Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34043
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2472
Mitglieder insgesamt: 1267
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190796

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Enites Vorstellung- Handlungsbedarf bei auralen Plaque?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 185

Beitrag#1von enite81 » 23. Feb 2009 14:34

Hallo,

ich habe gestern bei meinem Pony in einem Ohr eine kleine Stelle entdeckt, die aussieht wie aurales Plaque.
Er wird bald 26 Jahre alt und hatte bisher nie Probleme mit der Haut. Er hat keine weiteren Sarkoide und er ist kein Schimmel.
Er kratzt sich nicht an dem Ohr (-> es juckt nicht) und lässt sich auch problemlos an der Stelle anfassen.
Was soll ich jetzt machen?
Benutzeravatar
enite81
 

Beitrag#2von Eline » 23. Feb 2009 14:41

Nix :mrgreen:

ehrlich, wenns nicht juckt und das Pferd nicht stört, dann mach gar nichts. Plaque ansich ist nicht schlimm, vermehrt sich also nicht rasend, die Warzen/Flecken werden auch nicht zu Kugeln, also kein Handlungsbedarf.
Manche Pferde stören sich halt extrem und schlagen mit dem Kopf oder lassen sich nicht trensen, dann sollte man schon was machen.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#3von Eline » 23. Feb 2009 14:50

Jetzt warst du zu schnell :mrgreen: ich hab dir nämlich hier schnell einen eigenen Steckbrief aufgemacht.
hier deine Frage
Nix?

Wie schnell vergrößert sich denn sowas?
Dann warte ich halt mal ab und wenn der TA eh mal kommt, zeige ich ihm das.


Das kann schon jahrelang so sein und dir ists nur nicht aufgefallen, also normal vergrößert sich der Plaque total langsam, im gegensatz zum sarkoid, daß kann bei euch noch die nächsten Jahre so bleiben.

Wenn der TA kommt, lass mal einen Pilz ausschließen und dann beobachte einfach weiter.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#4von enite81 » 23. Feb 2009 14:54

Nein, das kann nicht schon Jahre so sein.
Ich kontrolliere mein Pony täglich - auch die Ohren. ;-)
Aber ich war krank - habe ihn eine Woche nicht gesehen - und plötzlich war da diese Stelle!
Etwa so groß wie mein Daumennagel.
Benutzeravatar
enite81
 

Beitrag#5von Eline » 23. Feb 2009 15:13

dann könnte es ein Pilz sein ..... Plaque sind wirklich erst miniweiße Pickelchen und dann werden es so Mini-flächige Warzen die sie langsam minimal erheben und weiß-rosa sind. Daumennagelgröße in einer Woche ist nicht möglich, also ich kenn keinen. Und so große Flecken bestehen dann auch immer aus einzelnen zusammengewachsenen Warzenflecken.

Ich tipp somit stark auf was anderes :!:
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#6von enite81 » 23. Feb 2009 15:21

Es sieht eben genau so aus, wie das Plaque auf den Fotos hier im Forum.
Aber dann werde ich das wohl doch lieber einem Tierarzt zeigen.
Vielen Dank für die Info!!!
Benutzeravatar
enite81
 

Beitrag#7von enite81 » 23. Feb 2009 19:20

Hallo!

Der Tierarzt war vorhin eh bei uns im Stall und hat sich die Stelle angeschaut: Warzen, kein Pilz!
Habt ihr schonmal an dieses Warzenmittel "Wartner" gedacht? Laut meinem TA wäre es ein Versuch wert und kann nicht schaden... :?:
Benutzeravatar
enite81
 

Beitrag#8von Eline » 23. Feb 2009 19:48

angeschaut ... hat er keine Probe genommen und was für Warzen, es gibt nur Papillome, die gehen von selber weg oder Sarkoide, die sind eben viral ausgelöst und dann eben den Plaque, aber da weiß man noch nicht wie er ausgelöst wird. Wartner vereist nur minimal und ist echt Mist, da sprech ich jetzt von meiner Warze.

Wenn du unbedingt was machen willst, dann mail mir deine Adresse und schick dir eine Salbe umsonst zu, die soll gegen Plaque sein, ich hab keine Ahnung ob sie hilft und hab sie zum testen mischen lassen. Hab aber kein Plaque Pferd und im Forum ist auch grad keiner. Bedingung ist hier bitte dann einen Bericht (Tagebuch) oder Fotos :mrgreen:
Ansonsten hast du ja gelesen, es gibt die Dermafas in den USA, bei Sissy hat sie funktioniert, bei Kashari ist kein Erfolg da.

Daher hab ich mir eben mal vom CompX-Doc was mischen lassen, gegen den Plaque. Kann dir aber nicht versprechen ob es hilft, aber 2 Monate wirst du schon schmieren müssen, ich geh da jetzt mal von der Comp aus.

Kannst du Fotos machen?
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#9von enite81 » 23. Feb 2009 19:51

Laut meinem TA sind es Warzen die durch Viren ausgelöst wurden.
Er meinte erst, ich soll es einfach so lassen wie es ist und kam dann später auf die Wartner-Idee.

Bericht und Fotos sind kein Problem. Was ist das denn für eine Salbe? Aus was besteht sie?
Benutzeravatar
enite81
 

Beitrag#10von Eline » 23. Feb 2009 20:30

also, ich lass mir die Salben (compX, compX forte, sarcex) ja in den USA von einem TA über eine Bekannte mischen und die haben alle keinen Namen :mrgreen: die Namen kommen dann von mir :mrgreen: und es sind immer pflanzliche Salben, nur das in der CompX und forte Zinksalt drin ist und die ist daher nix fürs Auge oder auch nix für den harmlosen Plaque im Ohr, weil sie brennen können.
Sarcex ist ohne Zinksalt und fürs Auge. Die testet Kashari im Frühjahr mal gegen den Plaque, ob die da auch klappt. Und ich hab eben mal angefragt, obs da was gibt und bekam eben die WartY mit, die helfen soll, aber ich glaub nur das was ich selber sehe :mrgreen:
Wenn sie funktioniert, dann besorg ich die auch, aber da will ich eben erst mal Berichte aus erster Hand.
Wundermittel gibts genug :evil: da will ich nicht auch noch dazu beitragen 8)

Ich mach das ja als Hobby und verdiene nix dran, daher ists mir auch sogesehen *egal* ob es hilft oder nicht oder besser gesagt ist mir ein ehrlicher bericht wichtig, bevor ich was besorge. Es soll halt helfen und wenn nicht, dann such ich was anderes oder lass mir was andres mischen.

Die für den Plaque hab ICH *WartY* genannt, fand das ganz süss :roll:
drin ist blootroot, american cancer root, squawroot, bearcorn, blue flag root, red clover flowering tops

wird genommen für: foalwarts, psoriasis, skineczema and earfungus
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6100
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron