Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 33998
Themen insgesamt: 1566
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2510
Mitglieder insgesamt: 1503
Unser neuestes Mitglied: sarah89

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 17
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 23
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 220097

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Fohlenwarzen - Every stellt sich vor


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 64

Fohlenwarzen - Every stellt sich vor

Beitrag#1von Every » 11. Okt 2014 09:26

Hallo ihr lieben,

seit Januar bin ich im Besitz eines Jährlingshengstes. Er hatte als Absetzer einen Unfall beim Schlachthändler und zog sich dadurch ein Loch in der Sehne zu. Wir stellten ihn seperat von den anderen Pferden (Boxenhaltung in diesem Fall für mich Indiskutabel) damit das Bein sich erholen und die Sehne zuwachsen konnte. Das hat auch wunderbar funktioniert. Beim Abschlussultraschall fand der Tierarzt nichtmal mer die Stelle an der das Loch war. Nun in dieser Zeit des allein seins bekam mein kleiner die Fohlenwarzen. Für mich war das jetzt nichts sooooooo dramatisches, ich hatte vorher schon davon gehört, und meistens fallen diese ja auch von alleine wieder ab und machen keine weiteren Probleme. Bei uns scheint es jetzt aber doch Probleme zu geben.

Er hatte im Mai/Juni einen heftigen Einschuss am Vorderbein. Diesen lies ich vom TA behandeln. Ich machte nichts weiter an der kleinen Macke, bei den meisten Pferden wächst sowas ja von alleine mit einem Grind zu und der löst sich irgendwann ab, Haut bildet sich, Fell wächst nach. Nicht so bei uns, es wuchert. Zuerst vermutete der Tierarzt dicke Haut, es sah auch wirklich so aus als wäre unter der wucherung etwas zu sehen das aussah wie Haut. Das nächste mal vermutete er wildes Fleisch, ich habe jetzt fast eine ganze Flasche Lotagen verbraucht und nur mäßige besserung. Ja es ist besser aber nein nicht weg..
Hinzukommt das er dort, wo er sich vor ziemlich genau einem Monat an einer Kiste gestoßen hat, genau die gleichen Wucherungen bekommt!

Hatte von euch jemand einen Ähnlichen Fall? Kann es sein das sich dort wo die Wunde ist Sarkoide bilden und dann "wuchern"?

lG von Every und Carmen

p.s. Bilder gibt es auch, ich muss sie nur erst in der Galerie hochladen so wie ich das verstanden habe
Benutzeravatar
Every
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Re: Fohlenwarzen - Every stellt sich vor

Beitrag#2von Kraki » 11. Okt 2014 11:50

Hi,

willkommen im Forum :)

oh... da hast du ja schon ne ganze Menge mit deinem Kleinen mitgemacht!

hmmm.... um die Bilder hochzuladen, klickst du nicht auf "Galerie" sondern auf "Bilder hochladen" das geht ganz einfach und schnell......

Ohne Bilder ist es schwierig, was zu sagen....

LG Sabine
Liebe Grüße,
Sabine
Benutzeravatar
Kraki
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 306
Registriert: 03.2014
Geschlecht:

Re: Fohlenwarzen - Every stellt sich vor

Beitrag#3von Sahiba » 11. Okt 2014 13:10

Hallo und willkommen im Forum.

Zum Bilder hochladen guck mal bitte :arrow: hier.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1432
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Re: Fohlenwarzen - Every stellt sich vor

Beitrag#4von Every » 20. Okt 2014 09:10

So Hallo ihr lieben, entschuldigt die lange wartezeit.

Aaaaaalso meine Fohlenwarzen (also die vom Pferd) sind am abfallen. Jetzt weiß ich aber immernoch nicht ob das an dem Fesselkopf auch ein Sarkoid ist, hier sind einmal Bilder von letzter Woche Samstag, und dann habe ich angefangen mit Aloe Vera einzuschmieren, das war 3 Tage danach. Jetzt im Moment ist es aber wieder nass, matschig, einfach bäh und es sieht wieder eher wie vorher aus..

Also das obere große war der Einschuss von ?Juni? auf jedenfal schon ne Weile her - verurteilt mich nicht weil es schon so lange her ist, das Ding hat sich schleichend entwickelt und war anfangs auch ganz klein. Die Dinger unten drunter sind von letztem Monat ungefähr, dort hat er sich angestoßen. Also beides kleine Macken die so entartet sind...
Bild

Bild

Und hier wie es trocken war.. schon ein bisschen besser aber naja jetzt wo es nass ist, sieht es wieder eher wie vorher aus
Bild

Ich werde den tierarzt auch definitiv noch ein weiteres mal kommen lassen, aber vll hat ja jemand von euch schonmal sowas wucherndes gesehen?
Benutzeravatar
Every
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Re: Fohlenwarzen - Every stellt sich vor

Beitrag#5von Mano » 20. Okt 2014 09:25

gute Idee den Tierarzt darauf schauen zu lassen damit man dann wirklich sicher weiss was es ist und entsprechend etwas dagegen Unternehmen kann
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4935
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:


Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron