Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34016
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2462
Mitglieder insgesamt: 1265
Unser neuestes Mitglied: Ännie

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 189956

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Bachblüten-Therapie


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 571

Bachblüten-Therapie

Beitrag#1von Mane » 19. Jan 2008 00:08

Hallo,

natürlich kann man mit einer Bachblütentherapie kein Sarkoid heilen....

.... aber man kann eine passende, individuelle BB- Mischung prima zur unterstützenden Therapie einsetzen.
Wenn ein Pfed an einem ES erkrankt ist passt sicher die Blüte Nr. 10 Carb Apple immer, die Mischung sollte natürlich mit individuell passenden BB ergänzt werden.

Es treten ja bei jedem erkranktem Pferd unterschiedliche Probleme auf, die Verhaltensauffälligkeiten mit sich bringen.
Ein THP, der mit BB arbeitet, wird sicherlich die passende Mischung für jeden "ES- Patienten" finden.

LG Mane
Benutzeravatar
Mane
 

die 38 Bachblüten

Beitrag#2von Mane » 21. Mär 2008 11:39

Hallo ich setze hier mal eine Kurze Beschreibung der Bachblüten rein.
Bachblüten können unterstüzend bei der Therapie des ES gute Wirkung erziehlen und werden hauptsächlich bei verhaltensbedingten Problemen eingesezt.
Ich hoffe das Interessierte durch folgende Angaben die passenden Blüten für ihr Pferd finden.

Quelle und Text: Birgit Vaupel (http://www.birgit-vaupel.devu/)

1. Argimony
Argimonia Eupatoria - Odermenimg

Für Tiere, die ihre Erfahrungen nicht richtig umsetzen können.

- schnelle Ablenkbarkeit
-bei sehr zurückhaltenden Tieren
-bei sportlicher Überbelastung
-Muskelverspannungen, Muskelverkrampfungen
-die Entspannung fällt schwer

Die Pferde leiden unter großer innerer Unruhe, wollen beschäftigt werden und gehen Konflikten aus dem Weg.


2. Aspen
Populus Tremula- Espe oder Zitterpappel

Für Tiere, die aus unerfindlichen Gründen ängstlich sind, deren Angst plötzlich, ohne ersichtlichen Grund deutlich wird.

-kann schlecht alleine sein
-unbegründete und unbestimmte Angst
-oft Angstbeisser
-oft Durchfall vor Angst
-verträgt das Hängerfahren schlecht
-nervös bedingte Herzstörungen
-nach Mißhandlung

Die Pferde sind meist sehr zurückhaltend, sensibel. Sie leiden unter Ängsten, die nicht erklärbar sind, schwitzen leicht, wirken gehetzt und schreckhaft, zittern unter Umständen vor Angst und Anspannung. Befürchten hinter jeder Ecke das Schlimmste, im Gelände schwierige Pferde die häufig scheuen.

3. Beech
Fagus Sylvatica - Rotbuche

Für Tiere, die ein starkes Selbstbewusstsein haben, alles muss grundsätzlich nach ihrem Willen gehen.

-Anpassungsschwierigkeiten
-Kontaktschwierigkeiten
-übertriebener Schutztrieb
-Unausgeglichenheit
-neue Herdenmitglieder werden abgelehnt oder attackiert

Die Pferde sind reizbar, dickköpfig und haben einen starken Willen


4. Centaury
Centaurium Umbellatum - Tausendgüldenkraut

Für Tiere, die besonders lieb und gutmütig sind.

-lässt sich alles gefallen
-neigt zu Erkrankungen
-wird schnell müde
-vorhandene Schwäche
-spielt nicht mit Artgenossen
-zu sehr auf den Halter bezogen
-Unterwürfigkeit
-mangelnde Vitalität

freudliche, sanfte Pferde, die sich leicht unterordnen und fügen. Es sind Pferde, die in einer Herde schnell unterdrückt oder gequält werden. Die Pferde wirken oft kraftlos.
Zuletzt geändert von Mane am 13. Nov 2008 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mane
 

Beitrag#3von Mane » 21. Mär 2008 12:09

5. Cerato
Ceratostigma Willmottina - Bleiwurz oder Hornkraut

Für Tiere, denen das natürliche Selbstvertrauen fehlt

- Heimweh
-Abhängigkeit vom Halter
-kein Selbstvertrauen

Die Pferde zeigen wenig eigenen Willen oder Selbstbewusstsein, sie fühlen sich unsicher.


6.Cherry Plum
Prunus Cerasifera - Kirschpflaume

Für hochgezüchtete Tiere, die ihr instiktives, ihnen von der Natur vorgegebenes Verhalten nicht mehr kennen.

-überschiessende Reaktionen
-Angstbeisser
-kopfloses Verhalten
-Verkrampfungen
-Überängstlichkeit

nach seelischem Druck oder starken körperlichen Schmerzen, Unfällen oder Misshandlungen. Die Pferde wirken nervös, angespannt und kraftlos
reagieren mit plötzlischen Temperamentausbrüchen, "Pulverfass" im Gelände


7.Chestnut Bud
Aesculus Hippocastanum - Knospe der Roßkastanie

Für Pferde, die ständig unkonzentriert sind und desshalb immer wieder die gleichen Fehler machen.

-Steigerung der Vitalität
-vor der ersten Bedeckung
-Konzentrationsschwäche
-vor der ersten Geburt
-um Erlernts besser zu festigen
-während der Ausbildung

Für Träumer, die leicht abgelenkt sind. Für Pferde, die sich mit dem Lernen schwertun.


8. Chicory
Chicorium Intybus - Wegwarte

Für Pferde, die sich nach allen Regeln der Kunst in den Vordergrund zu spielen versuchen, sei es durch einen übertriebenen Schutztrieb oder durch städiges Boxentürentreten.

-Entwicklungsstörungen
-spielt sich ständig in den Vordergrund
-anstrengend im Umgang
-Zerstörungswut

Die Pferde wollen im Mittelpunkt stehen, setzen ihren Willen taktisch durch. Sie reagieren ansonsten beleidigt und empfindlich.


9. Clematis
Clematis Vitalba - weiße Waldrebe, Greisenbart

Für Tiere, die eine gewisse Interessenlosigkeit am Leben zeigen

-Interessenlosigkeit
-Erkrankungsneigung
-Vitalitätsverlust

Ruhige Pferde, die sich mehr als nötig anstrengen wollen und schläfrig sind. Sie separieren sich oft von der Herde und sind lustlos.


10 Crab Apple
Malus Pumila - Holzapfel

zur innerlichen und äusserlichen Reinigung

-Abwehrschwäche
-Unterstüzung bei Hautkrankheiten
-Stoffwechselumsimmung

Pferd geht ungern ins Wasser, neigt zu allen möglichen Infektionskrankheiten und hat massive Stofwechselstörungen.
Zuletzt geändert von Mane am 13. Nov 2008 23:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mane
 

Beitrag#4von Mane » 21. Mär 2008 12:39

11.Elm
Ulmus procera - Ulme

Für bisher starke Tiere, die auf einmal zu nichts mehr in der Lage sind.

-Besitzerwechsel
-Geburtsvorbereitung
-Konzentrationsschwäche
-Stimmungstief

Leistungsstarke Tiere zeigen plötzlich Schwäche, wirken müde und erschöpft


12. Gentian
Gentina Amarella - Herbstenzian

Für sensible Tiere, die wenig Selbstvertauen haben, Pferde die allem Neuem gegenüber misstrauisch sind.

-Apathie
-Mangel an Selbstvertrauen
-Rückschläge im Training
-bei schlechten Erfahrungen

Die Pferde sind übervorsichtig, sensibel und mißtrauisch. Meist gehen schlechte Erfahrungen vorraus. Pferd besitzt kein Vertrauen

13.Gorse
Ulex Europaeus - Stechginster

Für Tiere, die sich aufgeben.

-Apathie
-Hoffnungslosigkeit
-Rekonvaleszenz
-Trennung
-nach sportlichem Leben (Rente)
-Todesfall
-Langeweile

Das Pferd hat viel durchgemacht. Meist sind es langwierige und schwere Erkrankungen. Oft wird das Futter verweigert. Das Pferd hat sich aufgegeben


14. Heather
Calluna Vulgaris - schottisches Heidekraut

Für Tiere, die Schwierigkeiten haben sich zu integrieren.

-Talentsteigerung
-Lernfähigkeit
-sehr starke Persönlichkeit
-Anpassung fällt schwer

Das Pferd kann nicht alleine sein. Es ist übermässig anhänglich und aufdringlich.
Bekommt es nicht genügend Aufmerksamkeit wird es krank.


15.Holly
Ilex Aquilfolium - Stechpalme

Für Tiere, die mit unkontrollierter Aggression reagieren

-unkontrollierte Aggressionen
-plötzliches treten und beissen
-überschiessende Reaktionen
-plötzliche Angriffslust

aggressive Pferde, die sich sowohl Artgenossen als auch Menschen gegenüber unfreundlich und angriffslustig verhalten.Sie beissen um sich sind "eifersüchtig"
Benutzeravatar
Mane
 

Beitrag#5von Mane » 21. Mär 2008 12:57

und weiter gehts...

16. Honeysuckle
Lonicera Caorifolium - Geißblatt

Für Tiere, die keine Veränderung ertragen können.

-neue Umgebung
-neue Besitzer
-neuer Boxennachbar

Die Pferde trauern um Vergangenes. Sie wirken ruhig und abwesend


17. Hornbeam
Carpinus Betulus - Weißbuche oder Hainbuche

Für Tiere, die unter Antriebsschwäche leiden.

-Leistung nur aus Pflichtgefühl
-Leistungsschwäche
-Anlaufschwierigkeiten, besoders morgens
-Überlastung

Das Pferd wirkt müde und unkonzentriert. Jede Aufgabe scheint zu viel zu sein.


18. Impatiens
Impatiens Glandulifera - drüsentragendes Springkraut

Für Tiere, die nie dürfen, was sie wollen und unter grosser inneren Spannung leiden

-nervöses Fressverhalten
-Verkrampfungen
-innerliche Anspannung
-ungünstige Haltungsbedingungen

Die Pferde sind hektisch und unruhig. Sie wirken nervös und regen sich leicht auf.
Alle Aufgaben können nur bis zur Hälfe bewälltigt werden.


19.Larch
Larix Decidua - Lärche

Für Tiere, denen das Selbstwertgefühl fehlt.

-wenig Abwehrkräfte
-Schwierigkeiten mit Veränderungen
-lange Genesungszeit
-unterwirft sich schnell
-kein Selbstvertrauen
-nicht Beziehungsfähig

Die Pferde können sich nicht behaupten und ordnen sich schnell unter. Sie sind unsicher, geben schnell auf und brauchen viel Zuwendung.


20. Mimulus
Mimulus Guttatus - gefleckte Gauklerblume

Für Tiere, die ängstlich sind.

-Angst bezieht sich auf konkrete Dinge oder Personen
-zarter Körperbau
-scheu und zurückhaltend
-Abwehrschwäche

Die Pferde sind schreckhaft und ängstlich. Bestimmte Dinge jagen ihnen Angst ein Meist problematische Geländepferde.
Zuletzt geändert von Mane am 21. Mär 2008 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mane
 

Beitrag#6von Mane » 21. Mär 2008 13:37

21.Mustard
Sinapis Avensis - Wilder Senf

Für Tiere, die zu depressiven Zuständen neigen.

-nicht artgerechte Haltung
-tritt ständig gegen die Boxentür
-hat alle möglichen Unarten
-Abwehrschwäche
-Bewegungsunlust
-Teilnahmslos af Ansprache

eigentlich unkomplizierte Pferde, die aber immer traurig wirken. Nichts macht ihnen wirklich spass.


22. Oak
quercus Robur - Eiche

Für Tiere, denen jede Aufgabe recht ist.

-schnelle Überforderung
-Verspannungen
-Unzufriedenheit
-mutet sich zu viel zu

Pflichtbewusste Pferde, die ganz bei der Sache sind und sich mühe geben, die an sie gestellten Aufgaben zu erfüllen. Oft übereifrig und desshalb schnell überfordert und kraftlos.


23.Olive
Olea Europaea - Olive

Für Tiere, die total erschöpft sind.

-nach grosser Anstrengung
-bei Überbelastung
-nach Krankheit
-besitzt keine Kraftreserven mehr
-völlig aus dem Gleichgewischt.

Die Pferde sind komplett erschöpft, seelisch wie körperlich, Es kann eine Erkrankung vorliegen aber auch eine Überforderung der Leistung.


24. Pine
Pinus Sylvestris - schottische Kiefer

Für Tiere, die ständig irken, als ob sie ein schlechtes Gewissen haben.

-fehlendes Selbstwertgefühl
-fehlendes Selbstvertrauen
-Angst etwas falsch zu machen
-scht Fluchtecke auf
-lässt sich von Artgenossen unterdrücken

Die Pferde sind unsicher und unterwürfig. Sie lassen sich von allem und jedem unterdrücken.


25.Red Chestnut
Aesculus Carnea - Rote Kastanie

Für Tiere, die nicht loslassen können

-Mutterstuten
-Kleber

Die Pferde besitzen eine zu stake Bindung an andere Artgenossen und können nicht loslassen. Die Pferde kleben sozusagen.
Benutzeravatar
Mane
 

Beitrag#7von Mane » 21. Mär 2008 14:01

26.Rock Rose
Heilanthemum Nummularium - gelbes Sonnenröschen

Für Tiere, die unter bedrohlichen Zuständen leiden.

-körperlicher Schock
-nach Unfall
-traumatische Situation

Die Pferde geraten schnell in Panik, schwitzen und regen sich auf. Sind kaum wieder zu beruhigen und geraten ausser Kontrolle


27.Rock Water
Wasser aus heikräftigen Quellen

Für tiere, die meinen, sie müssten ständig in Höchstform sein, und deshalb nicht abschalten können.

-ernorme Verbissenheit
-totale Pflichterfüllung
-Verspannungen
-Abwehrschwäche
-geben ihr Letztes

Die Pflichterfüllung steht hier im Vordergrund. Es sind Gewohnheitstiere, die sich schlecht auf neue Situationen einstellen können. Sie neigen zu Gelenkerkrankungen und Verschleißerscheinungen.


28. Sclerantus
Sclerantus Annus - einjähriger Knäuel

Für Tiere, denen die innere Ausgeglichenheit fehlt.

-kennt kein natürliches Verhalten
-fehlende innere Balance
-Stimmungsschwankungen
-launisch
-Probleme mit Artgenossen

Das Pferd hat ständig Stimmungsschwankungen. Was morgens noch in Ordnung war, ist nachmittags komplett über den Haufen geworfen.


29.Star of Bethlehem
Ornithogalum Umbellatum - Doldiger Milchstern

Für Tiere, die ein einschneidendes Erlebnis nicht verarbeiten können.

-nach schwerer Geburt
-nach Todesfall
-Besitzerwechsel
-Umzug
-Verletzungen

Das Erlebnis kann schon länger zurückliegen, oft sind es Händlerpferde oder Pferde aus schlechter Haltung.


30.Sweet Chestnut
Castanea Sativa - Eßkastanie oder Edelkastanie

Für Tiere, die jede Hoffnung auf Hilfe aufgegebn haben.

-Händlerpferde
-traumatische Ereignisse

Die Pferde besitzen wenig lebensenergie, sie wirken stumpf und fressen wenig. Oft leiden sie unter chronischer Verstopfung.
lässt sich gut mit Star of Bethlehem ergänzen.
Benutzeravatar
Mane
 

Beitrag#8von Mane » 21. Mär 2008 14:45

31.Vervain
Verbena Officinalis - Eisenkraut

Für Tiere, die ihren eigenen Willen allen anderen aufzwingen.

-Alles muss sich nach ihm richten
-Unarten
-launisch
-verträgt keine Veränderung
-Reizbarkeit
Verkrampfungen

Die Pferde zeigen ihren eigenen Willen deutlich und setzen ihn auch durch. Sie sind zwar sehr leistungsbereit, aber können sich kaum entspannen.


32.Vine
Vinus Vinifera - Weinrebe

Für Tiere, die ommer der Anführer sein wollen

-Machtkämpfe
-Verspannungen
-will immer der Ranghöchste sein
-will immer der Boss sein, auch beim Reiten

Diese Pferde sind immer der Anführer, was sich auch auf die Beziehung Reiter/Pferd auswirkt. Sie wollen nicht lernen und sich auch nicht unterordnen. Ständig kommt es zu Machtkämpfen.


33.Walnut
Juglans Regia - Walnuß

Für Tiere, die mit keiner Veränderung in ihrem Leben fertig werden.

-Turnier
-Training
-Besitzerwechsel
-Standortveränderungen
-Tierarzt
-Bedeckung
-Geburt
-Zahnwechsel
-Wachstum

Die Tiere haben Probleme mit Veränderungen in ihrem Leben zurechtzukommen. Integration in eine neue Herde, Stallwechsel, Absetzen bei Fohlen für Stute wie auch für das Fohlen.Oder Beim Areiten von Jungpferde


34.Water Violet
Hottonia Palustris - Sumpfwasserfeder

Für Tiere, die den Eindruck der Unnahbarkeit vermitteln.

-man bekommt schlecht Kontakt
-lehnt jede Berührung ab
-nimmt kaum Futter aoder Leckerlie an, wenn man es ihm reicht
-lässt sichnnicht putzen
-unnahbar

Das Pferd ist ein ausgeprägter Einzelögänger, sondert sich von der Herde ab.


35. White Chestnut
Aesculus Hippocastanum - Roßkastanie oder Weisse Kastanie

Für Tiere, denen Entspannen schwerfällt.

-Verspannung
-Verkrampfung
-erholt sich schlecht
-übernimmt sich ständig
-verweigert immer an der selben Stelle

Unaufmerksamkeit der Pferde steht im Vorergrund. Auch Zwangshandlungen wie, koppen, weben oder stereotypien können Vorhanden sein.


36.Wild Oat
Bromus Ramsosus - Waldrespe

Für Tiere, die unzufrieden wirken.

-Haltungsbedingungen
-Einzelgänger
-gewöhnt sich schlecht an Menschen
-gestörtes Verhältnis zu Artgenossen
-Langeweile
-kann sich nicht ausleben

begabtes Pferd, was sich aber nicht wirklich dafür interessiert. Es ist unkonzentriert und ablenkbar. Könnte mehr leisten, wenn es wollte.


37.Wild Rose
Rosa Canina - Heckenrose

für tiere,denen die Lebensenergie fehlt.

-schwere Erkrankung
-Überaktivität
-Erschöpfung
-Abwehrschwäche
-Trainingsüberforderung
-Verspannung

Das Pferd hat keine Ausdauer, Aufgaben werden nich zu ende erfüllt, verliert schnell das Interesse.

38.Willow
Salix Vitellina - gelbe Weide

Für Tiere, die Mißtrauisch und schlecht gelaunt sind.

-schnell beleidigt
-zieht sich zurück
-fühlen sich ständig schlecht behandelt

Pferde legen dauernd die Ohren an und signalisieren, dass sie schlecht gelaunt sind, Wehren Kontakte und berührungen häufig ab.
Beim Reiten, macht sich ihr Unmut häufig duurch zähneknirschen oder ähnliches bemerkbar.


Recue Remedy
die Notfall-Tropfen

Rescue Remedy ist eine Mischung aus folgenden Blüten:

-Clematis - gegen lähmende Gefühle, ohne Interesse am Weiterleben
-Cherry Plum - gegen die Angst, die Kontrolle zu verlieren
-Impatiens - gegen inneren Stress und Spannung
-Rock Rose - Gegen Angst, Panik Hoffnungslosigkeit
-Star of Bethlehem - gegen Schreck, Schock, traumatische Umstände

und wie der Name schon sagt, wird diese Mischung gegen bei Notfällen eingesetzt.
(Verletzungen, Unfälle, traumatische Erlebnisse, Schock etc.)
Benutzeravatar
Mane
 


Zurück zu "Homöopathie"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast