Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34043
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2472
Mitglieder insgesamt: 1267
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190796

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Magnetresonanztomographische Darstellung Pferdeklinik Kronau


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 312

Magnetresonanztomographische Darstellung Pferdeklinik Kronau

Beitrag#1von Eline » 22. Mär 2008 22:31

Besonderheiten in der magnetresonanztomographischen Darstellung
von Melanomen bei 2 Pferden


Bilder und Volltext: :arrow: http://www.pferdeklinik-cronau.de/Fachb ... Han_06.pdf


Auszug:
Besonderheiten in der magnetresonanztomographischen Darstellung von Melanomen bei 2 Pferden
Einleitung: Besonders in der zweiten Lebenshälfte entwickeln Schimmel sehr häufig Melanome. Es wird geschätzt, dass mehr als 80% der über 15- jährigen Schimmel Melanome aufweisen (Valentine 1995). Beim Menschen weisen Melanome ein ganz charakteristisches Verhalten im MRT auf, unter den Bulbustumoren ist dies sogar einzigartig. Es sollte geprüft werden, ob diese Eigenschaft auf das Pferd übertragbar ist und die Diagnostik im Kopfbereich erleichtert.
Tiere und Methoden: Zwei Pferde mit Melanomen wurden mit einem Siemens Magnetom Symphony mit einer Magnetfeldstärke von 1,5 Tesla untersucht. Routinemäßig wurden transversale, sagittale und koronare Schnitte in T1w und T2w sowie fettunterdrückte Sequenzen angefertigt.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#2von Michi » 13. Mai 2008 19:10

IRENE :evil:
du hast mir gerade mein Abendessen verdorben
is voll eckelig :(

aber gut,dass man bei Pferden eine MRT machen kann.... is schon interessant, aber den Schimmel hättens weglassen könnten :roll:
Benutzeravatar
Michi
 


Zurück zu "Infos, Erklärungen, Dissertationen, Fachwissen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron