Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34566
Themen insgesamt: 1596
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2549
Mitglieder insgesamt: 1421
Unser neuestes Mitglied: Thomasf

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 19
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 24
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 211855

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Sindy89: rötliche Kruste an der Schlauchtasche


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 51

Sindy89: rötliche Kruste an der Schlauchtasche

Beitrag#1von Sindy89 » 20. Okt 2010 20:23

Hallo ihr Lieben,
ich hab vor einigen Tagen bei meinem ohnehin schon leicht Sarkoid-belasteten Quarter so eine rotbraune, dünne Kruste an der Schlauchtasche entdeckt. Ich hab mir im ersten Moment nichts dabei gedacht, ich bin davon ausgegangen, dass es auch der übliche 'Schmodder' ist, den mein Araber in rauhen Mengen produziert, und hab es ein bisschen abgepuhlt.
Ein paar Tage später war die Kruste aber wieder da. Eine Bekannte von mir sagte, dass sei normal, es würde auch rötliches Smegma geben, ihre Pferde hätten das auch und ich müsste mir keine Sorgen machen. Mein Pferd hat es auch wirklich nur ganz vorne an der Schlauchtasche, in der Schlauchtasche drin ist es schwarz (so wie es meiner Meinung nach eben aussehen muss^^) und am Schlauch an sich hat er auch nichts. Er lässt sich auch völlig regungslos dran rumpuhlen und so, also es tut ihm auf keinen Fall weh.
Jetzt habe ich aber was gelesen, dass eine solche Kurste (wo immer sie bei meinem auch herkommt) wohl auch auf Krebs hindeuten kann und das wäre ja nicht so schön... wenn meine TÄ demnächst vorbei kommt, will ich sie danach fragen, aber ich hoffe, dass ihr vll. auch etwas darüber wisst...immerhin sind hier ja einige vom 'Fach' was Sarkoide an den unmöglichsten Stellen betrifft.

Ach, ich hab sogar ein Bild gemacht... leider sieht man es darauf nicht so wirklich gut...
http://i52.tinypic.com/23rpmw0.jpg
Benutzeravatar
Sindy89
 

Beitrag#2von Mano » 20. Okt 2010 21:01

Willkommen hier im Forum

Bild

ich würde mich da nicht schon im vorraus verrückt machen, und erst mal den TA abwarten, und wenn er sich nicht ganz sicher ist, noch einen anderen zuziehen
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5004
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Beitrag#3von Eline » 20. Okt 2010 21:24

oh schwierig :-?
schau oder les mal im Bereich Karzinom. Peks (Plattenepithelkarzinome) fangen schon mit veränderten Hautflecken an, aber nur Krusten, die dann abgehen kenn ich jetzt auch nicht. Haben im Forum den Fall, aber da hat sich nur immer eitriges Smegma gebildet :arrow: http://equinessarkoid.plusboard.de/view ... hlight=pek

vom Bild her kann ich wenig sagen, Rudis Schlauch ist schwarz und da schaut das wieder ganz anders aus.

Wie schaut es ausgeschachtet aus? Nur Krusten oder eben so Hautveränderungen?
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6114
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Beitrag#4von Sindy89 » 21. Okt 2010 20:18

Also der Schlauch schaut ganz normal aus... keine Schmiere (weder schwarz, noch rötlich noch gelblich oder sonst wie), ich kann auch keine Veränderungen an der Haut erkennen, man sieht lediglich, dass ich ihm sein bestes Stück noch nie gewaschen hab. Was mich halt auch irritiert, ist, dass es ganz 'normal' riecht... vielleicht kann ich die Tage nochmal bessere Bilder machen, es ist eben einfach seltsam, weil ich nicht weiß, woher das kommt. Am Schlauch sieht man nichts, in der Schlauchtasche ist nur schwarzes Smegma...ich hab höchstens überlegt, dass es was mit der Harnröhre zu tun haben könnte, aber er pinkelt auch ganz normal, es ist nichts heiß oder dick und er ist auch null empfindlich, ich darf ihm ja alles machen, ohne das er mit der Wimper zuckt - dabei ist er ein echtes Pienschen, wenn mal irgendwo was zwickt...
Benutzeravatar
Sindy89
 

Beitrag#5von Sindy89 » 26. Okt 2010 19:19

Ein kleines Update:
Heute war ein TA zum impfen bei uns am Hof. Ich habe ihn dann mal auf den Schlauch schauen lassen. Mein Pferd hat leider nicht ausgeschachtet, er konnte also auch nur das sehen, was auf dem Bild hier im Forum zu erkennen ist. Besonders weitergeholfen hat er mir allerdings nicht, er hat nur gesagt, dass es sein kann, dass Smegma-Brocken im Schlauchsack evtl. kleine Verletzungen verursachen, was sich dann in dieser rot-braunen Kruste äußert. Er hat mir geraten, das Teil mal mit Babyöl auszuschwaschen und zu beobachten, was weiter passiert. Habe ich dann auch gemacht, bin allerdings auf keine gefährlichen Brocken gestoßen... jetzt bin ich mal gespannt, wie es in ein paar Tagen aussieht...
Benutzeravatar
Sindy89
 


Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast