Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34022
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2465
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190165

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Diagnose Malanom - Spinnengift-Therapie ?!?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 240

Diagnose Malanom - Spinnengift-Therapie ?!?

Beitrag#1von M » 10. Dez 2012 12:13

Hallo, habe mich grad registriert aber bin noch nicht freigschaltet....brauche aber dennoch dringend Hilfe!!

Mein Pferd (braun, aber mit Araberblut in der Abstammung) hatte vor einiger Zeit ein Melanom an der Schweifrübe. Da es weiter wuchs und auch die innenliegeneden Knochen umschlossen waren wurde die Schweifrübe sogar ein Stück amputiert. Naja - Haare wachsen wieder...

Nun haben wir Melanome an Darmausgang gefunden. Und diese Wachsen leider weiter. Seit gestern ist die oberste Hautschicht etwas offen, weil der Schweif vermutlich dranherschubbert.
Vor einer Woche hatte er ganz doll Verstopfung und wir mussten in die Klinik. Dort wurde festgestellt, dass das Melanom auch nach innen gewachsen ist. Nun bekommt der Gute Parafin-Öl und ganz viel Mash, damit die Äppel besser raus rutschen. In der Klinik habe ich dann zum ersten Mal von Spinnengift gehört, das helfen kann.

Wer kennt sich damit aus und kann seine Erfahrungen zur Spinnengifttherapie mit mir teilen?

Wir wollen damit morgen anfangen...

Danke im Vorfeld
Benutzeravatar
M
 

Beitrag#2von Mano » 10. Dez 2012 15:04

Willkommen im Forum

meinst du mit Spinnen Gift Tarantula ? Wenn ja, würde ich da aber nicht im allein gang unternehmen und deinen TA beiziehen, denke das bekommst du eh nicht einfach so, was eigentlich gut so ist


Wenn sich das Melanom schon soweit entwickelt hat das es nach innen weiter wächst ist ein TA unabdingbar


Wir haben hier im Forum ca 2 Melanom geschädigte, die behandeln die Melanome mit CompX, aber eben das ist ausserhalb.............
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#3von Sahiba » 10. Dez 2012 17:16

Kannst du mal Bilder davon einstellen?

Melanome wachsen immer sowohl nach außen als auch nach innen. Also das, was man von außen sehen kann, ist immer nur die Hälfte. Wenn bei deinem Pferd das Melanom also ein Stück weit "rausguckt", wäre die Behandlung mit CompX einen Versuch wert, weil dadurch das kranke Gewebe von innen nach außen "gezogen" wird.

Wenn das Melanom jedoch unter gesunder Haut liegt, kannst du äußerlich allerdings nichts machen.

Anhand deiner Beschreibung bin ich mir nun nicht sicher, wie es bei deinem Pferd aussieht. Fotos davon wären daher hilfreich.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Beitrag#4von Monnef » 11. Dez 2012 07:23

Also ich habe schon von Fällen gehört und gelesen wo Pferde erfolgreich mit Spinnengift therapiert wurden.
Ich hatte dazu auch mal was im Netz gefunden. Horvi Emzymed stellt so was ja her. Meine Osteo erzählte mir, dass sie auf einem Lehrgang jemanden kennengelernt hat die damit therapiert. Auch mit Horvi Mitteln. Ist allerdings eine nicht ganz günstige Sache, es wird gespritzt, Tropfen gegeben und geschmiert. Ausgang nicht absehbar.

Ein Pferdebesi beschrieb im Netz was er wann, wohl nach Absprache mit Horvi, seinem Pferd gegeben hat. Von den TA's war das Pferd schon abgeschrieben.
Benutzeravatar
Monnef
 
Beiträge: 62
Registriert: 05.2012
Geschlecht:

Diagnose Malanom - Spinnengift-Therapie ?!?

Beitrag#5von Gast » 16. Jan 2013 16:07

Danke für eure Antworten - und entschuldigt meine verspätete Antwort
Aufgrund wiederholter schlimmer Verstopfung musste ich mein Pferdchen noch vor Weihnachten erlösen....

Wen es interesiert - wir haben vorher noch ein paar Spritzen Spinnengift gesetzt - natürlich vom TA! - jedenfalls hat es zu einer Bläschenbildung um das Melanom herum geführt äußerlich. Auf den ersten Blick wurde es also eher schlechter, aber das kann ja schonmal so sein...
Benutzeravatar
Gast
 

Beitrag#6von Sahiba » 17. Jan 2013 09:37

Oh weh, das tut mir sehr Leid! :'( Fühl dich gedrückt.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Beitrag#7von doncamillo » 18. Jan 2013 13:34

Hi,

das tut mir leid für euch!!

Fühlen mit dir :( !

lg doncamillo
Benutzeravatar
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:


Zurück zu "allgemeine Fragen und Diskussionen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron