Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34807
Themen insgesamt: 1598
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2649
Mitglieder insgesamt: 1489
Unser neuestes Mitglied: NinaK

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 18
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 23
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 218234

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 186

ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#1von MandySchlu » 4. Apr 2018 13:07

Hallo,
mein Westfale, mitlerweile 6 Jahre, hat seit dem er Jährling ist ES. Ich habe ihn vom Züchter mit 1,5 Jahren mit ES gekauft.

Als erstes hat mir der erste Tierarzt empfohlen die Sakroide rauszubrennen. Also wurden mit 1,5 Jahren die großen Sakroide an Vorderbein und Kopf rausgebrannt. Doch nach 6 Monaten mit Heilung und allem kamen sie wieder. Von der Größe hat sich nicht viel getan.

Nach absprache mit einem anderen Tierarzt, der empfahl das zu operieren. Also habe ich das Pferd weil er nicht so jung Operiert werden sollte mit knapp 3 Jahren Operieren lassen. Auch da kamen die Sakroide wieder und zwar größer.

Mit 3,5 Jahren habe ich gelesen das Oregano helfen soll und nicht so viel Zucker im Kraftfutter bzw. Müsli. Also habe ich das Futter umgestellt. Doch auch das half nicht. Zusätzlich habe ich die Sakroide vereisen lassen, nicht eins ist abgefallen. Also hat auch da hat nichts geholfen.

Mit 4,5 Jahren wieder ein TA wechsel , da wurde dann mit empfohlen, das man einen Wirkstoff aus dem Blut der Pferde machen kann, in dem man es sozusagen Genmanipuliert (aussage des Tierarztes). Das ES sollte damit untergespritzt werden und dann abfallen. Also das ausprobiert. ES blieb und nach 2 Wochen hieß es, wieder rausschneiden, denn es wurde ja untergespritzt und kommt dann nicht mehr wieder. Also noch mal Operiert. Siehe da ein ES war weg unter am Bauch an der Gurtlage. :wink: Doch die anderen kamen viel größer wieder.

ES hörte nicht auf zu wachsen. Also mit 5 Jahren noch mal Rücksprache mit dem Tierarzt. Ich habe im Internet Recherchiert und meinte das es Salben gibt und Futterumstellung. Doch der TA hielt nicht viel davon und meinte eine Blutanalyse gibt vielleicht aufschluss. Also das gemacht und weil Sie so groß waren, noch mal Operieren mit dem Unterspritzen ( hat ja bei einem geholfen) und mit einer Salbe eigens vom TA einschmieren. Aber erst wenn die Wunde verschlossen ist. Doch keine Naht hielt und alles Platze auf. Die Salbe vom TA half nicht und die Blutanalyse ergab, ein leichter Zink mangel. Also Zink und Seelen zugefüttert.

ES ist natürlich wieder da und am Vorderbein ist nicht mehr 1 Sarkoid, nein es sind jetzt 2 und sie sind beide 3mal so groß, wie der 1 Sakroid vorher. Schon vor der letzten OP vor über einem Jahre habe ich hier im Forum mich einwenig umgeschaut, wollte allerdings nichts in eigenregie machen. Doch da ich 3 verschiedene Tierärzte hatte und keiner mir so richtig helfen konnte, habe ich mich entschlossen selbst zu handeln. Natürlich nichts was meinem Engelchen schaden könnte. Mit der Salbe habe ich erst mal wegen der Verträglichkeit geschaut und solange man KEINE Giftigen Sachen beim Futter ausprobiert, sollte es da auch keine bedenken geben. Ich kann ja nicht ewig so weiter machen wie bisher. Habe ja schon ein zweites Pferd in meinem Pferd (vom Geldlichen her) versenkt und ist ja auch nicht gut Jedes Jahr eine OP. Ich habe natürlich bei meinem TA angerufen und nach gefragt bzw. bescheid gegeben das ich das jetzt auf meine Art die ich unten beschreibe versuchen werde. Er hatte keine Einwände und konnte mir mit den ES auch nicht weiter helfen, außer wieder eine OP

Nun sind wir umgezogen und ich habe selbst begonnen mich gaaaaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnzzzzzzzzzz Vorsichtig an die Sakroide ran zutasten.

Mit 5,5 Jahren habe ich das Futter umgestellt Zink, Seelen und Oregano, Mineral, Schwarzkümmel, Hafer, Tee und Egersmann Struktur Getreidefrei. Und mit AloeVera Gel die Sakroide einschmieren. Der Sakroid vorm Schlauch ist zur hälfte abgefallen, :applaus: bei den anderen hat sich nichts getan.

Und nun habe ich mir CompX bestellt. Damit schmiere ich Täglich das Pferd ein, da jeden Tag wieder was Aufplatzt, anfangs Pur und jetzt 1/1 mit Vaseline. Es Fällt Stück für Stück was ab. Oben am Kopf ist eine Mulde anstelle eines Buckels :applaus: . Am Vorderbein ist der Hintere nur noch halb so Groß und beim Vorderen tut sich leider nur schwer was. Natürlich ist das Futter immer noch umgestellt. Allerdings habe ich eine Pause mit Zink und seelen gemacht, was ich bald allerdings wieder Beginnen werde. :girlhuepfen:

Ich habe endlich wieder ein wenig Hoffnung das es irgendwann kleiner wird am Bein, es muss ja nicht mal mehr weg sein, aber zumindestens nicht mehr so weit abstehen, da mein
Pferdili schon im Sommer wegen den Mücken und Fliegen sehr genervt ist, da diese natürlich immer genau am ES sitzen. Und es Juckt ihn und dann beißt er sich das wieder auf und und und... Letzten Sommer hat er dann auch noch ein Exem entwickelt.

Ich hoffe das war nicht zu viel Text, aber wir haben ja auch schon einiges durch.


Liebe Grüße

Mandy ;)
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Lui 3 Jährig mit ES

Beitrag#2von MandySchlu » 6. Apr 2018 10:47

Hallo,

als mein "Kleiner" knapp 3 Jahre alt war, habe ich jedes Jahr ein Bild von den Sarkoiden gemacht.
Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist das ES am Vorderbein noch klein und nur eins. Das ES an der Gurtlage ist nach der Operation mit Unterspritzen weg geblieben.


$matches[2]


$matches[2]


IMG-20150717-WA0032.jpg



Liebe Grüße

Mandy ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Lui 4 Jährig mit ES

Beitrag#3von MandySchlu » 6. Apr 2018 11:07

Mit 4,5 Jahren während und nach dem Rausschneiden.
Da ist er noch von der Sedierung "betrunken" :volldolllach:

Das ES an der Gurtlage ist nicht wieder gekommen :girlhuepfen: , die anderen leider schon.

$matches[2]


IMG-20160701-WA0000.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#4von MandySchlu » 6. Apr 2018 11:32

Nach dem der Rest auch nicht Funktioniert hat bei den anderen Sakroiden, war ich ziehmlich enttäuscht und hatte eigentlich nicht mehr viel Hoffnung, das man die Dinger weg gekommt.


Am 01.01.2017 haben wir uns ein Haus mit "Großem" Grundstück gekauft, wo wir die Pferde bei uns halten können. Es ist alles noch im umbau also noch nicht fertig. Daher sind ein paar Matsch fotos dabei. :wink:

Mitte/Ende 2017 habe ich angefangen das Futter umzustellen und die Sarkoide mit "Aloe Vera Gelly" einzuschmieren. Ich wollte den Kampf gegen die Sarkoide von neuem Beginnen, diesmal auf meine Art.


$matches[2]


$matches[2]


IMG_20180218_173855.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#5von MandySchlu » 6. Apr 2018 11:58

Da das Gel nicht angeschlagen hat, habe ich mir CompX hier bestellt.

Ich schmiere jeden Tag, da das Sarkoid am Vorderbein links jeden Tag aufplatzt bzw. etwas abfällt. Ich schmiere 1:1 und das auch recht gut, daher habe ich einen hohen Verbrauch.

Zusatzfutter bekommt er:

1. Hafer 1 Schaufel Pro Tag
2. Eggersmann Struktur Getreidefrei 1 Schaufel Pro Tag
3. Schwarzkümmelöl Chips ¼ Schaufel Pro Tag
4. Mais 1 Handvoll Pro Tag
5. Oregano 100g / 450ml Becher Pro Tag
6. Josera Joker Mineral 100g Pro Tag


Mein Pferdili ist ehr der Gemütliche-Typ, er spielt mit allem was er in die "Finger" bekommt. (mit Krabbeltunneln, Farnen, Planen, Bälle, auch Litze wenn kein Strom drauf ist, Jacken usw.) Und vom Fressen ist er auch einfach, er frisst nur soviel wie er Hunger hat, also wird etwas dick, aber nicht Fett. Daher ist das Zusatzfutter auch nicht zuviel. :biggrin:


Nach ca. 1 Monat CompX sieht das ganze so aus:

$matches[2]


$matches[2]


IMG_20180330_131517.jpg



Wie man sehen kann, tut sich etwas, nur das Vordere am Vorderbein li ist Hartnäckig.
Da das ES vor dem Schlauch sich so schön gelöst hat, habe ich beschlossen, es abzubinden. Dies habe ich auch gestern Nachmittag getan. Falls das Funktionieren sollte ( natürlich in Verbindung mit CompX) werde ich die am Vorderbein auch abbinden, aber erst mal abwarten was sich vor dem Schlauch tut.

Liebe Grüße
Mandy ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#6von MandySchlu » 9. Apr 2018 08:40

Hallöchen,

das Wetter am Wochenende war so schön und ich habe vergessen Fotos zu machen. :volldolllach: werde das natürlich heute nach holen.

Am 07.03.2018 haben wir begonnen die CompX-Salbe zu schmieren.
Es wirkt :applaus: immer mehr fällt ab, am Vorderbein li (das Hintere) Sarkoid ist kleiner gewurden, da hat sich in kurzer zeit schon sehr viel getan. :applaus:
Mein Engelchen hat sich allerdings, das Gummi (wie auch immer er das geschafft hat) abgemacht, sodass ich das hinten vorm Schlauch nicht abbinden konnte. Ich habe mir eine Kastrationszage für Schafe bestellt mit Gummis und werde dann Morgen noch mal einen Versuch starten.

Leider "hasst" mein Engelchen mich jetzt, da er gemerkt hat das ich immer abends beim Füttern ihn einschmiere und will sich da nicht an den Sarkoiden anfassen lassen. Am Popo kraulen ist natürlich erlaubt, dass liebt er. Aber wehe die "Olle" geht nach vorne und will zwischen den Vorderbeinen die Sarkoide einschmieren, dann wird gleich Rückwärts raus gerannt. Und das Futter, das was die Stute bekommt ist natürlich viel besser, da kann man auch gleich mal tauschen. Am Tag darf ich ihn wieder anfassen an den Sarkoiden und gekrault werden ist natürlich auch drinnen und schmusen möchte er auch gerne. Nur abends ist es doof, da kommt die Creme. Also muss ich heute nach der Arbeit mal schmieren. Kann ja auch gleich wieder Bilder machen ;)

Verdünnen möchte ich die CompX auch nicht weiter, da es gut funktioniert. Ich schmiere immer noch 1:1 . Solange ich noch ran komme (ohne das ich ihn Aufhalftern muss), werde ich das bei behalten.

Liebe Grüße
Mandy ;)
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#7von MandySchlu » 10. Apr 2018 07:28

Guten Morgen,


ich habe gestern die Beine gewaschen und die Sarkoide auch gleich mit :biggrin:

In wirklichkeit sehen die Sarkoide schon viel besser aus, als auf den Bildern. :fooli054:

Gestern habe ich die Sarkoide dann auch Nachmittags eingeschmiert und das hat sehr gut geklappt, Pferdi hielt schön still und machte keine anstalten. Am Kopf zwischen den Ohren ist es nur nicht angenehm, aber das war schon vor dem schmieren, seit den OP's. Aber wofür gibt es denn sonst Horsemanship nach Pat Parelli, dass man ein bisschen an den "Macken" der Pferde arbeiten kann. Er lässt es sich gefallen, findet es aber nicht so toll.

IMG_20180409_173054.jpg

IMG_20180409_173032.jpg

IMG_20180409_ 2.jpg


Ich werde demnächst auch wieder eine Blutanalyse von meinem Engelchen machen lassen, damit ich sehe an was es ihm noch fehlt. Also was ich zufüttern kann, außer das was ich so schon zu fütter :volldolllach:

Liebe Grüße
Mandy ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#8von MandySchlu » 13. Apr 2018 06:58

Hallöchen,

hier ein kurzer Zwischenbericht. Gestern war der TA da. Diese hatte ihn zuletzt Operiert 2016. Ich habe ihr gesagt, das ich gerne die ES abgebunden haben möchte, aber da es ihm sichtlich unangenehm ist, wenn ich daran ziehe und binde, sollte sie das machen mit Sedierung (die Zähne wurden eh gestern gemacht und geimpft usw. war also ein abwasch). Wie gesagt so getan. Beide ES am Vorderbein li. wurden abgebunden und der hinten vorm Schlauch. Mein Engelchen hat auch eine lokale Betäubung an den ES bekommen, dass er nach dem "Aufwachen" keine schmerzen hat. Desweiteren habe ich noch schmerzmittel dazu bekommen. Danach habe ich rings herum mit CompX geschmiert.
Nun warte ich darauf, das die Dinger abfallen. :biggrin:
Er war soooooooooo lieb und hat mir nichts übelgenommen. Ich durfte vor dem Abbinden gucken und dran fassen, und danach auch. Ich liebe dieses Hottehüh :girlfreu:

Das ES zwischen den Ohren hat eine Kruste, die abfallen muss, dann kann ich endlich wieder schmieren :applaus: .

Laut Aussage der TA bin ich wohl der "schlimmste Fall" bei denen mit ES, dabei habe ich hier schon schlimmeres gesehen. Also größeres und auch welche die noch mehr an den Dingern "rumgedocktert" haben, bis sie endlich das richtige für Ihr Perd gefunden haben.

Liebe Grüße
Mandy ;)
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#9von MandySchlu » 16. Apr 2018 07:51

Guten Morgen,

ich habe leider kein Foto heute, aber werde nachtürlich welche machen, wenn ich dazu Zeit finde.
Die Kruste zwischen den Ohren hat sich gelöst und ich konnte wieder schön schmieren, ich habe jetzt 1:4 verdünnt, da es ihn jetzt juckt und er sich "schön" beim Fressen, an den Fressplätzen schubbern kann.
Die anderen Sarkoide am Vorderbein Li und hinten vorm Schlauch sind alle immer noch dran und abgebunden, ich schmiere sie auch mit ringsherum (wo sie abgebunden sind) um zu vermeiden, dass falls Wucherungen (um die abgebundene Stelle) auftreten sollten, diese gleich klein gehalten oder auch bekämpft werden. Das hintere vom Vorderbein Li ist schon kleiner geworden.
Mich verfolgen die Dinger sogar im Schlaf. :Lachhannes: Ich habe geträumt das alle Sarkoide vom abbinden, abgefallen sind und alle dann ganz klein und flach waren :volldolllach:

Ich bin immer noch guter Hoffnung, dass wir Sie zumindest alle man klein bekommen und dann keine dicken gnubbel zwischen den Beinen rumbaumeln. Dann muss ich auch nicht ständig erklären, das mein Pferd NICHT verletzt ist :fooli096: .


Liebe Grüße
Mandy ;)
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#10von eponita » 17. Apr 2018 10:47

Hallo!

Na da hast du schon einiges mit den Sarkoiden durchgemacht.
Aber mir persönlich kommt es so vor, dass du schon Fortschritte gemacht hast.
Ich hoffe, dass das so bleibt!
Gott sei dank lässt sich dein Pferdchen so brav schmieren und anfassen, das ist richtig viel Wert. (Mit meiner hab ich da nämlich so meine Probleme)
Ich bin schon gespannt wie es bei dir weiter geht.

Achja darf ich fragen welche "Gummis" du zum Abbinden verwendet hast? Mein Pferdchen hat auch ein großes ES am Ohr dass laut TA mit schmieren alleine nicht mehr weggeht. Wir hatten schon mal ein Gummiringerl drauf zum abbinden aber das war zu locker und ist dann im Endeffekt runtergegangen. Ideal wäre ja ein Gummiringerl dass sich dann weiter zusammenzieht wenn es drauf ist.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und bin schon auf neue Fotos gespannt!

Liebe Grüße :)
Benutzeravatar
eponita
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#11von MandySchlu » 17. Apr 2018 11:53

Hallo Eponita,

ja mit den lieben Tierchen macht man einiges durch, bei uns geht auch gerade alles schief. wir haben noch 3 Hunde wovon einer (border) sich beide Augen entzündet hat und der Andere (FranzBulli) sich am Wochenende eine Kralle rausgerissen hat. Also jetzt immer Hunde Verbandwechseln, Augentropfen und dann noch Pferdi einschmieren :volldolllach:

Ich bin eigentlich ein geduldiger Mensch, aber bei den Sarkroiden werde ich jetzt langsam ungeduldig. Man kann es kaum erwarten, dass sie endlich abfallen.

Ich habe verschiedene Sachen vom Abbinden versucht. Mit einer Kastrationszange für Schafe, da sind Dicke gummis dabei, aber ich finde die doch sehr klein und eng wegen abbinden, das tat ihm auch weh, daher habe ich es gelassen, dann Einweggummis (eine Seite aufschneiden und dann fest binden). Das hat er sich Selber ausgezogen. Und der TA hat jetzt Fäden genommen.
Ich persöhnlich tendiere zu den Einweggummig, da Sie breit sind und nicht so sehr einschnüren und man immer nach ziehen kann (wenn das Pferdi es zulässt) und ich denke, dass das nicht ganz so schmerzhaft ist. Wichtig ist auch die Abbindestelle zu schmieren und zu beobachten wegen Wucherungen. Und egal was passiert (wenn Wucherungen auftauchen oder Sie nach 10 Tagen noch nicht abgefallen sind) ja NICHT die Gummis entfernen.
Mein Pferdi ist wirklich ein ganz lieber und er lässt auch sehr viel mit sich machen, aber ich wollte ihm weder weh tun (wenn ich weiter mit den gummis Probiert hätte), noch mir es mit ihm verscherzen. Ich habe es vom TA machen lassen, da ich auch Schwanger bin und kein Risiko eingehen wollte, falls (wie auch immer das passieren sollte) das Pferdi aus reflex doch mal Treten sollte (war ja hinten vom Schlauch), mir und dem ungeborenen nichts passiert.

Momentan passiert leider nicht so viel. Aber ich hoffe das in der nächen Woche die Sarkoide sich lösen, bzw. das abgebundene Tote. Dann kommen auch wieder Fotos.

Liebe Grüße
Mandy ;)
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#12von MandySchlu » 19. Apr 2018 07:12

Hallo,

tja was soll ich sagen... es ist wie erwartet Vorne li dick geworden. Und das ES wuchert trotzdem. Nur habe ich jetzt noch den Faktor, dass es dem Pferdi weh tut, weil es geschwollen ist. Er wollte mich gestern erst gar nicht ran lassen, sodass ich ihn Aufhalftern musste, um die Wucherungen zu schmieren. Ich muss wohl oder übel am Vorderbein eine Pause machen bis die Schwellung zurück gegangen ist. Heute soll es ja sehr warm werden, da werde ich es einwenig mit Wasser "abspritzen" zum Kühlen der Schwellung, also nicht dran rumfummeln.

Am Kopf zwischen den Ohren ist es kein Problem. Da bildet sich immer fleißig eine Kruste und fällt dann wieder ab. Hinten vorm Schlauch ist es nur ganz wenig geschwollen, da lässt er mich noch ran.

Ich hoffe wirklich sehr das die Schwellung zurück geht und es ihm dann nicht mehr so weh tut, wenn ich ihn am Sarkoid anfasse. Wir sind jetzt 2,5 Monate mit CompX dabei und es hat sich schon einiges getan, aber dieses Tägliche "rumtatschen" an den Sarkoiden frustet einen schon. Aber man will seinem Liebling nur helfen und das beste für Ihn/Sie, also muss man da wohl oder übel durch. Das Bild ist von heute morgen um 5 Uhr, daher noch sehr dunkel.

IMG_20180419_053852.jpg


Liebe Grüße
Mandy ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#13von eponita » 20. Apr 2018 23:59

Oh man, ja mit seinen Lieblingen macht man einiges mit!

Danke für deine Antwort! Ich würde es wahrscheinlich mal mit Gummiringerl versuchen, weil vom TA abbinden ist leider keine Option da sie den TA nicht ran lässt.

Blöd, dass du wegen der Schwellung jetzt nicht schmieren kannst ich hoff das ändert sich bald wieder.
Ach ja das ewige rumwerken an den ES, das ist bei uns auch schon zur Routine geworden :D

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg!
Benutzeravatar
eponita
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#14von robi » 21. Apr 2018 20:04

Hallo ich habe das Problem mit Schwellung auch an einem ES meiner Stute ,ich pausiere dann bis die Schwellung abgeklungen ist ,ca. 2-4 Tage und schmiere dann stärker verdünnt weiter . Stellen die so empfindlich sind gehe ich mit 1.3 manchmal auch nur mit 1.6 verdünnt dran.
Lg Karin :wink:
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: ES zwischen den Ohren, Vorderbein li. (Achsel) & vor dem Schlauch

Beitrag#15von MandySchlu » 24. Apr 2018 08:15

Hallöchen,
und wieder sind ein Paar Tage vergangen in dem man die ES bekämpft.
Bei uns ist alles am Siffen und Eitern und die Schwellung kommt und geht, leider kann man nicht mehr genau erkennen, wo es abgebunden ist und wie die Stelle aussieht, da alles voller Eiter ist. Mein Pferdi hat ein paar Tage Schmierpause bekommen, wegen der Schwellung, und lässt sich jetzt wieder besser anfassen an den ES. Es hat ihm keinen Spaß gemacht mit der Schwellung. Ich verdünne jetzt 1:7 am Vorderbein li und vorm Schlauch und 1:4 oben am Kopf. Am Kopf hat er am wenigsten Probleme und macht ihn auch immer schön runter, wenn ich ihn drum bitte um zu schmieren.
Mir machen nur die Eiter stellen sorgen, da es so aussieht, als ob es anfängt zu Wuchern (kann man ja nicht so genau sagen). Ich will natürlich unter keinen umständen, da jetzt auch viel rum pulen und rum schubbern. In 2 Wochen kommt aber der TA wieder und dann muss ich mir noch was überlegen, da ich weder die Bänder dran lassen will, noch will ich das sie schneiden, weil er sich dann wieder nicht so gerne anfassen lässt, verständlicher weise. Und wir mit dem Schneiden keine guten Erfahrungen gemacht haben. Aber schlimmer kann es ja auch nicht werden... was für ein ..... :wut:

$matches[2]

$matches[2]

IMG_20180420_192952.jpg


Ich habe drum herum den Eiter und Siff weggewischt, nur direkt am ES nicht.
Bilder vom ES vorm Schlauch habe ich nicht, da sie einfach zu undeutlich geworden sind.

Liebe Grüße
Mandy ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MandySchlu
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.2018
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Aktuelle Tagebücher"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron