Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33463
Themen insgesamt: 1530
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2338
Mitglieder insgesamt: 1162
Unser neuestes Mitglied: Maon

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 169391

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Bestellung von CompX und XXTerra für Schweizer - Wichtig -

vielleicht finden sich hier ja immer ein Paar um günstige Großpackungen zusammen zu kaufen

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1263

Bestellung von CompX und XXTerra für Schweizer - Wichtig -

Beitrag#1von Mano » 14. Apr 2011 17:32

Wenn man sich die Salben per Post zustellen lässt, zahlt man ja leider auch noch Zollgebühren drauf, obwohl eigentlich Fr 300.- Zoll frei wären, deshalb ist ist am einfachsten wenn man sich in Deutschland ein Briefkasten eröffnet und sich mal einen kleinen Ausflug nach Deutschland gönnt, und sich dann dort seine gelieferte Post abholt.

Kostet nichts und ist absolut zuverlässig:

LAS-Burg
Hauptstrasse 396
D-99576 Weil am Rhein

http://www.las-burg.de

Das Geld das ihr dann Irene schuldet aber dann in der Schweiz auf der Post oder via Schweizer Bank überweisen, weil in Deutschland bezahlt man für jede Überweisung ? 8.- zusätzlich.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4783
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#2von Eline » 15. Apr 2011 06:59

was sind 300FR umgerechnet in Euro?

Wichtig ist nur bei der Überweisung dann eine EU Auslandsüberweisung mit BIC und IBAN zu machen, sonst kassiert die Bank stolze 10? :!:

Blöde Frage, darf man das mit dem Briefkasten oder müßte man nicht dann persönlich verzollen?
Zuletzt geändert von Eline am 16. Nov 2011 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#3von Mano » 16. Apr 2011 20:15

Das sind in etwa 230 Euro, und das was ich vorschlage ist absolut legal, wenn ich in Deutschland einkaufe, darf ich pro Tag für 300 Sfr Zollfrei Ware in die Schweiz rübernehmen, und wenn ich mir per Post den gleichen gegenwert (Sfr 300.-) in die Schweiz liefern lasse z.b. per Post, zahle ich Zoll darauf, das ist eine absolut Schweinerei und überhaupt nicht verständlich/korrekt!
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4783
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#4von Lucero » 15. Nov 2011 17:04

Mano hat geschrieben:Das sind in etwa 230 Euro, und das was ich vorschlage ist absolut legal, wenn ich in Deutschland einkaufe, darf ich pro Tag für 300 Sfr Zollfrei Ware in die Schweiz rübernehmen, und wenn ich mir per Post den gleichen gegenwert (Sfr 300.-) in die Schweiz liefern lasse z.b. per Post, zahle ich Zoll darauf, das ist eine absolut Schweinerei und überhaupt nicht verständlich/korrekt!

Es gibt eine Zollfreigrenze wenn man selber über den Zoll geht, die ist tatsächlich bei 300 CHF. Dies ist jedoch nur eine Massnahme zur Reduzierung des administrativen Zollaufwandes beim Übertritt.

Für Postsendungen gilt eine andere Regel: diese werden vom Spediteur (Post, DHL, UPS oder was es dann auch jeweils ist) entsprechend abgefertigt, deswegen ist eine Deklaration wichtig. Aber auch hier gibt es einen Freibetrag: sofern die CH-MwSt unter 5 CHF liegt wird keine Rechnung erhoben. Ansonsten muss eine Abfertigungsgebühr (je nach Spediteur 10-20 CHF) und die CH-MwSt bezahlt werden; der MwSt-Satz ist 8% oder 2.5% (reduzierter Satz für Bücher, Esswaren und so).

Somit kann also bei 8% MwSt bis zu einem (deklarierten) Wert von 62.50 CHF (rund 50?) frei importiert werden. Darüber fallen Gebühren an.
Benutzeravatar
Lucero
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re:

Beitrag#5von chinacha » 1. Aug 2013 13:56

Lucero hat geschrieben: [ Ansonsten muss eine Abfertigungsgebühr (je nach Spediteur 10-20 CHF) und die CH-MwSt bezahlt werden; der MwSt-Satz ist 8% oder 2.5% (reduzierter Satz für Bücher, Esswaren und so).

Leider ist DHL deutlich teurer: Habe 38 sFr. abfertigung bezahlt, was schlussendlich teurer war, als der abgefertigte und in D bezahlte Artikel! Logo ist es dem Spediteur egal, wie teuer die Ware ist. Er erhebt schlicht Rechung auf Abfertigung als Dienstleistung. Trotzdem hat es mich tierisch geärgert. :(
Benutzeravatar
chinacha
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.2013
Geschlecht:

Re: Bestellung von CompX und XXTerra für Schweizer - Wichtig -

Beitrag#6von Mano » 1. Aug 2013 16:05

es lohnt sich wirklich und ist LEGAL sich eine Lieferadresse in Deutschland zu Eröffnen

finde es echt Ärgerlich und wurde auch schon im Bundeshaus Diskutiert das es jenseits von gut und Böse ist was da am Zoll abgeht, leider halten sie immer noch an diesem Gesetzt von Anno Dazumal fest, obwohl die Einnahmen hochgerechnet zu den Personalkosten in keinem Verhältnis stehen

zudem gibt es Firmen, die nicht in die Schweiz liefern, da ist man ja direkt gezwungen sich so eine Addi anzuschaffen
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4783
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Bestellung von CompX und XXTerra für Schweizer - Wichtig -

Beitrag#7von blacksun996 » 10. Mai 2014 11:18

Hallo,

ich möchte folgendes anbieten,ich fahre jede Woche in die Schweiz, arbeite dort in Luzern und kann gerne von daheim (München) bestellungen mitnehmen für die Schweizer,für eine kleinen unkostenbeitrag.
wer interesse hätte,einfach melden :dfbgirlietelefon:
Benutzeravatar
blacksun996
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht:


Zurück zu "Sammelbestellungen- wer macht mit?"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast