Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34022
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2465
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190165

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Behandlung Melanom mit Cimitedin hat jemand Erfahrung damit?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 277

Cimetidin

Beitrag#1von Gaby » 1. Feb 2009 10:48

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit diesem Mittel zur Schimmelmelanom Bekämpfung gemacht ?

Habe das damals von meinem TA empfohlen bekommen, bei meiner Stute, es aber nie
angewandt.
Benutzeravatar
Gaby
 

Beitrag#2von Eline » 1. Feb 2009 11:47

Gaby,
ich kenn das nur für Magengeschwüren bei Pferden
Cimetidin reduziert die Produktion der Magensäure, wie auch das Gastro Guard. Mit dem Unterschied, dass Gastro Guard effektiver ist, da auf das Milieu im Pferdemagen abgestimmt.
Ziel ist bei beiden Mitteln also die Magensäureproduktion zu minimieren, um den Geschwüren die Chance zu abheilen zu geben. Von daher wäre es intressant, wie es auf Melanome wirkt oder wirken kann. Aber mit Melanomen kenn ich mich nicht aus .........
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#3von Sahiba » 6. Mai 2009 12:24

Mein TA hat mir das neulich auch empfohlen. Bin auch noch etwas unschlüssig, ob ich es damit versuchen soll. Und ob nicht das GastroCare denselben Effekt hat. Letzeres wäre auch einfacher zu beschaffen. Cimetidin ist rezeptpflichtig und ich müsste es über den TA bestellen. Wäre also etwas umständlich.

Die Frage ist halt, ob es auf die Reduzierung der Magensäure ankommt oder doch noch andere im Cimetidin enthaltene Wirkstoffe nötig sind. Aber da hilft wohl nur ausprobieren.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Beitrag#4von Mano » 6. Mai 2009 13:45

hmmmm.... ganz unten auf diesem Link steht folgendes:

:arrow: http://www.schmerznetz.at/view.php?name ... aCimetidin

Cimetidin hat klinisch keine Bedeutung mehr
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Wirksamkeit von Cimetidin

Beitrag#5von mediagent » 13. Mai 2009 06:49

Also, ich habe vorgestern die Therapie mit Cimetidin bei ES angefangen. 3 mal täglich 1 Tablette (800 mg) und bin gespannt, ob und wie es wirkt. Des weiteren fütter ich nach einer Gladiator-Kur jeden 2. Tag 17 ml Gladiator. Da mein Pferd (Hafi) auch leichter Ekzemer ist, merke ich sofort, wenn ich Gladiator weglasse - dann fängt sofort das Schweifschubbern an.

Sinnigerweise hatte ich eine THP, die meinte, dass bei meinem Pferd die ES an sehr untypischen Stellen sitzen und es mit dem Magen zu tun haben könnte. Davon wußte aber der TA, der Cimetidin verschrieben hat bislang nichts. Des weiteren behandel ich die ES mit Thuja Urtinktur (lokal, täglich). Seit ich das Gladiator fütter, wachsen die ES auch nicht mehr ...

Werde mich wieder melden, wenn es etwas Neues zu berichten gibt. Bin auf jeden Fall voller Hoffnung ...

LG



Mano hat geschrieben:hmmmm.... ganz unten auf diesem Link steht folgendes:

:arrow: http://www.schmerznetz.at/view.php?name ... aCimetidin

Cimetidin hat klinisch keine Bedeutung mehr
Benutzeravatar
mediagent
 

Beitrag#6von Eline » 13. Mai 2009 06:53

Huhu Mediagent,

ja, halt uns mal auf dem Laufenden, was kostet das Cimetidin?
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#7von mediagent » 13. Mai 2009 17:19

Hallo Eline,

lt. TA kostet das nicht viel - ich bekomm die Rechnung erst Anfang nächsten Monats :roll:

Dann folgt Bericht. Habe ab heute eine Foto-Doku begonnen, weil man selbst ja kaum tägliche Unterschiede wahrnimmt. Werde jetzt versuchen, wöchtenlich zu knipsen :)

LG
Benutzeravatar
mediagent
 

Beitrag#8von Eline » 13. Mai 2009 19:23

oh ja bitte .... mach doch mal ein Tagebuch auf und stell die Fotos hier ein *ganzliebguck*
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#9von Mave » 30. Sep 2009 11:30

Hi,
ich gebe auch inzwischen seit etwas mehr als einem Monat Cimetidin. 50 Tabletten kosten ca. 10,50 ?. Die Wirkung hat nichts mit der Wirkung auf die Magensäure zu tun, daher helfen auch keine anderen Magentabletten. Der Wirkstoff soll in den Metabolismus des Tumors eingreifen, quasi eine Nebenwirkung des Mittels.

Nach seriösen Studien (Uni Hannover etc.) bringt das Mittel in einer Reihe von Fällen zumindest das Wachstum des Tumors zum Stillstand, in einigen (wenigen) Fällen kann es auch zum Schrumpfen des Tumors kommen.

Nach meiner Ansicht sind die Kosten vertretbar, so dass es einen Versuch wert ist. Ich hoffe nur, dass es für mein Pferd nicht zu spät gekommen ist (s. anderen Beitrag im Forum).

Viel Glück und Erfolg bei der Behandlung eurer Tiere
Mave
Benutzeravatar
Mave
 

Beitrag#10von Sahiba » 30. Sep 2011 12:48

Ich habe es vor zwei Jahren mal ca. 6-8 Wochen mit Cimetidin versucht. Empfehlung des TA war 2 x täglich 3 Tabletten zu füttern.

Es war ziemlich schwer die Tabletten ins Pferd zu kriegen. Scheinen fürchterlich zu schmecken. Ich hab sie also zerbröselt und dann noch im Futter eingeweicht. :roll: Trotzdem wurde das Futter mit "langen Zähnen" gefressen.

Eine Wirkung konnte ich nicht feststellen. Bei der vom TA empfohlenen Dosis ist die Geschichte langfristig auch ziemlich kostenintensiv. Deshalb und weil mein Pferd es offensichtlich eklig fand, hab ich die Fütterung dann wieder eingestellt.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Beitrag#11von Tanne2011 » 5. Dez 2011 21:18

Hallo,

mir ging es genau so. Mein Vet hat auch Cimetidin vorgeschlagen, ein Magenmittel des Humanbereiches, bei dem es SEIN KANN, daß die Melanome zum Stillstand kommen oder sogar schrumpfen. Auch hat er darauf hingewiesen, daß es zu vermehrtem Haarausfall kommen kann.
Der Haarausfall kam, aber eine relativ kurzfristige Stillstandsphase des Melanoms nicht. Da es sehr kostenintensiv ist und ich ein ungutes Gefühl hatte, bin ich auf Ingwer umgestiegen und habe die Chemie bei Seite gelassen. Aber den Ingwer mag meine süße Schimmelstute nicht.
Bei Tamme Hanken habe ich dann gesehen, daß man Propolis nehmen soll. Hat auch nichts gebracht.

Also beobachte ich jetzt und sollte es ihr schlecht gehen und nichts mehr zu machen ist, dann muß ich sie erlösen. Bisher fühlt sie sich wohl, ist Herdencheffin, nur die Malanome an der Geschlechtteilen wachsen und die Trense (Stirnband) paßt nicht mehr.
Mit ca. 13 Jahren hat es angefangen. Jetzt ist sie 18.

VG

Barbara
Benutzeravatar
Tanne2011
 

Behandlung Melanom mit Cimitedin hat jemand Erfahrung damit?

Beitrag#12von Yahira » 5. Nov 2012 22:51

Hallo erstmal , vor 4 Jahren fing es an , das meine stute diese warzenähnlich teile bekam, das erste am oberschenkel.der Ta meinte es wären Sarkoide. nach und nach bekam sie an der schweifrübe welche, ich dachte mir nichts dabei und habe sie mit em salbe und thuja behandelt. im sommer diesen jahres fing ihr after und die scheide an , extrem anzuschwellen. Ta meinte könnte ein stich sein der sich entzündet hat. behandelte sie mit antibiotika und nach 2 wochen war die schwellung fast weg. auf einmal über nacht hatte sie einen eigroßen abzess neben after u scheide . ta schnitt auf , wieder antibiotika schwellung fast weg , nur ein loch blieb. über nacht wieder geschwollen ta schnitt noch mal , es hatten sich dann auch so fistelkanäle gebildet. ta schickte die schwarze flüssigkeit ein , ergebnis melanom. jetzt spülen wir seit juli august täglich diese kanäle durch, und haben dann mitte september mit cimitedin begonnen. es floß ja täglich diese schwarze flüssigkeit raus, doch gott sei dank , wurde es immer weniger und jetzt kommt gar nichts mehr. wir spülen jetzt nur noch alle 2 tage, dann alle 3 und dann gar nicht mehr . das eine loch ist schon fast zugeheilt aber das andere ist noch. meine frage hat jemand von euch schon diese Cimitedin behandlung gemacht und was war das ergebnis. ach ja meine stute ist erst 9 jahre. lg
Zuletzt geändert von Yahira am 6. Nov 2012 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Yahira
 

Beitrag#13von Sahiba » 7. Nov 2012 10:19

Themen zusammengeführt. Erfahrungen zu Cimetidin siehe oben.

Dass was du von dem Abszess schreibst, kenne ich von meiner Schimmelstute auch. Ich vermute, es sah dann so ähnlich aus wie hier:

Bild Bild

Das haben wir nun schon mehrere Male durch. Bisher habe ich da immer Zugsalbe drauf geschmiert (Ichtolan) und dann war das innerhalb einiger Wochen wieder verheilt. So lange Flüssigkeit rauskommt, denke ich es ist gut, wenn es offen bleibt, dann kann das Sekret wenigstens abfließen und es gibt keine Entzündungen/Schwellungen mehr, die beim Äppeln stören. Wenn aber nichts mehr rausläuft, sollte es dann aber eigentlich abheilen. Womit spülst du das bei deiner Stute aus? Wenn das schon seit dem Sommer so geht, ist das ja schon eine lange Zeit.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

melanom

Beitrag#14von Yahira » 7. Nov 2012 21:12

also wir spülen jeweils 4 spritzen voll mit25 ml isotonische kochsalzlösung 0,9 prozent, und die letzte spritze also die vierte mit Lotagen-Konzentrat 5ml auf 20ml isotonische kochsalzlösung 0,9 prozent, ja so sah das bei uns auch aus. diese vollen gelben eier, sie hatte auch mehrere keime ,einer davon war dann auch imun gegen antibiotika worauf sie dann ein bestimmtes medikament 2 mal gespritzt bekam. also die schwellung ist weg. und rauslaufen tut auch nix mehr. ich hoffe das wenn wir mit den spülen aufhören auch keine entzündung mehr kommt. versuch es auch mal mit dem spülen , wir haben vom ta so spritzen und aufsätze bekommen. und ohne nasenbremse geht auch nix. ach ja am anfang kam mein ta und hat 3 mal die woche pferd sediert und diese kanäle so ausgeschabt.
Benutzeravatar
Yahira
 

melanom

Beitrag#15von Yahira » 7. Nov 2012 21:18

was mich interessiert sind diese salben , einmal lese ich xxterra salbe und dann die comp x salbe????`dachte mir für die schweifrübe würde ich das auch gern mal schmieren , schmier die ganze zeit abwechselnd em salbe und propolis. werde morgen auch mal fotos machen . hoffe nur ich krieg das auf die reihe die dann hier reinzustellen. :-D ach ja die teile sind auch oft so krustig und wenn ich das propolis drauf mach löst sich die kruste weg und unten ist dann eine glatte fläche.
Wie lange hast du den cimitedin gegeben???? und auch 3 mal täglich 3 monate???
Benutzeravatar
Yahira
 

Nächste

Zurück zu "allgemeine Fragen und Diskussionen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast