Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34016
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2462
Mitglieder insgesamt: 1265
Unser neuestes Mitglied: Ännie

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 189956

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Umfrage zur Heel-Kur


Welche Schulnote würdet ihr der Heelkur geben?

1 sehr gut / alle Sarkoide verschwanden
2
12%
2 gut / kleine Sarkoide verschwanden
6
35%
3 befriedigend/ Wachstum gestoppt
1
6%
4 ausreichend/ zum ausprobieren geeignet
5
29%
5 mangelhaft/ keine Veränderung
3
18%
6 sehr schlecht / rausgeschmissenes Geld
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 17

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4496

Beitrag#16von taroza » 8. Mai 2008 08:25

@ Mano: NEIN, dass sind nicht die richtigen. Auf dem Bild steht "Gripp-Heel" drauf. Das nehm ich immer bei Erkältungen. Wirkt auch super, aber gegen ES macht das wahrscheinlich nichts.. 8)
Benutzeravatar
taroza
 

Beitrag#17von Mano » 8. Mai 2008 09:04

Dachte noch ist etwas komisch, ich bräuchte es einfach als Immun Stärkung für mein Vierbeiner.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4880
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#18von Eline » 8. Mai 2008 10:59

Reiner Immunstärker von Heel ist das Engystol, gibts auch als tabletten. Aber da kauf das Engystol ad. us vet, daß sind die Ampullen und billiger, die kann man auch oral geben. Mußt Heel mal Fragen wieviel davon.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#19von Mano » 8. Mai 2008 22:14

Vielen Dank, werde mich mal schlau machen wo es am Besten ist das zu Beziehen.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4880
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#20von solano » 11. Jun 2008 12:26

@Mano: Hast du dir das Engystol besorgt gehabt und deinem Hotti gegeben?
Hatte heute nochmal bei Heel danach gefragt. Die haben mir dann einfach den Behandlungsplan von der hier bekannten Kur geschickt.
Engystol empfehlen sie nur im Rahmen einer Eigenbluttherapie...
Benutzeravatar
solano
 

Beitrag#21von Mano » 11. Jun 2008 13:55

Nein bis jetzt hab ich noch nichts gemacht, werde es aber demnächst in Absprache mit meinem TA in Angriff nehmen.
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4880
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#22von Leonida » 5. Jul 2008 12:40

So, habe mir eben mal den übersichtlichen Behandlungsplan von Sissy ausgedruckt, vielen Dank an dieser Stelle. ;)

Und über Medpex bestellt.

Bestellübersicht
--------------------------
1x COENZYME comp. Amp., 10 Stück, Art.-Nr. (PZN) 4312742 (a 13,56 Euro): 13,56 Euro

1x COENZYME comp. Amp., 5 Stück, Art.-Nr. (PZN) 4312736 (a 7,67 Euro): 7,67 Euro

1x UBICHINON comp.Amp., 5 Stück, Art.-Nr. (PZN) 4314267 (a 8,12 Euro): 8,12 Euro

1x UBICHINON comp.Amp., 10 Stück, Art.-Nr. (PZN) 4314273 (a 13,46 Euro): 13,46 Euro

1x GLYOXAL comp. Amp., 10 Stück, Art.-Nr. (PZN) 4313291 (a 13,11 Euro): 13,11 Euro

2x ENGYSTOL Amp., 10 Stück, Art.-Nr. (PZN) 2036516 (a 12,34 Euro): 24,68 Euro

1x ENGYSTOL Amp., 5 Stück, Art.-Nr. (PZN) 2036479 (a 6,89 Euro): 6,89 Euro

1x LYMPHOMYOSOT N Tropfen, 30 Milliliter, Art.-Nr. (PZN) 1674551 (a 7,59 Euro): 7,59 Euro

Macht gesamt 95,08 Euro


Ich hab die Tabelle auch mal durch nummeriert. Also insgesamt sind es dann 44 Tage bis man komplett durch ist. Mal sehen, ob sich was tut.

Werde übrigens subkutan spritzen. So hab ich es mal von einem TA gezeigt bekommen.
Benutzeravatar
Leonida
 
Beiträge: 257
Registriert: 01.2008
Wohnort: Cadolzburg
Geschlecht:

Beitrag#23von solano » 25. Aug 2008 09:15

Hallo,
habe mir soeben die Heel-Kur bei http://www.juvalis.de bestellt.

1 x Nr.:1674551 - LYMPHOMYOSOT N (Selbstzahler)=EUR 5.06 (Einzelpreis: EUR 5.06) 30 ml
1 x Nr.:2036479 - ENGYSTOL (Selbstzahler)=EUR 4.51 (Einzelpreis: EUR 4.51) 5 ST
2 x Nr.:2036516 - ENGYSTOL (Selbstzahler)=EUR 16.52 (Einzelpreis: EUR 8.26) 10 ST
1 x Nr.:4312736 - COENZYME COMP (Selbstzahler)=EUR 5.11 (Einzelpreis: EUR 5.11) 5 ST
1 x Nr.:4312742 - COENZYME COMP (Selbstzahler)=EUR 9.53 (Einzelpreis: EUR 9.53) 10 ST
1 x Nr.:4313291 - GLYOXAL COMP (Selbstzahler)=EUR 9.37 (Einzelpreis: EUR 9.37) 10 ST
1 x Nr.:4314267 - UBICHINON COMP (Selbstzahler)=EUR 6.43 (Einzelpreis: EUR 6.43) 5 ST
1 x Nr.:4314273 - UBICHINON COMP (Selbstzahler)=EUR 9.42 (Einzelpreis: EUR 9.42) 10 ST

Macht 65,95 EUR

Hoffe die Lieferung klappt reibungslos.
Benutzeravatar
solano
 

Beitrag#24von Leonida » 25. Aug 2008 09:18

Ui, die sind aber super günstig! Ist der Wahnsinn in dem Wald an Online-Apotheken, den es mittlerweile gibt! :shocked:
Benutzeravatar
Leonida
 
Beiträge: 257
Registriert: 01.2008
Wohnort: Cadolzburg
Geschlecht:

Beitrag#25von solano » 25. Aug 2008 09:23

Find ich auch völlig unüberschaubar. Weiß gar nicht mehr, wie ich die gefunden habe.
Benutzeravatar
solano
 

Beitrag#26von mari » 28. Aug 2008 22:43

hallo,
würde auch gerne die Heel-Kur anwenden, am liebsten oral.
Wie habt ihr es denn genau angestellt, damit eure Hottis es auch geschluckt haben.
Wie bei einer Schluckimpfung???
Mit Leckerli oder pur?
Ich muss zugeben, dass ich bis jetzt noch keinen Versuch damit gestartet (hab noch keine Ampullen)
möchte mich aber schon mal vorab informieren. :roll: :)
Benutzeravatar
mari
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.2008
Geschlecht:

Beitrag#27von Leonida » 29. Aug 2008 07:49

Pur ist gar kein Problem. Einfach in eine Spritze ziehen, natürlich dann keine Kanüle dran, und ins Maul spritzen.

Schmeckt leicht salzig, das mögen sie dann sogar noch. ;)
Benutzeravatar
Leonida
 
Beiträge: 257
Registriert: 01.2008
Wohnort: Cadolzburg
Geschlecht:

Beitrag#28von mari » 29. Aug 2008 13:11

alles klar,
bin ich mal gespannt... mein Kleiner ist eher ein Süßer :mrgreen:
Benutzeravatar
mari
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.2008
Geschlecht:

Beitrag#29von Mano » 29. Aug 2008 14:26

Dann Spritz es in eine Banane (ohne das er es sieht) und ab ins Maul, das geht dann runter wie Honig :mrgreen:
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4880
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#30von Thea » 8. Okt 2008 14:59

Hallo liebe Heel-Freunde,
euer Sparkurs in allen Ehren. Bedenkt aber bitte, dass ihr in den Onlineapos nur Produkte für die Humanmedizin bekommt. Coenzym Compositum und Engystol z.B sollten in der ad us. vet Variante verabreicht werden, das ist mehr als die doppelte Menge (2,2 bzw. 1,1/5ml). Um ganz sicher zu gehen haben wir unsere Ampullen bei unserem Tierarzt geholt, der sowohl Pferd / Krankheitsverlauf kannte und 70 ? (ohne Engystol aber incl. Einwegmaterial) bezahlt.
LG
Thea
Benutzeravatar
Thea
 

VorherigeNächste

Zurück zu "Spritzenkur der Fa. Heel"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast