Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34807
Themen insgesamt: 1598
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2649
Mitglieder insgesamt: 1489
Unser neuestes Mitglied: NinaK

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 18
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 23
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 218234

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

4jährige Fjord-Stute mit ES am Euter


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 523

Re: 4jährige Fjord-Stute mit ES am Euter

Beitrag#46von Mano » 6. Aug 2018 14:05

Eine echte Problemzone

Gegenseite mit viel Vaseline eincremen oder ein Pflaster auf die Intakte Seite kleben, es gibt wirklich welche die auch auf dem Fell haften bleiben
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5066
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: 4jährige Fjord-Stute mit ES am Euter

Beitrag#47von Exilschwabe » 6. Aug 2018 19:55

Ich fürchte, dass sich die Vaseline auch einfach mit der CompX "vermischt". So wie ich die beiden Komponenten auch (absichtlich) im Töpfchen vermische...
Ein Pflaster klebt sicher an der Schenkelinnenseite. Die Schenkelinnenseite meines Ponys ist schließlich weniger behaart als durchschnittliche Männerbeine :Lachhannes:

Ich werde erst mal doch die Vaseline ausprobieren und berichten...
Ich musste auch neue CompX nachbestellen. Es reicht vielleicht noch 2-3 Wochen. Ich habe das Gefühl, dass die Salbe bei der derzeitigen Hitze im Sattelschrank "verdunstet". Aber Irene hat mir schon geantwortet. Vielen Dank für Deine Mühen!

Neue Fotos der ES's:

Nr. 1 am 05.08.2018:
Bild
Nr. 1 am 06.08.2018:
Bild
Nr. 2 am 05.08.2018:
Bild
Nr. 2 am 06.08.2018 (am Tag davor mal wieder pur geschmiert):
Bild

Und noch Fotos von Nr. 3:
03.08.2018:
Bild
04.08.2018:
Bild
05.08.2018:
Bild
06.08.2018:
Bild

Eigentlich sollte ich das "Knubbelchen" von den umgebenden Haaren befreien. Allerdings sind die Haare so kurz, dass man kaum mit der Schere die Haare noch mehr kürzen kann. Evt. sollte ich doch mal die Haarschneidmaschine, die eigentlich für Zweibeiner gedacht ist, einpacken. Am besten, wenn die Kruste frisch abgefallen ist, dann reize ich das Teil am wenigsten.
Benutzeravatar
Exilschwabe
 
Beiträge: 35
Registriert: 03.2018
Geschlecht:

Re: 4jährige Fjord-Stute mit ES am Euter

Beitrag#48von Mano » 7. Aug 2018 14:31

Ja echt schwierig um die Haare noch mehr zu kürzen ohne Risiko einzugehen

Wow, also nr 2 ist ja echt genervt, die Reaktion ist erfreulich 👍
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5066
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: 4jährige Fjord-Stute mit ES am Euter

Beitrag#49von Exilschwabe » 17. Aug 2018 22:35

Ich wollte ja dem "Abschmieren" der CompX am Innenschenkel durch das Aneinanderreiben entgegenwirken.
Das Einschmieren des Schenkels ohne ES mit Vaseline klappte nicht wirklich. Das Pony schwitzte unter der großzügig aufgetragenen Vaseline und es liefen wahre Fett-Dreck-Bäche an dem Schenkel herunter. Was hingegen gut klappte, war Gleitgel aus dem Drogerie-Markt :pfeif: . Ist zwar für einen anderen Einsatzzweck gedacht, aber wenn es klappt, bin ich zufrieden!

Jetzt aber die neuen Fotos:

#1 am 07.08.2018
Bild
#1 am 08.08.2018
Bild
#1 am 11.08.2018
Bild
#1 am 13.08.2018
Bild
#1 am 15.08.2018
Bild
#1 am 17.08.2018
Bild
Auf dem letzten Bild sieht man, dass das ES "sifft" und Einstreu daran hängen bleibt. Würdet ihr diese Hälmchen entfernen (habe ich gemacht) oder darüber schmieren?

und nun das Teil am Innenschenkel, das besser reagiert, seitdem ich dem "Abreiben" der CompX den Kampf angesagt habe.

#2 am 07.08.2018
Bild
#2 am 08.08.2018
Bild
#2 am 11.08.2018
Bild
#2 am 13.08.2018
Bild
#2 am 15.08.2018
Bild
#2 am 17.08.2018
Bild
Benutzeravatar
Exilschwabe
 
Beiträge: 35
Registriert: 03.2018
Geschlecht:

Re: 4jährige Fjord-Stute mit ES am Euter

Beitrag#50von Mano » Gestern 15:02

Aber echt 👍

Wenn sich das Hälmchen ohne fest daran reissen zu müssen lösen lässt ist das ok, ansonsten fällt das irgendwann von alleine weg

Gleitgel .... :volldolllach: ja wieso nicht es weiss ja nicht wie es heisst
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5066
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Aktuelle Tagebücher"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron