Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33442
Themen insgesamt: 1527
Ankündigungen 21
Mitteilungen 69
Anhänge 2338
Mitglieder insgesamt: 1162
Unser neuestes Mitglied: Maon

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 22
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 169559

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Info Herstellungsstopp DERMAFAS

diverse Salben, Pasten u. Cremes zur Sarkoidbehandlung

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 543

Info Herstellungsstopp DERMAFAS

Beitrag#1von Lancelot » 26. Apr 2011 16:53

sorry, irene,
ich steig bei der navigation / übersicht hier im forum noch immer nicht so ganz durch... wenn hier der eintrag fehl am platz, verschiebst du ihn sicher...

habe bei frau thompson bzgl. dermafas nachgefragt... würde diese salbe unglaublich gerne beim auralen plaque des araberleins probieren, die testimonials auf der homepage von dermafas haben mich wirklich überzeugt, dass dies ein versuch wert sein könnte! leider ist die produktion derzeit eingestellt, vielleicht interessiert es den einen oder anderen hier, was mir die herstellerin geantwortet hat:

Dear Martina,
We are trying desperately to find a company with the resources to manufacture and distribute Dermafas. Unfortunately, as a small company we simply cannot fund the large production runs and marketing costs now required. If by chance you know of anyone in Germany - or indeed the EU who may be interested we would very much appreciate the referral. In the meantime I now have a long list of people needing Dermafas and will be contacting everyone if and hopefully when the situation changes. I need the product urgently myself.

Sincerely,
Margaret A Thompson
http://www.dermafas.com

hoffentlich wird es wieder mal die möglichkeit geben, diese salbe auf dem markt zu bekommen...

lg, martina
Lancelot
 

Beitrag#2von Eline » 26. Apr 2011 22:19

Shit ... echt, wenns mal was gutes gibt, dann findet sich keiner der Produziert weil die alle nur aufs geld schauen und wenn die Gewinne nicht stimmen, dann wird es nicht gemacht :( für die Pharmaindustrie also unrentabel egal obs hilft oder nicht ...traurig ...

bei der HP hatte ich immer ein gutes Gefühl, da sie im Vergleich zu manch anderen Wundermittelherstellern wirklich real war, also echte ungefakte Bilder hatte.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#3von Lancelot » 26. Apr 2011 22:28

ja, irene, den eindruck hatte ich auch! auch die erfahrungsberichte der anwender, die bislang getestet haben, hörten sich plausibel und sehr erfolgversprechend an :!:

schade wirklich, aber wer weiss, vielleicht tut sich ja mal was und falls ich nochmals von ihr höre, werde ich hier posten.

ich denke, ich fahre jetzt vielleicht mal mit schüssler-salze (nr. 4 und nr. 25 denke ich wär gut), ggf. heel-kur und thuja los... mal schauen... "schmieren" wird immer schwieriger :'( muss wohl echt ne nasenbremse her :(
suche noch nach info´s zu hermavet... konnt im forum nix passendes finden, weisst du von jemandem, der positiv damit gefahren ist? würde also gern gleich so ne "mehrfach-kombi" mit schmieren und abgabe von schüssler salzen und / oder thuja-globuli anfangen wollen... leider gestaltet sich die verabreichung von heel-kur und schüssler salzen schwierig wohl, muss man ja mehrmals am tag verabreichen und ich bin leider auf grund der entfernung nicht mal jeden tag dort...
Lancelot
 

Beitrag#4von Eline » 27. Apr 2011 10:50

googel mal nach Hermosan, so hieß sie früher, Meinungen sind total zweigeteilt.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6094
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#5von Pooka » 12. Aug 2011 20:49

Hier hab ich es her... bei uns hat es damals in Sachen ES nichts gebracht. Aber vielleicht hilft es ja euch.

http://www.hufschmie.de/xtcommerce/prod ... 09e869343f

b 11,90 EUR
incl. 19 % UST
zzgl.Versandkosten:
Deutschland 4,95?
EU bis 2kg 6,90?
EU ab 2kg 9,90?
119,00 EUR pro Kilo


Art.Nr.: 501


Artikeldatenblatt drucken
Hermavet 100gr.
Bild vergrössern





Hermavet- Pflegesalbe basiert auf der Wirkung dominanter effektiver Mikroorganismen. Pflegt rissige, raue Haut, versorgt diese mit Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig und glatt.

Kann angewendet werden zur unterstützenden Pflege bei der Behandlung von:

Hautirritationen
Flechten
equinen Sarkoiden
Mauke
allergische Reaktionen
Sommerekzem
Wundheilung


Unsere Produkte werden nach speziellen Rezepturen von Hand gemischt - Unterschiede in Konsistenz, Geruch und Farbe sind daher jederzeit möglich.

HermaVet- Pflegesalbe wird hergestellt unter Verwendung reinster natürlicher Substanzen und enthält keine Medikamente
Pooka
 

Beitrag#6von huginn » 21. Aug 2011 20:26

Hey Leute,
mein Islandpferd Huginn hat seit ca. 1 Jahr ein Sakroid in der "Armbeuge" das am Anfang ziemlich unauffällig und klein war. Es wuch jedoch in ziemlich kurzer Zeit ziemlich rasant und so haben wir beschloßen einen TA raufsehen zu lassen. Der gab uns die Salbe xxTerra und wir behandelten ihn damit. Da er zu der Zeit noch ein 2tes daneben bekommen hatte behandelten wir dies gleich mit. Das 2te, kleine, fiel schon nach dem 1 behandlungsintervall mit xxTerra ab und zurück blieb eine ledrige glatte hautoberfläche. Mit dem etwas größerem Sarkroid hatten wir jedoch nicht so viel glück. Es bröckelte jedoch ab und zurück blieb eine offene wunde jedoch kam es nach kurzer zeit noch größer wieder. Wir gehen davon aus das noch nicht alles weg war. Nun ist es noch größer wieder da und wir haben es noch en paar mal mit xxTerra behandelt jedoch ohne sichtlichen erfolg. Nun wollte ich hier mal ein paar Fotos einstellen und euch nach eurer Meinung fragen ...
Neulich hatten wir noch ein kleines an der Schlauchtasche was wir aber mit der Salbe problemlos wegbekommen haben.

( die fotos sind kurz nach der letzten xxTerra behandlung)

Bild
huginn
 

Beitrag#7von Mano » 22. Aug 2011 11:18

Willkommen im Forum

so wie ich deiner Beschreibung entnehme, hast du kurzfristig geschmiert, und dann aufgehört/pausiert, das klappt so leider nicht.

Um mit der XXTerra erfolg zu erzielen, solltest du schmieren bis es Krustet und erst dann eine Pause machen bis sich die Kruste von selber löst, und dann gleich wieder schmieren sofern das ES immer noch da ist.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4783
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Dermafas

Beitrag#8von Tupfentier1 » 5. Aug 2012 22:18

Hä, oje, hab ich was verpasst. Ich habe gerade Dermafas in den USA bestellt. Das scheint es doch wieder zu geben, oder ?

Leider war der Versand unglaublich teuer. Ich hab daher gleich zwei Tiegel bestellt. Mal sehen, was es bewirkt...

Tupfentier
Tupfentier1
 

Beitrag#9von ginelli » 5. Mär 2013 22:07

Dermafas Salbe gibt es bei ebay. Amerikanischer Verkäufer, Teurer Versand , aber wenns hilft
ginelli
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.2012
Geschlecht:

Beitrag#10von doncamillo » 6. Mär 2013 21:59

Hi,

ich persönlich bin der Meinung ein ES in der Größe und schon einmal gereizt wird mit der Dermafas nicht weggehen.

Wenn du die Terra schon hast dann bleib doch bei der, die richtig angewendet bringt euch zum Erfolg! Mit etwas Geduld und Durchhaltevermögen geht das.
Der Fehler ist leider oft das viele zu schmieren aufhören wenn die Kruste ab ist und eben diese rote Wundfläche zu sehen ist. Das tiefrote ist noch alles ES und keine "fleischige" Wunde die zu und abheilen kann.
Das ist leider der Irrtum, genau auf die rote fleischige Fläche sollte man gleich wieder draufschmieren, und zwar so lange 1xtgl bis eine Kruste kommt.
Dann wieder warten bis diese abgeht oder Risse bekommt. Die Terra wirkt relativ stark deshalb raten wir immer diese mit Vaseline oder Melkfett zu verdünnen. Um den Pferden den starken Juckreiz zu nehmen.

lg doncamillo
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:


Zurück zu "Sarkoid Salben u. Cremes"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron