Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34022
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2465
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190165

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Fritzchen's Versuch mit der Spritzenkur von Heel


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 841

Fritzchen's Versuch mit der Spritzenkur von Heel

Beitrag#1von Silke » 30. Jan 2012 10:02

So die Bestellung ist raus. Mal schauen wann es denn nun da ist. Ich hoffe mal morgen. Dann kann es ja los gehen.

Unsere Vorgeschichte in Kurzform:
PEK am Penis, OP am 12.01.2012, Prognose 3-8 Jahre, Nachkontrolle am 27.01.2012 alles i. O., soll den Versuch mit der Kur wagen lt. TA gleichzeig bekommt er noch Tarantula D12 verabreicht.

Nach Anschreiben der Fa. Heel kam die Empfehlung wie folgt vorzugehen:

2 x wöchentlich je
5 ml Coenzyme comp. ad us.vet. (=1 Ampulle),
4 ml Ubichinon comp. (=2 Ampullen),
dazu jeweils 1 x wöchentlich
2 ml Glyoxal comp. (=1 Ampulle).
Diese Behandlung zunächst über 5 Wochen, anschließend immer wieder als Kur wiederholen, z.B. 1 x pro Quartal.
Während der Kur zusätzlich 1 x täglich im täglichen Wechsel
je 30 Tropfen
Galium comp. Heel d us.vet. bzw.
Lymphomyosot N.

Daran werde ich mich halten. Pläne sind gemacht.

Dann man frei nach King Julian "losse geeehttt'ssss"
Benutzeravatar
Silke
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.2012
Geschlecht:

Beitrag#2von doncamillo » 30. Jan 2012 21:37

Hi,

fein das bei Kontrolle alles ok war.

Wünsche euch einen guten Start und halte uns auf dem laufenden.

lg doncamillo
Benutzeravatar
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:

Beitrag#3von Silke » 15. Feb 2012 08:34

So mal neues von der Front!!!

Die erste Woche ist um, das Spritzen klappt so lala. 8) Die kleine Injektion funzt besser als die große Mischinjektion aber wir arbeiten dran und so lange es dabei was zu fressen gibt ist sowieso alles gut.

Zu der Spritzenkur bekommt er weiterhin noch sein Tarantula D12 am Tag und bisher konnte ich jetzt noch keine weitere Wucherung sehen. Hoffen wir mal das Beste.

Liebe Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.2012
Geschlecht:

Beitrag#4von Silke » 29. Mär 2012 12:51

Neues von uns,

die Kur ist abgeschlossen und er hat es gut verkraftet, aber......

am Mittwoch war der TA zum Impfen da und hat gleich noch einmal kontrolliert.
MIST es ist ein Knubbel nachgewachsen, das innerhalb von ca. 8-10 Wochen, ich könnte heulen.
Nun ist die Prognose natürlich nicht mehr 3-5 Jahre, sondern bedeutend schlechter........wir reden jetzt von Ende des Sommers. Die Variante einer erneuten OP wäre dann mit immer schlechterer Prognose bzw. scheint ja das Tumorwachstum dadurch angeregt zu werden und scheidet damit aus.

Also falls irgendjemand noch Ideen hat immer her damit.

Liebe Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.2012
Geschlecht:

Beitrag#5von doncamillo » 29. Mär 2012 14:21

Hi,

ja die Dinger sind meist recht aggressiv.... :'( !
Tut mir sehr leid für Euch!!!!

Unsere Admine kennt sich mit Pek am Penis aus....!

lg doncamillo
Benutzeravatar
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:

Beitrag#6von Silke » 31. Aug 2012 07:42

Soderle mal wieder ein Lebenszeichen von uns. :-)

Die Krebsprognose war ja nicht so prickelnd aber ich dachte mir, hey, schickst du ihn noch auf die Sommerweide und dann schaust du mal, zeitgleich feuern wir weiter mit Homoöpathischen Mitteln auf das PEK. Also gut, Sommerweide gesucht, gefunden, und was macht der Kerl? 4 Tage vor Umzug zieht er sich einen massiven Sehnenschaden der oberflächlichen Beugesehne zu. Mindestens 40% sind geschädigt. Heilungsdauer minimum 12 Monate. Juhuuu!!! Umzugspläne gecancelt, stattdessen Boxenknast mit Mini-Paddock. Mein TA meinte, ich solle mir überlegen ihn einzuschläfern mit dieser Prognose, weil wir ja nicht wissen ob der Krebs gestreut hat. Irgendwie sagte der Bauch aber nein!!!!!!! OK, Pony also nicht eingeschläfert, was teilweise zu Unverständnis am Stall geführt hat, und die Homoöphatische Schiene mehr ausgebaut..... Spritzenkur mit den Ampullen von der Firma Vitorgan begonnen 10 Injektionen im Abstand von jeweils 3-4 Tagen. Genommen haben wir Neychon Nr. 67 und Neydil Nr. 66. Das Neychon ist für die Sehne und das Neydil für den Krebs. Habe noch einen netten Telefonkontakt mit einem Tierarzt gehabt, der die Produkte bei vielen Krebspatienten anwendet, und jetzt schauen wir mal. Also der Knubbel der nachgewachsen ist, wächst im Moment nicht, das Pony ist fit und agil, macht trotz der kaputten Sehne keinen schlechten Eindruck, hat nur Gedöns im Kopf und ich schaue jetzt einfach mal. Er bekommt keinerlei Schmerzmittel, nur Schüsslersalze und Ingwer und sein Tarantula.
Für die Sehne akupunktiere ich ihn noch und demnächst kommt noch die Magnetfeldtherapie dazu. Das Bein ist klasse abgeschwollen, man sieht natürlich den riesigen Sehnenbogen, aber er belastet voll und naja lassen wir uns überraschen.

Falls sich jemand für die Produkte von der Firma Vitorgan interessiert, kann er sich gerne bei mir melden, ich habe die Kontaktdaten parat, nur nicht leider jetzt hier im Büro.

Viele Grüße

Silke und Fritz
Benutzeravatar
Silke
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.2012
Geschlecht:

Beitrag#7von doncamillo » 2. Sep 2012 21:30

Hi,

da hat Pony ja ordentlich in die Sch.... getreten...!!

Tut mir leid für euch, die Sommerweide wäre sicher super für ihn gewesen. Aber hat nicht sollen sein!!
Wenn du nicht den Eindruck hast es ist für ihn Zeit, dann höre auf dein Bauchgefühl!! Lass dir da ja nix einreden!!!

Wünsche euch alles erdenklich gute und halte uns auf dem Laufenden.

Heb die Sachen von deiner Spritzkur bitte gut auf... sind sicher einige die sich dafür interessieren, oder wir bekommen immer wieder Anfragen was machen.
Kann ich dann deine pm weitergeben???

lg doncamillo
Benutzeravatar
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:

Beitrag#8von Silke » 4. Sep 2012 06:42

ist alles hübsch und ordentlich im Ordner verstaut. Da wird nichts von weggeschmissen.

Kannst dann gerne die Daten per PM weitergeben.

Liebe Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.2012
Geschlecht:

Beitrag#9von Silke » 31. Jan 2013 13:08

So mal wieder ein Lebenszeichen von uns.

1. Das Pony ist mopsfidel und hat nur Döneckes im Kopp. :-) Wir belasten zur Zeit mit ca. 20-25 Min. Schritt, eigentlich noch kein Trab aber Fritz ändert seinen Trainingsplan schon manchmal eigenmächtig. Auf seinem Paddock, der immer noch deutlich kleiner als die anderen ist werden alle 3 GGA ausprobiert, gestoppt, gedreht und what ever! Aber die Sehne hält und es ist abends nichts warm oder geschwollen. Also weiter so im Text.

Silvester hat er mir noch mal einen Blick auf seinen Dödel geschenkt und was soll ich sagen, der Knubbel der nachgewachsen war ist KLEINER geworden. Ich weiß jetzt nicht, was es ausgelöst, Vitorgan, Heel, Schüssler, Tarantula oder die gesamte Kombi. Ich sehe im Moment, was den Krebs angeht echt entspannt in die Zukunft. *hüpf*

Beim Bein war neulich noch der TA da, stand am Pferd und fragte noch welches Bein war es, ich kann nichts sehen, keinen Sehnenbogen, nichts. Also bleibt die Behandlung mit Magnetfeldstallgamaschen und ein bisschen Schüssler und Ingwer. Juhu alles wird gut. Ziel ist es jetzt im März mal 30 Min. Schritt zu reiten, weil am Boden sind unsere Möglichkeiten so ziemlich erschöpft, ohne dass ich dann seinen Eifer maßregeln muss. Es kann nämlich passieren, dass er dann mal bei der Arbeit an der Hand anfängt zu piaffieren. Ist halt übereifrig der Lütte.

Ich meld mich bei Änderungen.

Liebe Grüße

Silke
Benutzeravatar
Silke
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.2012
Geschlecht:

Beitrag#10von milli » 31. Jan 2013 22:32

wow, das klingt toll. weiterhin alles gute!!!!
Benutzeravatar
milli
 
Beiträge: 131
Registriert: 10.2011
Geschlecht:

Beitrag#11von Sahiba » 1. Feb 2013 11:01

Silke hat geschrieben:Falls sich jemand für die Produkte von der Firma Vitorgan interessiert, kann er sich gerne bei mir melden, ich habe die Kontaktdaten parat, nur nicht leider jetzt hier im Büro.

Ich hätte Interesse. Schickst du mir bitte eine PN?

Und klasse, dass es deinem Pony zurzeit so gut geht! Weiter so! :mrgreen:
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Beitrag#12von doncamillo » 2. Feb 2013 08:47

Hi,

das hört sich aber super an :mrgreen: !

Schön das alles doch besser läuft als erwartet.

lg doncamillo
Benutzeravatar
doncamillo
 
Beiträge: 1102
Registriert: 07.2011
Wohnort: Salzburg
Geschlecht:


Zurück zu "Spritzenkur der Fa. Heel"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron