Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34104
Themen insgesamt: 1585
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2530
Mitglieder insgesamt: 1532
Unser neuestes Mitglied: Aris2003

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 17
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 22
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 224753

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 287

Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#1von Savanna » 8. Jun 2018 10:23

Das ist Savanna eine 5jährige Norikerstute:
Bild

Leider sind mir vor einiger Zeit zwei Veränderungen an der Haut aufgefallen, die sich seither kaum verändert haben. Der Tierarzt betitelte sie als Warzen bzw. Sarkoid. Der Tierarzt würde vorerst nichts an diesen Stellen manipulieren. Ich habe mich jetzt etwas eingelesen in das Thema, aber bin mir doch sehr unschlüssig was ich tun soll. Auf facebook wurde ich auf die Salbe CompX und auf dieses Forum aufmerksam gemacht.
Gerne würde ich eure Meinung zu diesen Sarkoiden lesen.

Hier noch meine Gedanken dazu:
Ich würde eine Behandlung mit CompX gerne durchführen, habe aber große Bedenken wegen der Stelle am Kopf. Ich werde in der Zeit wahrscheinlich weder Fahren, Reiten noch Bodenarbeit oder Spazieren gehen können, weil auf dieser Stelle jegliche Art von Kopfstück reiben würde.
Außerdem wäre doch ein begleitender Tierarzt ganz gut, der aber die Meinung hat, nichts zu tun ist besser.
Das dritte Problem sehe ich in Savanna, die sehr sehr schmerzempfindlich ist, und eine absolute Spritzenphobie hat. Ich bin mir nicht sicher wie lange sie mich schmieren lassen würde.

Soooo viele Fragen...aber jetzt erst mal noch Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#2von Savanna » 8. Jun 2018 10:26

Hier noch das Sarkoid am rechten Hinterbein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#3von Fjordfan » 10. Jun 2018 12:18

Hallo und willkommen im Forum :wink:

Mein Pony hat ein Sarkoid an ähnlicher Stelle am Kopf (Thema Lopi hier unter Vorstellungen). Es war auch erst so eine einzelne Warze wie bei dir. Ich habe gewartet, weil ich es im Gesicht auch nicht unnötig reizen wollte. Würde ich jetzt nicht wieder machen! Ich hätte lieber früher anfangen sollen, weil es dann doch recht schnell und plötzlich größer wurde und es nun natürlich länger in der Behandlung dauert... insofern sind die Einschränkungen (nicht reiten können etc) ja auch länger. Ich reite ihn im Moment selten mit Glücksrad oder longiere am Halfter. Trense vermeide ich, obwohl es gehen würde, aber ich möchte vermeiden, dass er sich nicht korrekt an den Zügel stellt. Vllt findest du noch eine andere Zäumung ohne Nasenriemen.
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 104
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#4von Savanna » 11. Jun 2018 11:29

Danke für die Antwort, ich habe jetzt CompX bestellt und habe den Tierarzt um ein Telefonat gebeten.
Ab nächster Woche möchte ich mit der Behandlung beginnen.
Ich reite mit Glücksrad, aber das liegt genau über dem Sarkoid. Aber da muss ich halt jetzt Abstriche machen. Ich werde versuchen mit Halsring zu arbeiten.....das wird halt ne neue Herausforderung. Außerdem kann ich im Roundpen Freiarbeit machen oder Kopfarbeit mit Clickertraining. Da gibt es ja noch viel was Savanna und ich lernen können.

Wofür ich von euch gerne noch Ratschläge hätte, wäre:
1. In was für einer Verdünnung würdet ihr bei einem sehr schmerzempfindlichen Pferd anfangen?
2. Gibt es im Sommer eine Tageszeit, welche zum schmieren vorteilhafter wäre?
3. Soll ich zur Unterstützung noch etwas zufüttern?

Ich danke schonmal für die Unterstützung
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#5von rj-hü » 11. Jun 2018 19:48

Ich habe bei meiner Stute an ähnlicher Stelle im Gesicht auch eine haarlose Stelle.
Nicht so erhaben wie bei dir, aber doch ähnlich.

Ich beobachte diese Stelle nur, damit ich einschreiten kann, sobald sich was verändert.
Solange es unverändert bleibt, mache ich nichts.
Fotos helfen, damit einem nichts entgeht.

Mein TA meinte dazu sinngemäß, dass - sollte das (auch) ES sein - es in dem Stadium eh schwierig bis unmöglich wäre, da mit Salben was auszurichten.
Unsere Stelle ist wie gesagt aber auch nicht so hoch, wie deine aussieht. Ein Foto davon ist in meinem Tagebuch auf Seite 3 oben.

Zu deinen Fragen:
1. Ich würde erstmal mit 1:2 einsteigen und schauen, wie Pferd und ES reagiert. Dann kannst du immer noch je nach Bedarf stärker oder schwächer gehen. So hatte ich das gemacht. Gut ist, wenn du dir ein paar kleine Döschen besorgst, damit du ggfs. verschiedene Stärken anmischen kannst.
2. Ich habe immer dann geschmiert, wenn ich am Stall war. Uhrzeitenunabhängig. Ich glaube auch nicht, dass die Uhrzeit einen Unterschied macht. In dem Moment, wo du Salbe drauf hast, würden auch keine Fliegen dran gehen. Was hilfreich ist, falls es dein Pferd nach dem Schmieren jucken sollte, wenn du dann noch da bist und es beschäftigen kannst. Also z.B. vor dem Spazierengehen schmieren oder beim Putzen, so dass du halt noch 15-20 Minuten dabei bist und es ablenken kannst. Wenn es überhaupt juckt.
3. Lies dich am besten mal durch's Forum und durch die Empfehlungen. Es gibt viele Ansätze. Ich habe kurweise Gewebekräuter gegeben oder rote Beete gefüttert und auch eine Gladiator Plus Kur gemacht. Das Immunsystem stärken ist sicher eine gute Idee, was aber am Ende wirklich hilft, kann ich nicht sagen.
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 176
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#6von Savanna » 14. Jun 2018 10:48

Danke für die Antwort.

Ich habe gelesen, dass bei manch kleinen Sarkoiden Sole Zahncreme von Weleda hilft. Jetzt wollte ich gerne von euch wissen, ob ich vor der CompX Behandlung vielleicht mal mit der sole zahncreme schmieren soll.....wie erkenne ich dann ob es hilft bzw. ob das Sarkoid nicht eher gereizt wird zu wachsen?
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#7von Kentucky » 16. Jun 2018 08:59

Hallo Savanna,

ich würde wohl an deiner Stelle auch schon mit einer Behandlung beginnen (was ich im frühen Stadium nicht gemacht habe, da ich auf meinen TA vertraut habe). Gerade wenn du sagst, dass dein Pferdchen empfindlich ist und die Stelle ungünstig liegt. Je größer es wird, um so langwieriger und unangenehmer wird die Behandlung.

Du könntest es evtl. auch mit AloeVeraGel versuchen, ist nicht unangenehm und könnte vielleicht ausreichen.
Zur Zahncreme kann ich nichts sagen.
Meinem Pferd ist die CompX nicht unangenehm, ich habe gerade erst begonnen zu schmieren, aber auch pur macht bei uns keine Probleme. Ist denke ich auch einfach individuell.

Ich fütter nun Kräuter zu, die das Imunsystem unterstützen. Oregano, Bockshornklee, Hanf. Wechsel das mit Kräutern für Leber/Niere (Brennnessel, Birkenblätter, Mariendistel, Artischocke, Löwenzahn) und für die Verdauung (Fenchel, Anis, Kümmel), dazu gibt´s Bierhefe für die Haut.

Liebe Grüße,
Vanessa mit Kentucky
Benutzeravatar
Kentucky
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#8von Savanna » 19. Jun 2018 14:57

Die CompX ist gerichtet in drei verschiedenen Verdünnungen, nämlich 1:1 1:3 und 1:5.
Heute Abend werde ich anfangen zuschmieren.
Leider habe ich am Sonntag ein ganz kleines, drittes Sarkoid gefunden. Also der Kampf gegen drei Sarkoide beginnt....
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#9von Mano » 22. Jun 2018 14:48

Wünsche guten schmierstart
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4966
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#10von Savanna » 24. Jun 2018 12:23

Sarkoid am Kopf

Nachdem ich jetzt fünf Tage geschmiert habe in folgenden Verdünnungen:
1.Tag linkes Bild 1:3
2.Tag 1:1
3.Tag Sarkoid wurde dunkler und Flacher 1:1
4.Tag leichte Schwellung, minimal Eiter an einer Stelle 1:2
5.Tag weiterhin leichte Schwellung 1:3
6.Tag (heute) siehe rechtes Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#11von Savanna » 26. Jun 2018 09:16

Das ES am Kopf verändert sich täglich.
Es sieht so aus, als ob es immer größer wird....wie findet ihr den Verlauf?
Ich habe jetzt genau sieben mal geschmiert.

Savanna macht es super mit, ich habe nicht den Eindruck als täte ihr die Behandlung weh oder dass es juckt. Sie freut sich eher auf die Belohnung.
Bis jetzt habe ich die Salbe immer mit Pinsel aufgetragen, werde es aber heute mal mit Einmalfingerlingen ausprobieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#12von Savanna » 26. Jun 2018 09:24

Ach....noch eine Frage.
Was würdet ihr alles einschmieren?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#13von Mano » 26. Jun 2018 15:49

Super das dein Tier brav mitmacht, ich würde bis zum weissen Rand rausschmieren
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4966
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#14von Savanna » 29. Jun 2018 10:13

Das Sarkoid am Kopf verändert sich deutlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Savanna, ES am Kopf und am Hinterbein

Beitrag#15von Savanna » 30. Jun 2018 11:56

Das Sarkoid zeigt sich wirklich jeden Tag etwas anders.
Die Fläche wird allerdings auch von Tag zu Tag größer, das macht mir doch Sorge. Ist das normal??
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Aktuelle Tagebücher"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron