Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34022
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2465
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190165

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Ares Erfolgsbericht Weleda Sole- murmelgr. ES Knie/Schlauch


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1755

Ares Erfolgsbericht Weleda Sole- murmelgr. ES Knie/Schlauch

Beitrag#1von Ares » 9. Okt 2011 15:37

Hat hier jemand Erfahrungen mit der Weleda Sole Zahnpasta? Ich bin ein Neuling auf dem "Gebiet Sarkoid".

Mein Wallach hat leider in der Region Knie/Schlauch drei direkt nebeneinander liegende von Haut überdeckte Sarkoide. Eins ist/war etwa Murmelgroß, die zwei anderen etwas kleiner. Nun hatte ich den Tip Selgine bekommen, konnte aber auch in der Schweiz keine bekommen. Da die Sarkoide an einer Beschwerdefreien Zone liegen und eigentlich keine Probleme gemacht haben, hatte ich einfach mal die Harmlose Art der Bekämpfung gewählt und mir WEleda Sole Zahnpasta besorgt.

Ich habe jetzt ca. seit drei Wochen alle paar Tage die Stelle eingeschmiert. Die Haut über dem dicken Sarkoid hat sich langsam verändert. Gestern abend musste ich dann feststellen, das die Haut aufgeplatzt ist und dieses Ding, hing hinaus und es hat etwas geblutet. Das Ding sah aus wie ein ekeliger mini Hoden und hing an einer Art Band. Trotz des Bultes habe ich das Ding nochmal mit der Paste eingeschmiert. Heute morgen war es ab.... Habe mich dann heute morgen gar nicht getraut mit der Paste zu schmieren sondern habe die Wunde mit Octanisept gereinigt und mit Aluspray eingesprüht.

Hat jemand von euch schonmal so eine Reaktion beobachtet?

Ich dachte eigentlich, das die Dinger durch das einschmieren einfach schrumpfen...
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#2von Mano » 9. Okt 2011 16:34

Willkommen im Forum

das hört sich ja super an, hättest gleich wieder die Zahnpasta draufschmieren müssen, dieser Aluspray und all das andere Zeugs kannst gleich in den hintersten Ecken deines Kasten versorgen, das hindert nur den Heilungsprozess
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#3von Ares » 9. Okt 2011 18:27

Hey Mano!

Meinst du wirklich? Ich hatte halt angst, das in das "Loch" irgendwelcher Dreck reinkommt (er steht im moment in einer Paockbox und tagsüber mit seinen Kumpels auf der Weide). Das Gewebe über den Sarkoiden ist doch auch eig. normale Haut, oder? Ich dachte jetzt eigentlich, das ich einfach neben der mit Aluspray verschlossenen Stelle wieder einschmiere und abwarte, was passier.

Hier im Forum sind ja wirklich grauenvolle Bilder und ich habe irgendwie die Hoffnung, das wir die beiden restlichen Sarkoide mit möglichs wenig Hautschäden wegbekommen...
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#4von Mano » 9. Okt 2011 19:00

hast du evtl ein Foto davon, auch wenn ein schmutz an das ES rankommt kann nichts passieren, und diese Zahnpaste arbeitet demnach mehr als gut, gab ja schon früher von Weleda eine Zahnpaste die dann leider vom Markt verschwand, demnach ist das ein Nachfolger, du kannst zur Sicherheit ansonsten rund um das ES Vaseline einschmieren, aber auf dieses Alu Zeugs würde ich echt verzichten, einfach nur Zahnpaste drauf und gut ist

Schmier auf das gesamte ES Zahnpaste, ich bin mega gespannt wie es weiter geht, auf jedenfall bis jetzt einfach nur Top !

Steht auf der Verpackung drauf, was alles drin ist, z.b. Seealgen und Salz etc ?
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#5von Ares » 10. Okt 2011 11:44

Hey, mache heute oder morgen mal ein Foto. Ist halt eine blöde Stelle um ein Foto zu machen.

Bestandteile: Natriumbicarbonat, Wasser, Glyzerin, Kieselsäure, Pfefferminzöl, Schlehensaft, Auszüge aus Myrre, Ratanhiawurzel, Kastanienrinde, Aronstabwurzelzubereitung, Meersalz, Guarmehl, Jojobaöl, Alkohol, Aesculin, Mischung ätherischer Öle

Ingrendients: Sodium bicarbonate, Water, Glycerin, Silica; Mentha Piperita Oil, Prunus Spinosa Fruit Juice, Commiphora Myrrha Resin Extract, Kameria Triandra Root Extract, Aesculus Hippocastanum, Bark extract, Arum Maculatum Root extract, Sodium cloride, vyamopis Tetragonobola gum, Simmondsia Chinensis, Seed oil, Alcohol, Esculin, Flavour, Limonene, Linalool

Sagt dir das was?
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#6von Mano » 10. Okt 2011 14:54

Supie, vielen Dank, da sind mehrheitlich die gleichen Bestandteile drin wie in der *alten* Zahnpaste, die schon sehr gute Erfolge bei kleineren ES erzielte

Also nutze sie ja weiter und all das andere Zeugs gehört in den Schrank :-P
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#7von Ares » 11. Okt 2011 12:39

Hey Mano,

hier mal drei Bilder von heute morgen:

Bild
Bild
Bild

Man sieht das Loch auch noch, aus dem das eine Teil herausgekommen ist. Schmiere jetzt 1x am Tag Pasta drauf.
Die Haut über dem einen Teil wird dünner und Heller ....
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#8von Mano » 11. Okt 2011 13:51

oh, das Teil ist aber doch ordentlich gross, die Zahnpaste arbeitet gut, aber ob sie bei so einem grossen ES das richtige ist, Drücke Dir mal die Daumen.

Wenn es dann ganz offen ist, würde ich aber 3 x Täglich schmieren, hoffe das geht zeitlich gesehen von dir
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#9von Ares » 11. Okt 2011 15:52

Hey Mano,

das Teil was nun weg ist, war insegesamt ca so groß wie die beiden, die nun noch da sind. Meinst du wirklich, das die verbliebenen groß sind? Dachte eigentlich, die wären klein. Du siehst ja meinen Finger daneben, in etwa ist jedes so groß wie mein Zeigefingernagel....
Ist es denn dann normal, das das große so einfach mit der Zahnpasta verschwunden ist? Damit hatte ich nun auch nicht gerechnet...

Ich muss ehrlich gestehen, ich habe meinen Wallach seit 2 Jahren und die Dinger sind mir erst kürzlich aufgefallen.
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#10von Mano » 11. Okt 2011 18:26

Das du bis anhin so Erfolg hattest ist natürlich mehr als nur Toll, ich staune auch, aber diese Weleda Produkte sind natürlich schon der Hit !

Solange sie geschlossen sind schauen sie niedlich klein aus, aber wenn die Haut dann endlich weg ist, musst mit grossem Geschütz auffahren, d.h. du musst dann echt Angreifen und das schaffst mit der Zahnpaste egal ob sie nun gut ist sicherlich nur wenn dann öfters mal schmierst, ich hoffe ich täusche mich, möchte dir einfach keine falschen Hoffnungen machen das es so einfach weiter geht, also mit nur 1 x pro Tag schmieren hmmmmmm......

Drück Euch auf jedenfalls ganz fest die Daumen
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#11von Ares » 11. Okt 2011 18:33

Hey Mano,

ok, ich versuche mal 3 mal täglich zu schmieren und halte dich auf dem laufenden. In welchen abständen sollte man die Dinger eigentlich mal fotografieren? Ich hoffe mal das es richtig ist gegen die Dinger anzugehen, aber schlafende Hunde möchte ich auch nicht wecken und ich habe halt angst, das sie umso schlimmer wieder kommen...
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#12von Mano » 11. Okt 2011 19:19

würde jeden 2ten Tag ein Bild machen, weil das Problem ist, wenn du es jeden Tag siehst, merkst du die Veränderung gar nicht so gut, erst am PC an kannst die Veränderung dann so richtig Verfolgen

Du hast den schlafenden Hund schon ein wenig gereitzt, indem die Haut nun durch die Paste dünner wird, und anfänglich wenn es dann offen ist, erschrecken die meisten weil es dann wirklich Gewöhnungsbedürftig ausschaut, aber das ist ohne Scherz Positiv, wenn es reagiert, und irgendwann ist es dann das ES Tod :-P
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4882
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Aktueller Stand

Beitrag#13von Ares » 1. Nov 2011 20:41

Leider konnte ich in letzter Zeit keine Fotos machen. Abends war es einfach zu dunkel.

Teilweise habe ich an einigen Tagen nicht geschmiert. Jetzt ist aber vor vier Tagen die Haut über dem einen Sarkoid aufgegangen, daraufhin habe ich wieder vermehrt geschmiert. Dies hat dan heute direkt das zweite Sarkoid auch noch "zu Tage" gebracht...
Wirklich ekelig. Das Größere Sarkoid ist mittlerweile dabei dunkel zu werden und bildet eine Art Kruste.

Eine Zeitlan war er sehr empfindlich, seit zwei Tagen wartet er aber anscheinend aufs einkremen.

Ach ja, eins ist mir noch aufgefallen, man fühlt regelrecht die verbindung zwischen Pferd und Sarkoid und seitdem die "Dinger" nicht mehr unter der Haut sind, sieht man erst, wie groß sie sind....

@Mano Würdest du jetzt bei Weleda bleiben oder doch zu x Terra wechseln?
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#14von Ares » 2. Nov 2011 15:44

So, heute hatte ich wieder eine Begegnung der dritten Art. Ich habe rund ums Sarkoid alles mit Arztseife abgewaschen und mit Octanisept desinfiziert. Beim einschmieren der Sarkoide ist direkt das Kleinere abgefallen. Es ist etwa Kirschgroß und teilweise schwarz. Es war eine direkete Verbindung an dem Ding. Wirklich komisch.
Heute habe ich wenigstens mal einige Fotos machen können.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Ares
 

Beitrag#15von Ares » 3. Nov 2011 07:26

Das letze hängt seit heute morgen auch recht bedenklich. Ich abe es wieder recht großzügig eingeschmiert.

@Mano HELP!!!! Was meinst du wegen einem Salbenwechsel? Was mache ich, wenn das letzt "Teil" abgefallen ist? Soll ich trotzdem weiter Weleda Sole schmieren? (von wegen Wurzeln und so?)
Benutzeravatar
Ares
 

Nächste

Zurück zu "Selgine o. Meridol Zahnpasta"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast