Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33482
Themen insgesamt: 1528
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2341
Mitglieder insgesamt: 1165
Unser neuestes Mitglied: Fritzii

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 170076

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Vickys Bildbericht - ES am Ohr-Behandlung mit Iscador


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 557

Vickys Bildbericht - ES am Ohr-Behandlung mit Iscador

Beitrag#1von Vicky03 » 29. Jan 2010 12:25

So gestern war es so weit, wir haben die Behandlung mit Iscador begonnen.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten wie es sich entwickelt.
Momentaner Zustand des Sarkoids: ca 2 auf 4cm
Bild folgt noch.
Vicky03
 

Beitrag#2von Mano » 29. Jan 2010 14:09

Fein, da bin ich mal gespannt, bei dieser grösse sollte es klappen.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4788
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#3von Mane » 31. Jan 2010 13:00

Hallo,
würde mich auch über weitere Berichte und Fotos zur Misteltherapie freuen.

Da gibt es hier im Forum noch Inobedarf :oops:
find ich sehr interessant :mrgreen:
Mane
 

Beitrag#4von Vicky03 » 20. Apr 2010 09:14

So lange ist es nun her seit wir begonnen haben zu spritzen. Vicky hat immer schön brav hingehalten, worüber ich sehr froh bin. Die erste Kur verlief eher unspektakulär, nur ein ganz kleiner Knubbel viel ab. Während der zweiten Kur folgte dann ein bis zwei weitere Knubbel. Ich war schon etwas entäscuht und dachte schon 300 Euro aus dem Fenster geworfen zu haben. Gestern kam ich in den Stall, wir sind jetzt 2. Woche der dritten Kur, und siehe da, das Sarkoid ist geplatz es hat keine schwarze Kruste mehr drum rum.

Vor 4 Wochen
Bild

Sarkoid 19.04.2010
Bild
Zuletzt geändert von Vicky03 am 21. Apr 2010 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
Vicky03
 

Beitrag#5von Eline » 20. Apr 2010 10:45

Huhu,
schaut doch super aus ... ich schiebe dich mal zu Iscador.

Wie oft spritz du?
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#6von Vicky03 » 21. Apr 2010 09:09

Merci fürs verschieben :-D

Ich spritze 3 mal die Woche(FR, SO und DI) pro Kur 5 Wochen. Bin jetzt mitte 3. Kur.
Vicky03
 

Beitrag#7von Mane » 21. Apr 2010 11:17

Und machst du zusätzlich noch was?
erzähl doch mal genauer, wie und was...
Mane
 

Beitrag#8von Vicky03 » 21. Apr 2010 13:21

Also hier mal die ganze Geschichte.

Als ich Vicky vor 3 Jahren gekauft hab, hatte sie hinter dem Ohr ne kahle Stelle. Irgendwann ist dann daraus ein Knubbel gewachsen. Prognose vom TA Sarkoid. Es hatte damals ne Fläche von ca1 cm. Habs dann mit Thujakügelchen und Thujatinktur probiert. Da aber keine veränderung statt fand, hab ich wieder aufgehört und es in Ruhe gelassen. Wen stört schon so ein kleines Ding am Ohr....
Naja das kleine DIng ist dann immer grösser geworden, bis es etwa ne Fläche von 2 auf 3 cm hatte und fing mich echt an zu stören, zumal der Zaum immer da dran geribscht hat. Ok es ist zum glück nie aufgebrochen oder so, aber für mich war klar das Ding muss jetzt wirklich weg. ALso hab ich mich hier angemeldet und die div. Behandlungen durchgestöbert. OP kam nicht in Frage, da einfach zu wenig Haut und Fleich am Ohr ist. Salben wollte ich nur als letzte Notlösung, da ich Angst habe, sie könnte Kopfscheu werden.
Also hat mir meine TA die Iscador-Therapie besorgt, musste 4 Wochen darauf warten.
Kostenpunkt ca. 300 Euro
1. Kur 14 Injektionen/3 pro Woche
2. Kur 14 Injektionen/ 3 pro Woche
3. Kur 14 Injektionen/ 3 pro Woche
Die konzentrationen weiss ich jetzt grad nicht auswendig...
Gespritzt wird immer in die Brust, nehme mit einer Hand ne Hautfalte weg und sprite dann mit der anderen darunter.
Das schlimsmte war für mich selber zu spritzen, hatte beim ersten mal ziemlich bammel :-D
Aber mein Pferdi hält da supi hin und ich brauch nicht mal ein Halfter, kann sie frei in der Box spritzen.
Mein zweites PRoblem war, als ich für 6 Tage weg fuhr jemanden zu finden, der das für mich machen kann. Hab ich dann aber zum Glück.
Vicky03
 


Zurück zu "Iscador/ Misteltherapie"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron