Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32296
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1559
Our newest member Brigu

Topics per day: 1
Posts per day: 14
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 235531

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

Lopi - ES an Nase und Bauchnaht


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3095

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#181by Fjordfan » 24. Dec 2018 15:43

Obwohl sich die äußeren Einflüsse kaum verändert haben, war Lopi in den letzten Tagen sehr empfindlich an der Nase wie sonst noch nie. Ich bin mit der Mischung runter gegangen, trotzdem scheuerte er einmal. Sieht also erstmal wieder fies aus.
Dem am Bauch schenke ich am wenigsten Beachtung. Das an der Leiste ist am blödesten zu schmieren, weil da schon so viele Haare wachsen, in denen die Salbe hängen bleibt...

In diesem Sinne frohe Weihnachten und das wir sie hoffentlich nächstes Jahr los sind

Image

Image

Image
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#182by Mano » 5. Jan 2019 17:01

Wenn du irgendwie dazu kommst Versuch trotzdem die anderen beiden zu schmieren dort brodelt es interessanterweise recht stark
Lg Anita
User avatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 4672
Joined: 01.2008
Location: Schweiz
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#183by Fjordfan » 6. Jan 2019 20:35

Ich kann gerade irgendwie keine Bilder hochladen... Versuche es morgen noch mal. Unter dem Bauch schmiere ich fast immer 1:1. Leiste eigentlich auch, da musste ich heute runter gehen nachdem er gestern erst drohte und es dann ableckte... Nase meist 1:2, heute 1:3.
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#184by Mano » 7. Jan 2019 13:38

Echt schwierig abzuschätzen wie stark man verdünnen muss, gut das dran bleibst 👍
Lg Anita
User avatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 4672
Joined: 01.2008
Location: Schweiz
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#185by Fjordfan » 26. Jan 2019 09:29

Neue Bilder von gestern

Image

Image

Image

Bin ganz zufrieden soweit. Schräg unten links beim Nasensarkoid bin ich mir nicht sicher, ob der Rand schon sauber ist
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#186by Fjordfan » 9. Feb 2019 20:14

von heute

Image

Image

Image
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#187by Exilschwabe » 10. Feb 2019 23:34

Schaut klasse aus, Glückwunsch! :respekt:
User avatar
Exilschwabe
 
Posts: 62
Joined: 03.2018
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#188by Fjordfan » 12. Feb 2019 08:48

Danke :) wobei ich ehrlich gesagt beim Nasensarkoid noch etwas skeptisch bin. In den Rändern ist es teilweise noch etwas hubbelig, obwohl schon wieder Fell wächst. Im Moment schmiere ich immer 1:2. Das am Bauch ist ganz glatt.

Und wahrscheinlich hat mein anderes Pony auch eins... Ich werde verrückt
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#189by Exilschwabe » 12. Feb 2019 13:37

Oh nein, hoffentlich nicht...
wobei ich in meinem ES-Wahn schon alles Mögliche für ein ES hielt und auch Dreck-Klumpen mit der Taschenlampe untersuchte :pfeif:

Ist das andere Pony auch ein Fjord? Wenn ja, sind die Fjordis hier echt überproportional vertreten :girl_sad:
User avatar
Exilschwabe
 
Posts: 62
Joined: 03.2018
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#190by Fjordfan » 13. Feb 2019 07:11

Ja, ist auch ein Fjord. Er hatte im Herbst einen Pickel bzw größeren Stich an der Schlauchtasche mit Juckreiz, deswegen war ich da eigentlich entspannt. Nun hab ich den im Winterfell wieder gefunden, flach, ca 5 Cent groß, schuppig und eher talgig schmierig. Schmiere jetzt seit 1.5 Wochen pur um es in Gang zu kriegen, bin mir aber noch nicht sicher ob sich da was tut... ist ein Test ob es auf die Salbe anspringt.
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#191by Fjordfan » 15. Feb 2019 20:12

Neue Bilder von heute

Bei dem Nasensarkoid habe ich ganz bewusst nochmal die Ränder mit etwas weniger Verdünnung geschmiert und siehe da, es tut sich was... links Richtung Tasthaare und schräg rechts oben, wo das Fell etwas drüber liegt. Bei dem dritten Sarkoid an der Leiste habe ich im Anschluss versucht, das Fell noch etwas zu kürzen. Im Sommerfell werde ich es besser sehen können.

Image

Image

Image

Bei meinem zweiten Fjord bin ich mir nun sicher, dass es auch ein Sarkoid ist. Es hat sich eine leichte Kruste gebildet, bei der ich erst nicht wusste, ob es einfach angetrocknete Salbe bzw. Rückstände sein könnten. Vorhin habe ich aus dem Fell die schmierigen Salbenrückstände entfernt und vorsichtig an diesem Deckel gepuhlt. Ja, soll man nicht, aber ich musste mal gucken. Dadrunter konnte ich so eine Art Pore erkennen, wie damals ganz am Anfang beim Nasensarkoid von Pony 1. Ich mach dann mal weiter, aber in Verdünnung. Aktiviert ist es jetzt ja.
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#192by rj-hü » 15. Feb 2019 21:08

Oh Mann, ein Pony hätte wirklich gereicht. :girl_sad:
Halt die Ohren steif! Du hast schon echt viel geschafft. :hug:
Du schaffst das jetzt auch mit/bei beiden. :dd:
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#193by rj-hü » 15. Feb 2019 22:13

Kannst du mir noch was zur Birkenrinde erzählen?
Du erwähntest in meinem Tagebuch, dass du sie fütterst.
Und wieviel Hagebutten fütterst du?
Ich füttere ja auch im Winter immer zeitweise Hagebutten.
Sie bekommt jetzt wieder seit ca. 3 Wochen welche und ich habe den Eindruck, dass es seither voran geht.
Das hat mir auch schon jemand anderes erzählt, dass es seit Hagebutten-Fütterung deutlich besser wird.
Zufall?
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Post#194by Fjordfan » 16. Feb 2019 08:06

Ich habe vor 3 Jahren, bevor ich mit dem Schmieren anfing, eine Gladiator plus Kur gemacht und rote Beete Chips gefüttert. Der alleine Erfolg blieb aber aus, sodass ich im August 2017 mit CompX anfing.

Im Spätsommer 2018 habe ich mit Gladiator plus wieder angefangen. Die ganze Säure Basen Kur und nun die Erhaltungsfütterung. Außerdem seit ca. Herbst rote Beete Chips, Birkenrinde (fein geraspelt) und Hagebutten statt die Handvoll Hafer. Ich bestelle online beim Scheunenlädchen und halte mich dort an die Fütterungsempfehlung. Die müsste so bei 20 Gramm liegen, also eine kleine handvoll Hagebutten. Pony 1 hat die Hagebutten aber nicht so für sich entdeckt, Pony 2 leckt dafür immer die Reste auf und bekommt automatisch was ab.

Ich habe schon das Gefühl, dass es seitdem ich diese drei Sachen füttere, die Sarkoide besser abheilen. Im Januar habe ich einen neuen Sack rote Beete bestellt und finde, dass es wieder einen Schub nach vorne gab. Aber das Wetter wird auch wieder wärmer... vllt ist es auch die Kombi aus allem. Ich habe aber ein gutes Gefühl und mache erst einmal so weiter. Das Gladiator plus ist natürlich nicht ganz günstig, die Naturprodukte finde ich ok, so lange ich das Gefühl habe, dass es hilft. Rote Beete und Hagebutten enthalten viel Vitamin c und Birkenrinde soll gut für die Haut sein. Ich denke auch, dass ich da nicht groß etwas falsch machen kann, da es alles natürliche Produkte sind.
User avatar
Fjordfan
 
Posts: 113
Joined: 07.2017
Gender:

Previous

Return to "Aktuelle Tagebücher"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron