Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34068
Themen insgesamt: 1570
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2475
Mitglieder insgesamt: 1281
Unser neuestes Mitglied: Jule Friese

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 20
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 193258

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 69

Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#1von Meadow Skipper » 14. Okt 2017 16:40

Hallo liebe Forumsgemeinschaft!

Ich brauche euren Rat bzw. eure Meinung. :help:
Unser Welsh Cob D Wallach Skipper, 9 Jahre, hat seit Mitte August diese Zuwächse auf der Nase und auch nur dort. Sie sind scheinbar plötzlich gekommen und dann auch auf dem fotografierten Stand geblieben. Die Tierärztin hat sich das angeschaut, wollte sich aber weder auf Fohlenwarze noch auf ES festlegen. Da die Rezidivrate hoch ist, haben wir erstmal von einer Biopsie abgesehen. Sie hat uns ein Gel dagelassen, das zur Virusbekämpfung am Auge bestimmt ist. Dies haben wir täglich auf die "Gewächse" geschmiert. Nach Ende der Tube haben wir nur noch Zinksalbe benutzt. Paralell dazu haben wir ein Blutbild machen lassen, da wir auf Zink und Selenmangel getippt hatten durch schuppige Haut am Mähnenkamm inklusive intensiven Schubberns. Dies wurde auch bestätigt. Zinkkur und Selenkur sind fast beendet.

Was tippt ihr, um was es sich handeln könnte? Ich habe unzählige Bilder gesehen und kann nicht so recht an ES glauben. Jedoch sind Kontaktmöglichkeiten mit dem Rindervirus sein Leben lang schon gegeben :girl_sad:

Ich freue mich über jede Anregung/Meinung! Die Samtnase freut sich auch darüber!

Bild
Bild

Danke von Skipper und Nicole
Benutzeravatar
Meadow Skipper
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#2von rj-hü » 14. Okt 2017 18:34

Hallo Nicole,

rein vom Ansehen her sieht es Fohlenwarzen sehr ähnlich (meine Kleine hatte Fohlenwarzen als sie ca. 1,5 Jahre alt war).
Nur ist das bei älteren Pferden ja eher selten. Dafür spricht allerdings, dass sie "plötzlich da waren".

Sollten es Fohlenwarzen sein, dann heilen die normalerweise nach ca. 3 Monaten ja spontan von alleine ab.

Was mich bei dir wundert - sollten es Fohlenwarzen sein - ist, dass es so wenig sind und dass sie nicht schon grau werden, da du diese ja schon 2 Monate hast.

Hatte dein Pferd Kontakt zu anderen Pferden mit Fohlenwarzen?

Warte mal auf die Moderatoren und deren Einschätzung zum Thema ES.
Verändern sich die Warzen seit ihrem Auftauchen gar nicht?
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#3von Meadow Skipper » 17. Okt 2017 08:18

Danke rj-hü für die erste Einschätzung!

Kontakt zu anderen mit "Gewächsen" gar nicht. Zumindest nicht das ich es wüsste. Allerdings gibt es auf dem Hof 2 Jährlinge und 2 Fohlen. Aber unser steht nie mit diesen zusammen, was aber nicht heißt, dass die Übertragung nicht durch Insekten oder die Stallbesitzer gegeben ist. :augenreib: Kann aber auch mal ein Berittpferd in der Nachbarbox gewesen sein... gibt da wirklich viele Möglichkeiten.

Aktueller Stand sieht so aus, dass sie sich nicht unbedingt grau färben aber wir haben das Gefühl die werden kleiner. Ist durch das Fellwachstum aber schwer einzuschätzen. Zumindest fühlen die sich kleiner an beim einreiben. Einzig der Knubbel unter der Nüster (größter überhaupt) hat sich bis jetzt nicht wirklich verändert. Aber sie scheinen ihn in keinster Weise zu stören. Besser ist auch.

Wir werden wohl einfach noch etwas Geduld haben müssen.
Benutzeravatar
Meadow Skipper
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#4von rj-hü » 23. Okt 2017 19:05

Huhu,
und? Verändert sich was?
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#5von Mano » 24. Okt 2017 18:12

Hmmm.... Fohlenwarzen eher nicht, er ist ja schon 9 Jährig

Steht er sehr oft in der Sonne — Sonnenbrand ?
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4893
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#6von rj-hü » 24. Okt 2017 20:52

Wir haben auch einen Schecken mit heller Nase, der mit Sonnenbrand zu kämpfen hat,
aber so warzenartig wird das nie (wobei wir natürlich auch immer versuchen Vorsorge zu treffen).

Was ich versuchen würde - weil es nicht schaden kann - ich würde Kräuter füttern.
Als meine Kleine Fohlenwarzen hatte, habe ich (nach Beratung) Gewebekräuter gefüttert
und sie sind deutlich schneller zurück gegangen, als bei einem gleichaltrigen Pferd im Bestand.

Einen Versuch ist es wert.
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#7von Meadow Skipper » 25. Okt 2017 12:40

Warum ist das so ausgeschlossen mit den Fohlenwarzen? Sehe das so ähnlich wie bei Menschen - auch Erwachsene können noch Kinderkrankheiten bekommen wenn sie diese nicht als Kind durchgemacht haben.

Fakt ist, dass er durch die helle Haut schneller Sonnenbrand bekommt als andere. Im Laufe der Jahre hatte er trotz aller Maßnahmen auch den einen oder anderen, aber ausgerechnet in diesem Jahr mit wenig Sonne?! Ja, einen kleinen hatte er, aber der war so minimal und weit ab von den Stellen, wo die Gewächse sind/waren. Klar stellt jeder Sonnenbrand eine Wunde mit Eintrittspforte für Bakterien/Viren dar, aber dieses Jahr...

Fakt ist, dass sie kleiner werden bzw. verschwinden. Sicherlich ist das Fell für den Winter auch an der Nase dichter und länger, aber man spürt sie kaum noch bzw. sind sie so gut wie nicht mehr zu sehen. Ich werde morgen mal Bilder davon machen.

Ab November bekommt er noch eine Leberkur aus Kräutern über einen Monat. Das sollte zur weiteren Stabilisierung/Kräftigung des Immunsystems beitragen.
Benutzeravatar
Meadow Skipper
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#8von Meadow Skipper » 25. Okt 2017 12:44

Achso, wenn er Sonnenbrand mal hatte dann war die Haut schuppig und hat sich dann erneuert, aber es gab nie Beulen etc. Sonnenmilch sei dank.

LG Nicole
Benutzeravatar
Meadow Skipper
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#9von Mano » 25. Okt 2017 15:11

Ich schliesse Fohlenwarzen nicht zu 100 % aus, nur sehen die oft doch ein wenig anders aus

Gibt es irgendwo im Stall oder auf der Weide etwas wo er sich dran schuppern / Verletzen könnte ?
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4893
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#10von Meadow Skipper » 26. Okt 2017 15:53

Also, heute hab ich mal Fotos gemacht. Der Pelz wächst für den Winter ganz schön aber man kann denke ich recht gut erkennen wohin die Reise geht. Lediglich dort, wo es besonders fies war (direkt unterhalb der Nüster) ist noch etwas zu erkennen. Aber auch das macht sich dünn :girlhuepfen:

Bild
Bild

Auf der Koppel gibt es Bäume, Unterstände, in der Box der Futtertrog - unzählige Stellen, wo sich ein vorwitziges Pony dran verletzen könnte.
Tierärztin hab ich das heute erzählt und sie meint das es dann durchaus ein Papillom, nicht aber Fohlenwarze, gewesen sein könnte.

Schlussendlich zählt ja nur, dass die weg sind und hoffentlich nie wieder aufkreuzen! ;)
Benutzeravatar
Meadow Skipper
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.2017
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#11von Petra » 26. Okt 2017 16:40

Huhu!
So etwas hatte ich letztens auch bei einem unserer Pferdchen. Das gute Tier ist auch schon ein bissl älter, aber es sah original so aus wie bei dir. Ich dachte erst, das gibt es doch nicht....ein Sarkoid :wut:
Nach guten drei Wochen bildete sich das Teilchen von alleine wieder zurück, und war dann nach weiteren zwei Wochen auf nimmer wiedersehen verschwunden.
Also, egal was es ist.......oder was es war.......wenn es weg ist, ist es weg :tanz:
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1838
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Skipper - Fohlenwarzen oder Sarkoid?

Beitrag#12von rj-hü » 26. Okt 2017 21:18

Prima!
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.2017
Geschlecht:


Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron