Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34031
Themen insgesamt: 1563
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2470
Mitglieder insgesamt: 1266
Unser neuestes Mitglied: Kerry.93

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 21
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 27
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 190469

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Centreforce Bloodroot Paste Australien-Bilderfolge Jürgen


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 572

Centreforce Bloodroot Paste Australien-Bilderfolge Jürgen

Beitrag#1von Eline » 16. Mai 2009 08:06

Hallo Irene,
ich habe mir aus Australien bei http://store.bevanpotter.com/
je eine Dose Centreforce Black Salve
und Centreforce Bloodroot Paste
besorgt. Lieferung erfolgte umgehend.

Ausprobiert habe ich dann die "Black Salve".
Meine Stute hatte ein Fibroplastisches Sarkoid, dass auf die Salbe sofort reagierte und verkrustete.

Da der beste Tierarzt von allen mir dann zwei Wochen später xxTerra besorgt hat bin ich darauf umgestiegen.

Es drängt sich der Verdacht auf, dass in der Australischen Salbe eine niedrigere Wirkstoffkombination vorliegt.
Cayenne mochte zwar die Fummelei an dem Sarkoid nicht sonderlich, lies es aber über sich ergehen.
Nach dem ersten Auftragen von xxTerra änderte sich das direkt. Es scheint ihr deutlich unangenehmer zu sein.
Dafür kann aber auch ein schnelleres Fortschreiten der
Abstoßung beobachtet werden.

Melde mich wieder.
Viele Grüße,



Bericht kommt von :arrow: jseyler
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:

Bilderfolge

Beitrag#2von Eline » 15. Jun 2009 18:52

Hallo Irene,
mittlerweile ist das Sarkoid ziemlich Geschichte. Momentan sind noch ein paar Krusten vorhanden. Ich mache jetzt ein paar Tage Salbenpause und schaue wie es sich weiter entwickelt. Die Black Salve aus Australien habe ich mal bei mir ans Knie geschmiert. Beim Auftragen brennt es für ein paar Sekunden aber das war es dann auch. Bloß in offene Wunden sollten die Salben nicht geschmiert werden. Das tut richtig weh.

Ich habe mal ein paar Fotos angehängt.

Viele Grüße,

Jürgen


Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6099
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "weitere Bloodrootsalben"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron