Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34475
Themen insgesamt: 1585
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2535
Mitglieder insgesamt: 1400
Unser neuestes Mitglied: Karin Möller

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 19
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 25
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 209251

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Erfahrungsbericht u. Bilder equine Papillome von Alexandra


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 347

Beitrag#16von taroza » 5. Jun 2008 20:16

Also Alex, das ist ja echt ein Ding. Aber lustig irgendwie, dass wir schon vorher gesagt haben, was die Analyse bestätigt... Sag auf jeden Fall Bescheid, wenn du wieder Neuigkeiten hast!
Benutzeravatar
taroza
 

Beitrag#17von Eline » 9. Aug 2008 13:29

hier die Neuigkeiten:

Hallo Eline,

danke für die Nachfrage.
Ich hatte letztens auch wieder daran gedacht, mich im Forum zu melden und bescheid zu geben, was aus den Warzen geworden ist.

Der TA hatte ja bei mehereren Kollegen nachgefragt, aber es konnte nicht festgestellt werden was es nun tatsächlich war.

Ich habe dann eine THP kommen lassen, die eine Haaranalyse für mein Pferd gemacht hat und darauf hin haben wir ihn mit homöopatischen Mitteln behandelt.
1x Schüsselers Salze Nr. 1 Calcium flouratum (40 Tabl / Tag)
1 x Silicea D30 (1x 10 Globuli / Tag)

Ich habe mit der Behandlung Anfang Juni begonnen und seit letzter Woche sind die Warzen komplett weg.
Zuletzt waren in den Schenkelspalte noch pigmentierte Flecken zu sehen, mit kleinen Erhebungen. Dann war ich 1 Woche in Urlaub und als ich wieder kam, waren selbst diese Flecken weg.

Wie gesagt, mir konnte keiner sagen was es letztenendes war oder gewesen ist. Ich bin nur froh, daß die Dinger weg sind und verabreiche die homöoptischen Mittel noch bis sie aufgebraucht sind.

Ich habe mit der THP schon viele gute Erfahrungen gemacht und kann im Grunde jedem empfehlen, wenn man nicht weiterkommt, es vielleicht auch mit alternativen Methoden zu versuchen.

Ich danke euch allen für das viele Feedback, das auf meine Fragen gekommen ist und wünsche Euren Pferden allen baldige Heilung und / oder Besserung.

Viele Grüße,
Alexandra


:arrow: http://equinessarkoid.plusboard.de/view ... highlight=
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6114
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast