Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34022
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2465
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190165

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Terraderm von Rebo

diverse Salben, Pasten u. Cremes zur Sarkoidbehandlung

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 786

Terraderm von Rebo

Beitrag#1von amokkuh » 6. Jun 2011 23:32

Hi an alle Sarkoid-geplagten Pferdebesitzer,
da ich in der Vorstellrunde nicht posten kann, sag ich hier mal ein "Hallo" in die Runde und klage mein Leid. Falls ich hier irgendwie falsch poste, dann schimpft mit mir. Bin normalerweise nicht in Foren unterwegs.
Habe seit etwa 2 Wochen die Gewißheit, dass mein Pferd ein Sarkoid hat. Unterm Bauch, ca. 15 cm hinter dem Sattelgurt in Schenkellage. Der TA hatte ursprünglich den Rat, es chirurgisch entfernen zu lassen. Da ich aber mit einem "Sarkoid" so gar nix anfangen konnte, bin ich angefangen zu googeln und hab mich kurz reingelesen. Da wirklich sehr viele abgeraten haben, es entfernen zu lassen durch einen OP Eingriff, rief ich den Tierarzt an und fragte nach seiner Meinung. Nach vielem hin und her habe ich mich entschlossen, die XX Terra Salbe zu nehmen. Nach ein paar Tagen kam der TA mit einer Salbe an. Bin auch angefangen zu behandeln. Aber es ist nicht die XX Terra, sondern diese Salbe heißt Terraderm und der Hersteller ist Rebo. Bin jetzt eine Woche am schmieren, und gar nix tut sich. Überhaupt keine Veränderung.
Auch hat der TA nicht wirklich etwas über die Anwendung gesagt. bevor ich schmiere, wasche ich das Sarkoid immer gründlich ab, so dass der Dreck und Schorf abgeht und das Sarkoid zum Vorschein kommt. Es ist ca. 2-3 cm im Durchmesser und etwa 2 cm dick und hellrot- rosa. Dann schmiere ich. Soll ich vielleicht den Schorf dranlassen? Weiß jemand von euch, ob es überhaupt die richtige Salbe ist??? Bin sowas von verunsichert, ob es alles sinnvoll ist, was ich da gerade mache oder ob ich es doch weg schneiden lasse.
Bin wirklich über jeden Rat dankbar. Bis vor 2,5 Wochen wußte ich nichtmal, was ein Sarkoid ist.....
Vielen Dank schon mal....
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#2von Palatina » 7. Jun 2011 00:08

Hallo amokkuh,

Willkommen hier im Forum.

Ich kenne nur die xxTerra und habe gute Erfahrunge mit ihr gemacht.
Die andere Salbe kenne ich nicht. Soll das identisch sein?

Was aber absolut wichtig ist: laß die Krusten in Ruhe! Nicht dran rummachen!!
Das reizt nur unnötig.

Grüße, Palatina
Benutzeravatar
Palatina
 
Beiträge: 225
Registriert: 09.2009
Geschlecht:

Beitrag#3von Palatina » 7. Jun 2011 00:08

Hallo amokkuh,

Willkommen hier im Forum.

Ich kenne nur die xxTerra und habe gute Erfahrunge mit ihr gemacht.
Die andere Salbe kenne ich nicht. Soll das identisch sein?

Was aber absolut wichtig ist: laß die Krusten in Ruhe! Nicht dran rummachen!! Nicht waschen.
Das reizt nur unnötig.

Grüße, Palatina
Benutzeravatar
Palatina
 
Beiträge: 225
Registriert: 09.2009
Geschlecht:

Beitrag#4von Eline » 8. Jun 2011 09:26

hab nur die gefunden http://terrakraft.at/hp/main_overview.p ... 49&top=101

glaube aber deine ist was ganz anderes, also so wie Terra E.S. und bringt glaube nix bei Sarkoiden, da hat der TA wohl was falsches bestellt :(
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#5von amokkuh » 8. Jun 2011 16:41

Hallo,
und danke für eure schnellen Antworten :-)
Also: lasse dann mal ab sofort die Krusten in Ruhe. Hab gedacht, dass es Dreck ist und deshalb immer sauber geputzt. Werde nachher noch Fotos machen von dem Feind und wenn ich es schaffe, mal hier einstellen.
Wegen der Salbe, die ich gerade benutze. Es ist die, die in dem Link steht. Auch von der Tube kann ich wohl ein Foto machen. Toll wäre auch, wenn mir jemand mal die Inhaltstoffe von der xx terra schreiben könnte. Würde die gerne vergleichen mit meiner. Werde die Stoffe gleich mal abschreiben und hier posten. Der TA hat mir versichert, es wären die gleichen Inhaltstoffe wie die xx terra....
Soo, nun umziehen und auf zum Stall und schauen, wie es heute aussieht.
Ach ja, meine Stallbesi hatte gestern noch ihren TA da und die meinte wieder eine ganz andere Behandlung. Das Sarkoid wachsen lassen, dann entfernen und aus dem einen Impfstoff gewinnen.... ohje, geht euch das genau so, dass sie von allen Seiten kommen mit Vorschlägen???? Der eine schwört auf dieses, der andere jenes....OMG!!!
Naja, ich poste später mal meine Salbe und hoffe, dass es die richtige ist
Bis später und nochmal danke :-)
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#6von amokkuh » 8. Jun 2011 16:45

AAAAHHHH, sorry...Fehlerteufel:
Habe geschrieben: "Es ist die, die in dem Link steht." Auch von der Tube kann ich wohl ein Foto machen.
Muß heißen: Es ist NICHT die, die in dem Link steht!!
Sorry...
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#7von Eline » 8. Jun 2011 20:42

Grundbaustein aller Salben ist Blootroot Sanguinaria Canadensis und noch diverse andere Kräuter, was genau verrät keiner, schau mal da :arrow: http://equinessarkoid.plusboard.de/unte ... -t817.html
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#8von amokkuh » 8. Jun 2011 23:01

[quote="Eline"]Grundbaustein aller Salben ist Blootroot Sanguinaria Canadensis und noch diverse andere Kräuter, was genau verrät keiner

Hallo Eline,
habe nun mal alle Inhaltstoffe abgeschrieben, die auf meiner Tube stehen. Leider ist die Blootroot Sanguinaria Canadensis nicht dabei. Oder vielleicht doch unter einem anderem Namen??
So, ich tippe mal ab:

Aqua, Propandiole, Tanaceticum, Parthenium L. Extract, 4-Hydroxybenzolsulfoneacid-Sodium, Salt, Hydroxyethylcellulose, Natrium, Benzoathe, Zinccloride, Sodiumhyaluromate, Solenostemon, Scutellandiondes Extract, Phenoxyethanol, Methylparaben, Ethylparaben, Butylparaben, Isobutylparaben

Ich bin gespannt, ob jemandem etwas bekannt vorkommt oder ob ich doch vielleicht die grundverkehrte Salbe nutze.
Foto:
Bild
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#9von Eline » 9. Jun 2011 06:00

Huhu,
also mit xxTerra hat sie nichts zu tun, ob sie trotzdem bei Sarkoiden hilft kann ich dir nicht sagen.
Mekrst du auch immer am Preis, Blootrootsalben bekommst du im EK nicht unter 1,20 pro Gramm. Normal sind 2,40-5,00 Euro pro Gramm :!:
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#10von amokkuh » 9. Jun 2011 14:45

Hallo Eline,
also preislich kann meine da absolut mithalten. Habe dafür 56,-Euro zahlen müssen. Weiß jetzt aber gerade nicht, wieviel dadrin ist.
Mache mich jetzt auf zum Stall und werde nochmal versuchen, ein Foto von dem Sarkoid zu bekommen.
Rechne, rechne.... heute ist der 16. Tag, wo ich die Salbe anwende. 3 mal täglich. Ich meine, es hat sich nicht wirklich was getan. Sollte sich nach 2 Wochen irgendeine Veränderung normalerweise eingestellt haben?
LG
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#11von Eline » 9. Jun 2011 17:00

preislich kann sie nicht mithalten, die 28,5g xxterra das ist ein Gläschen von ca 3x4cm, sind ungefähr auch 30ml, im verglich ist in einer großen Spritze glaub 20ml drin, ist wirklich erschreckend wenig, was man für 65? aufwärts bekommt.

3x täglich wäre bei xxTerra auch vieeeeeeeeel zu vieeeeeeeel, da würde dein Pferd senkrecht die Boxwände hoch gehen.

Veränderung sieht man normal recht schnell, wenns auch nicht kleiner wird aber man sieht was. Schau doch einfach in die Bilderfolgen egal ob CompX (da hab ich mehr) oder xxTerra.

ich will nicht sagen, dass deine schlecht ist, hat aber definitiv nix mit xxTerra zu tun :!:

unter Infos zu xxTerra sind auch Bilder drin, wie sie aussieht.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#12von amokkuh » 10. Jun 2011 13:40

Hier mal das Foto von Orions Sarkoid. Für ungefähre Größenvorstellung: es ist in etwa die Größe einer 1 Euro Münze, dick ist es etwa 1-1,5 cm.
Heute sieht es aus, als würde etwas rotes rauskommen. Als wenn es sich öffnet.
Bin am Überlegen, ob ich es abbinde....damit es abfällt?
Oder operieren lassen?
Die Bilderfolgen hab ich mir angesehen. Ohje....ob Orions Sarkoid denn auch noch so groß wird?? Die Salbe werde ich erstmal weiternutzen. Aber nochmal Rücksprache mit dem TA halten, ob ich auch auf die xxTerra umsteigen sollte. Bin ja davon ausgegangen, das ich die xxterra nutze... :'(
LG
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#13von amokkuh » 10. Jun 2011 13:48

amokkuh hat geschrieben:Hier mal das Foto von Orions Sarkoid. Für ungefähre Größenvorstellung: es ist in etwa die Größe einer 1 Euro Münze, dick ist es etwa 1-1,5 cm.
Heute sieht es aus, als würde etwas rotes rauskommen. Als wenn es sich öffnet.
Bin am Überlegen, ob ich es abbinde....damit es abfällt?
Oder operieren lassen?
Die Bilderfolgen hab ich mir angesehen. Ohje....ob Orions Sarkoid denn auch noch so groß wird?? Die Salbe werde ich erstmal weiternutzen. Aber nochmal Rücksprache mit dem TA halten, ob ich auch auf die xxTerra umsteigen sollte. Bin ja davon ausgegangen, das ich die xxterra nutze... :'(
LG

Bild
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#14von amokkuh » 14. Jun 2011 13:27

Nun war heute nochmal der TA am Stall. Hat sich das Sarkoid angeschaut und konnte auch keine Verbesserung oder Verschlimmerung feststellen. Kurze Diskussion wie die Behandlung weiter gehen soll. Und zu dem Entschluß gekommen, es mit Gummis abzubinden. TA meinte, das wäre ein solches Sarkoid, welches sich gut abbinden läßt. Es ist nicht "gestielt".? Und hätte er bei dieser Art gute Erfahrungen damit gemacht.
Naja, da das Schmieren nix gebracht hat, und es echt nervt, 2-3 mal am Tag zum Stall zu fahren und man rein gar nichts an Verbesserung erkennen kann, hab ich dem Abbinden zugestimmt.
So soll es noch etwa 3 Wochen dauern, bis es abfällt. D.h. nun werde ich dieses Forum durchforsten, wie die Erfahrungen anderer sarkoidgeplagten Pferdehalter so gelaufen sind....während und nach dem Abbinden...
Viele liebe Grüße
Benutzeravatar
amokkuh
 

Beitrag#15von Siiam » 14. Jun 2011 20:46

Hallo amokkuh!

Bin zwar selber noch relativ neu in Sachen Sarkoide. Aber ich habe hier jetzt schon von ganz vielen gelesen, dass die Sarkoide nach dem Abbinden noch schlimmer nachkamen. Deshalb würde ich wahrscheinlich gar nicht abbinden oder wenn doch, dann unbedingt trotzdem hinterher schmieren. Und dann auch mit xx-Terra oder CompX. Die braucht auch nicht täglich oder höchstens 1x täglich geschmiert werden. Und die bringen wirklich was.
Also du musst das natürlich selber wissen und jeder sollte da auf seinen Bauch hören, aber das ist das, was ich hier so bis jetzt aus dem Forum gefiltert habe :-D

LG, Lisa
Benutzeravatar
Siiam
 
Beiträge: 55
Registriert: 06.2011
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Sarkoid Salben u. Cremes"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast