Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34100
Themen insgesamt: 1583
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2527
Mitglieder insgesamt: 1531
Unser neuestes Mitglied: momu317

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 17
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 22
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 224592

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1022

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#91von Petra » 5. Jul 2016 11:48

Ach Mensch...zwei Jahre. Das ist der blanke Horror! Was benutzt du jetzt für eine Creme? Hat die einen Namen? Woraus besteht die? Wie bist du darauf gekommen?
Wäre ja schön wenn sich in diesem Sommer an dieser Front endlich was richtig tun würde ;)
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#92von Espenlaub » 5. Jul 2016 14:52

Die Creme ist wie gesagt von einem guten Bekannten. Er hat die selbst gemischt, deshalb hat es auch keinen Namen. Ich weiß nur von Sanguinaria Canadensis und etwas, das den Juckreiz nimmt. Zinkoxid oder andere ätzende Sachen sind nicht drin. Beim CompX war immer das Problem, schmiere ich zu dünn, passiert nichts, nehme ich mehr, schwillt es an und juckt. Das hab ich da nicht.
Ich hoffe, wir bringen die Teile bald los. Möchte nicht noch mehr Schmier-Jubiliäen feiern. :girl_sad:
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#93von Petra » 6. Jul 2016 08:35

Schon ein Schmier-Jubiläum ist eines zu viel :augenzucken:
Sanguinaria Canadensis ist ein homöopathisches Mittel aus der Kanadischen Blutwurz sagt mir Google :biggrin:
Hört sich auf jeden Fall gut an. Dann min ich mal sehr gespannt wie es bei dir weiter geht. Hat die Salbe einen Namen und/oder eine Bezugsquelle? Dann könnten wir das an der entsprechenden Stelle mit aufnehmen. Alles was einen hier weiter bringt ist sehr willkommen, und gerade neue Möglichkeiten sind sehr wertvoll.......berichte daher bitte dringend weiter!
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#94von Petra » 18. Aug 2016 05:34

Hallo. Ich wollte mal hören wie es derzeit bei euch aussieht. Hat die neue Creme schlussendlich nun den gewünschten Erfolg gebracht :applaus:
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#95von Espenlaub » 7. Sep 2016 09:41

Hallo,
es reagiert nach wie vor und vorallem an der Brust lösen sich immer wieder Teile. Auf jeden Fall besser als die Compx und Pferd stört die Schmiererei überhaupt nicht. Unser Wallach hat nun wohl auch ein Sarkoid am Schlauch. So ein Stift, 1,5cm lang und 0,5cm Durchmesser. Muss mal wieder Fotos machen...
Ich hab deine Fragen weitergegeben, derzeit wird aber noch überlegt ob das vielleicht auf den Markt gebracht wird...
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#96von Petra » 7. Sep 2016 11:57

Es hört sich auf jeden Fall echt positiv an bei dir. Gerade das es die Pferde eben nicht stört ist eine wahnsinnige Erleichterung. Ja mach doch mal bitte Fotos von dem neuen Teil. Auf das Ding hättest du sicher verzichten können :augenzucken:
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#97von Petra » 16. Okt 2016 05:36

:wink:
Moin moin. Wie sieht es aktuell gerade bei dir aus? Hat es weitere Veränderungen gegeben? Was macht das neue ES?
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#98von Espenlaub » 23. Nov 2016 10:10

Oh war länger nicht da. Also es geht mit dem ES an der Brust gut voran. Zumindest mit dem einen - ja wir haben da nun 2 so wie es scheint :tr18: Hab ich beim Scheren entdeckt. Das am Bauch ruht mal wieder. Es geht weder vor noch zurück, damit kann ich leben. Aber die an der Brust müssen definitiv weg. *kampfansage*
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#99von Espenlaub » 23. Nov 2016 19:11

Fotos vom 09.10.2016. Ich hänge mal wieder hinterher mit neuen Fotos. Das an der Brust sieht mittlerweile besser aus. Das am Bauch immer gleich...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#100von Petra » 26. Nov 2016 08:10

:wink: Mistdinger......aber danke für dein Update :applaus:
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#101von Espenlaub » 10. Jan 2017 18:21

Noch ein Frohes neues Jahr allerseits. Gibt mal wieder ein Update, sogar tagesaktuell :)

Das am Bauch ist unverändert. Ich schmiere meistens nur den Rand aussenrum etwas ein.
Das längliche an der Brust ist kleiner geworden, schmiere ich normalerweise täglich ein.
Das zweite an der Brust schmiere ich zusammen mit dem länglichen. Es schuppt schon etwas.

Tja und dann ist mir nun aufgefallen, dass so ein Hügel auf dem Rücken größer zu werden scheint. :tr18: Das hat sie schon seit Jahren, war immer unverändert. Ich hielt es bisher für verstopfte Talgdrüse oder ähnliches. Hab mal eine zeitlang Aloe Vera drauf gemacht. Keine Reaktion. Seit heute kommen da auch härtere Geschütze zum Einsatz. Ich hoffe das schränkt das Reiten nicht ein. Bisher war es nie schmerzemfpindlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#102von Espenlaub » 10. Jan 2017 18:22

4. Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#103von Espenlaub » 10. Jan 2017 18:54

Vielleicht noch ergänzend dazu: Seit August 2016 wird mein Pferd ausschließlich getreide- und zuckerfrei ernährt. Außerdem viel mehr bewegt. Grund ist ein generelles Problem mit dem Stoffwechsel und Übergewicht. Ich habe jetzt im Herbst außerdem nacheinander Kuren mit Grüner Mineralerde/Klino, Bitterkräutern und Flohsamen gemacht. Nachdem ich das gerade gelesen habe denke ich über eine Kur mit Mucosa Compositum nach... Gladiator Plus/ Zellmilieu und die Heel Kur damals haben uns nicht so wirklich voran gebracht. Wenn überhaupt hat das nur zu einer Verlangsamung geführt.
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#104von Petra » 15. Jan 2017 20:24

Dank dir für dein Update? Schmierst du aktuell also wieder die CompX? In welcher Verdünnung? Was meinst du.....Hat Getreide und Zuckerfrei etwas bei deinem Pferd ausgelöst?
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Stute (9J.) - 5-7 Sarkoide - CompX

Beitrag#105von Espenlaub » 19. Jan 2017 14:08

Nein, ich meinte mit härtere Geschütze auch die Mischung. Hab zwischendrin nochmal die CompX (1:1 Verdünnt) probiert, weil wieder die winterliche Stagnation eingesetzt hatte. Aber es schwoll sofort alles an und Pferd war not amused.

Hm auf die Sarkoide direkt nicht, aber der Allgemeinzustand ist schon besser. Das Winterfell wurde dieses Jahr zB richtig dicht. Ich hab ja jetzt schon einiges versucht. Das Ernährungsthema ist eigentlich nicht so meins und ich dachte ich komme den Rest meines Lebens drumrum. Leider ist dem nicht so, deshalb arbeite ich mich da gerade richtig rein und werde auch noch einige Seminare besuchen. Dazu dann noch Heu-, Futter- und Wasseranalyse machen lassen und nur noch gezielt Mineralstoffe zufüttern.
Benutzeravatar
Espenlaub
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.2014
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Aktuelle Tagebücher"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast