommen :mrgreen:

sorry, wegen meiner etwas späten antwort, aber ich war die letzten Tage am Forum aufräumen oder durcheinanderbringen :mrgreen:

Taroza hat ja schon fast alles beantwortet und mich hast du ja auch gefunden :mrgreen:

handeln ist eigentlich immer angesagt, wenn die Dinger bluten oder wenn sie zum schnellen wachsen anfangen und Händler hin oder her ... beim Händler kann man auch super gesunde Pferde erwischen.

Sehe es mal so, lieber ein Sarkoid, als Arthorse oder sontwas unabänderliches. Sarkoide sieht man halt und mit denen kämpft man auch zeitlebens, aber mittlerweile gehts dank der Salben echt gut die Dinger in Schach zu halten.
So richtig schlimm wird es ja erst, durch Fehlbehandlung und da das Sarkoid noch immer nicht so recht erforscht ist, gabs halt auser wegschneiden vor 5 Jahr noch nichts. Und wenige TÄ kennen sich da auch so richtig aus, was aber normal ist, woher sollen sie Infos bekommen, wenn sie nicht von dem Thema selber betroffen sind. Daher eben auch mal das Forum, um die ganzen Infos, die man so erhält zu sammeln. Das schafft kein TA, die hören auch nur am Rande mal dies und das, wie wir auch und jeder probiert mal was aus. Misserfole bekommen TÄ selten mit, dann wird der TA gewechselt.

Ich war damals ja auch stocksauer, aber letztlich konnte der TA wenig dafür, er hats auch nicht besser gewußt. Den halt ich jetzt immer auf den laufenden und er findets auch intressant. Ist also nicht, daß die TÄ nicht wollen, aber die können nicht wie ich nächtelang im Netzt rumgoogeln :mrgreen:

Also Kopf hoch, schaffst du schon, hier seit ihr gut aufgehoben :mrgreen: egal was du machst, das eine oder andere hat hier schon so jeder ausprobiert und kann helfen.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#5von sidocelline » 14. Mai 2008 20:05

Hi,
willkommen hier im Forum! Ich wünsch dir bei der Behandlung deines Ponies ganz viel Glück und bin sicher, hier wirst du viel Hilfe finden! Über Fotos freuen wir uns immer, vielleicht klappt das ja demnächst. Und stöber mal schön in den ganzen Tagebüchern, ist sehr interessant und "beruhigt" die eigenen Sorgen!

Also, viel Spass hier!!!
Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein!
Benutzeravatar
sidocelline
 
Beiträge: 194
Registriert: 01.2008
Wohnort: Celle
Geschlecht:

Beitrag#6von Marte » 14. Mai 2008 22:55

Also ich bin wirklich begeistert, wie schnell hier geantwortet wird! Großes Lob an Euch!

Ich habe heut schon einiges in diesem Forum gelesen und zudem mit 2 TÄ gesprochen, obwohl die eine meine "Kleintierärztin" für meine Kaninchen und Katzen ist;), und habe mir meine Gedanken gemacht.

Ich habe derzeit leider ein Zeitproblem: ich studiere und stecke mitten im Examen, habe heute einen Brief mit dem Termin für meine mündliche Prüfung meiner Schwerpunktsarbeit bekommen und muss am Freitag, den 13. Juni sowie am 14. mein Bestes geben. Meine Ponys, wir haben 5, stehen auf Fehmarn und ich komme derzeit nur am WE hin. Mein Vater, der diese verpflegt, hat einen Leistenbruch, wird am MO operiert und ist danach nur begrenzt einsatzfähig. Natürlich werden meine Ponys anständig während dieser Zeit von meinem Bruder, Schwager und einem 18-Jährigen Mädchen, die bei uns immer Ponyreiten für die Gäste macht - wir haben Ferienwohnungen - versorgt.

Sicher könnte ich jetzt eine offensichtlich viel versprechende Behandlung mit CompX beginnen, nur habe ich Angst, dass diese nicht sorgfältig genug durchgeführt wird und dies bei einem erneuten Wuchern zu einer Immunität gegen diese Salbe führt.
In dem Tagebuch von "Just for Fun" habe ich ein Foto eines Sarkoids in der Gurtlage gesehen und es sieht dem von meinem Pony SEHR ähnlich! Dieses wurde erfolgreich mit Hermosan behandelt. Ich habe dann gleich mal nachgeschlagen, was Hermosan ist und konnte freudig überrascht feststellen, dass es mit effektiven Mikroorganismen (EM) arbeitet. Mit EM habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht, so dass ich bzw. mein Vater und die anderen wohl zunächst mit dieser Salbe arbeiten werden.

Die eine TA hat mir zudem empfohlen Globoli zur Unterstützung zu verabreichen ( Tarantula in C 30-Potenz). Dem hat auch die andere TA zugestimmt. Diese hat mich zudem auf etwas gebracht, an was ich selber schon gedacht jedoch wieder verworfen hatte...und zwar, ihr mögt mich ja für spinnert halten, auf das "Abzählen". Mir wurden als Kind auch einmal Warzen abgezählt und es hat gewirkt. Und schließlich handelt es sich bei Warzen auch um einen Virus, oder? Laut Aussage meiner TA gibt es auf Fehmarn in Burg jemanden, der sogar per "Fernabzählen" bei Ansicht eines aktuellen Fotos der Sarkoide und des Pferdes diese abzählen kann.

Hat irgendjemand damit schon Erfahrung gemacht? Ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für total bekloppt......aber ich kenne viele Menschen bei denen es geholfen hat und meine TA kennt Tiere bei denen es gewirkt hat.
Werde auf jeden Fall am WE Fotos machen und sie hier einstellen.
Bin auf eure Meinung, Kritik, Anregung gespannt!

Wünsche Euch allen noch eine gute Nacht!
Benutzeravatar
Marte
 

Beitrag#7von Marte » 14. Mai 2008 23:08

Bild
Anbei ein Bild von meinem Blücher.
Benutzeravatar
Marte
 

Beitrag#8von taroza » 14. Mai 2008 23:37

Hi Marte,

klar, probier das, womit du dich am wohlsten fühlst. (Eine Resistenz gegen die Salben haben wir bisher noch nicht gehabt. Grad Init hatte zwischen durch auch wegen Stress längere Zeit nicht geschmiert und dann ging es mit gleichem Erfolg weiter.)

Kannst du mir das abzählen mal genauer erklären. Das hab ich noch gar nicht gehört!
Benutzeravatar
taroza
 

Beitrag#9von Eline » 14. Mai 2008 23:49

Ne, Resistenz gibts nicht, aber wenn man nicht dranbleibt hat das auch keinen Sinn, das ist dann rausgeschmissenes Geld.
Probier die Hermosan und berichte, geht ja im Forum letztlich darum, möglichst viele verschiedene Erfahrungsberichte zu sammeln, egal wie abwägig sie anfangs erscheinen.

Wer nichts ausprobiert, der findet auch nichts ..meine Meinung :mrgreen:
was glaubst du wie mich die Leute veralbert haben, also ich mit meiner Salbe dastand, nachdem selbst die Liverpool nicht den Effekt brachte .... hätte auch keiner geglaubt :mrgreen:

erzähl mal was über das abzählen, ich kenn nur Warzen besprechen ..........
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#10von Marte » 15. Mai 2008 10:37

Also das "Abzählen" ist das gleiche wie "Warzen besprechen". Dabei handelt es sich um ein "Ritual. Eine eingeweihte Person murmelt unverständliche Sätze und führt spezielle Handbewegungen aus, mehr möchte ich nicht dazu sagen, da man nicht darüber sprechen soll. Die Fähigkeit dazu gibt ein Eingeweihter nur an eine einzige Person weiter, die es dann nach dem Tod des Einweihenden anwenden darf/kann. Die Fähigkeit wird immer von einem Mann an eine Frau und umgekehrt weitergegeben. Der "Abzähler" darf für seine Dienste kein Geld etc. verlangen, allerdings ist es selbstverständlich, dass man ein "Geschenk" liegen läßt.
Wird man behandelt, sollte man schon daran glauben bzw. nicht nicht daran glauben. Vielleicht ist das ja der Placebo-effekt. Auf Tiere bezogen, gehe ich nicht davon aus, dass sie nicht daran glauben können, allerdings werden sie wohl auch nicht nicht daran glauben;)

Ich habe vorhin mal "wikipediert", was Warzen für einen Auslöser haben und dabei handelt es sich ebenfalls wie bei ES um einen Virus.
Wie gesagt, bei mir und mehreren Bekannten sowie laut Aussage meiner TA hat es bei Mensch und Tier geholfen. Für viele Gürtelrosenerkrankte war das Abzählen die einzig wirksame Maßnahme.

Gut zu wissen, dass die ES nicht gegen CompX resistent werden können. Falls mein "alternativer Weg" nicht fruchtet, werde ich es auf jeden Fall mit der Salbe ausprobieren.

Viele Grüße und einen schönen sonnigen Tag!

Marte
Benutzeravatar
Marte
 

Beitrag#11von Eline » 15. Mai 2008 10:53

aber halt uns bitte auf den laufenden :!:
Und mach Fotos ..auch gerade wenn du die Hermosan nimmst, da gibt es noch keine Foto-Reportage.

Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#12von Marte » 15. Mai 2008 14:55

Wie gesagt, ich werde am WE Fotos machen und dann hier einstellen.

Dann erst mal eine schöne Restwoche!
Benutzeravatar
Marte
 

Beitrag#13von Eline » 15. Jan 2009 21:28

Hallo Marte,
wollte mich mal nach eurem Sarkoid erkundigen und ob das Abzählen geklappt hat. Melde dich mal wieder.

Gruß Irene/Eline
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#14von Eline » 2. Nov 2010 13:47

Hallo,

ich möchte nicht mehr am Sarkoid Forum teilnehmen und wünsche keine weitere Erinnerung. Bitte löschen Sie meine Daten aus ihrer Datenbank.

Ihrem Forum weiterhin viel Erfolg!!!!

Beste Grüße,

Marte Utech
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Geistheilung, Warzen besprechen u.d.g."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron