Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34571
Themen insgesamt: 1600
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2550
Mitglieder insgesamt: 1421
Unser neuestes Mitglied: Thomasf

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 19
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 24
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 211947

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Aurale Plaque


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 122

Aurale Plaque

Beitrag#1von Hollywoody » 23. Apr 2011 18:51

Hallo, ich habe zufällig diese Seiten gefunden- vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Mein Pferd hat seit mindestens 6 Jahren im rechten Ohr Auralen Plaque. Er ist super empfindlich und lässt sich da nicht berühren. Nun flog er vor 5 Tagen plötzlich um, war nicht orientiert und lief rückwärts. Die verschiedenen TAs kamen zu natürlich unterschiedlichen Meinungen. Niemand jedoch interessierte das Ohr. Könnte es sein, dass diese Warzen auf das Gleichgewichtsorgan drücken und dass es ihm schwindelig oder so wurde??? Ich glaube weder an Kolik,noch HWSsyndrom oder oder. Ich habe nur Angst, dass er wieder umkippt und ich mit ihm. Er ist 19, super fit und gesund- bis auf das Ohr. Gerne legt er den Kopf auf der Koppel auch schief und horcht in sich hinein.Danke für eure Antworten!
Benutzeravatar
Hollywoody
 

Beitrag#2von Hollywoody » 24. Apr 2011 10:04

Nein, unterm Putzen und Reiten schlägt er nie mit dem Kopf, er steht völlig ruhig da und läuft im Gelände bestens. Er hat immer Ohren auf und Maske auf der Weide, die Mücken und Fliegen jedoch belästigen ihn stark und da schüttelt er natürlich- aber auch nicht anders als die anderen Pferde. Ist der Aurale Plaque lebensbedrohlich?? Kann dies Blutgefäße abdrücken etc????
Benutzeravatar
Hollywoody
 

Beitrag#3von Eline » 24. Apr 2011 23:00

hmm...hört sich eher wie Narkolepsie an ..denk nicht dass es vom plaque kommt.
ist ja eigentlich nur ein Belag oder Warzen die in den Ohren sitzen und auch nur auf der obersten Hautschicht, also nichts gefährliches, eher vergleichbar mit Neurodermitis oder Schuppenflechte beim Menschen, also durchaus nervig und quälend, aber nichts was sich nach innen ausbreitet.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6114
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#4von Hollywoody » 25. Apr 2011 09:28

Inzwischen habe ich unseren HNO-Arzt gefragt, ob Auraler Plaque sich auf das Gleichgewichtsorgan drücken kann. Ein klares Nein. Umfallen bei Pferd und Mensch bedeutet in seinen Augen , dass ein etwas auf eine Blutbahn drückt, sei es ein Tumor oder so etwas. Er will sich aber schlau machen.
Benutzeravatar
Hollywoody
 


Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast