Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33482
Themen insgesamt: 1528
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2341
Mitglieder insgesamt: 1165
Unser neuestes Mitglied: Fritzii

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 170076

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Unterschied Rezidiv- Metastase/ gut oder bösartig?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 668

Unterschied Rezidiv- Metastase/ gut oder bösartig?

Beitrag#1von Eline » 11. Mai 2008 17:47

Unterschied Rezidiv zu Metastase ist:

Rezidiv ist ein nachgewachsener Tumor aus Restzellen an der selben Stelle.

Bei Metastase wird über das Lymphsystem eine Tumorzelle vom Ursprungstumor transportiert und siedelt sich woanders neu an. Die Tumorverbreitung erfolgt also innerlich im Köper, was dazu führt, daß man die Tumorgröße nicht sieht und es oft erst bemerkt, wenn das Pferd andere körperliche Krankheiten aufweist.

Das Sarkoid verhält sich aber wie eine Warze, das *Warzenblut/ Papillomaviren* muß durch eine andere defekte Hautstellen wieder von außen eindringen um dort ein neues Sarkoid zu bilden. Daher sitzen die Sarkoide immer auf der Haut, man sieht sofort eine Veränderung oder ein Wachstum.

Sarkoide können keine Matastasen bilden. Treten beim Pferd neue Sarkoide auf, so sind dies neugebildete Tumore, die ansich nichts mit dem Ursprungstumor gemein haben, da sie nicht aus einer Tumorzelle entstanden sind sondern ein erneutes Eindringen von außen des Virus zum Wachstum geführt hat.

Absolut falsch sind Behauptungen im Netzt, das ein Pferd eingeschläfert wurde, weil das Sarkoid nach innen gestreut (metastiert) hat.

Bösartig bezeichnet eigentlich nur entweder das schnelle Wachstum und die Möglichkeit Metastasen zu bilden. Daher ist das Sarkoid semi-maligne (halb-bösartig). Es bildet keine Metastasen, aber gerade durch Reizung reagiert es oft mit rasantes Wachstum.

benigne = gutartig
maligne = bösartig

Richtig gute Erklärung gibt es leider nicht, da wenige daran forschen, man muß sich alles ein bisserl zusammensuchen und Schlüsse zur Humanmedizin ziehen.

Etwas sehr medizinisch erklärt steht es :arrow: hier. Dort sieht man aber relativ gut, wie neu die Forschung auf dem Gebiet ist und das es noch immer nicht so eindeutig klar ist, warum Sarkoide teilweise so agressiv reagieren, welche BPV im Spiel sind und warum der Körper gerade hier keine Immunantwort parat hat.

Hoffe einigermaßen verständlich und nix falsches geschrieben zu haben :mrgreen:

ganz nett erklärt auch hier:
:arrow: http://82.139.217.185/schatt/gv/pdf/379 ... r_kap9.pdf

(Link geht momentan nicht)
Zuletzt geändert von Eline am 12. Mai 2008 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#2von Eline » 11. Mai 2008 18:22

.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Infos, Erklärung"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron