Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32296
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1559
Our newest member Brigu

Topics per day: 1
Posts per day: 14
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 235473

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

Sams Tagebuch- 22 Jahre mit Diagnose PEK am Schlauch-CompX


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1144

Post#61by samav » 4. Sep 2009 14:16

Erst hatten sich ja die Knubbel aufgelöst und dann hatte sich die Grundfläche ja von schmal und lang auf kreisrund verändert. Außerdem wurde das kreisrunde Ding immer flacher. Es war zum Schluss eine rauhe, ca 1mm dicke runde Fläche. Mittlerweile würde ich es auf fast 2mm Dicke schätzen.
Ob was abgegangen ist, kann ich nicht sagen. Das Ding ist ja schwarz, der Schlauch auch und im Schlauchsack ist ja immer das Smegma, und das ist auch schwarz. Ich mache zwar regelmäßig sauber (trocken, mit der Hand die gröbsten Fetzen entfernen), aber ich weiß nicht ob da auch Teile vom ES bei sind.
Ich schmiere jetzt erstmal, vielleicht bekomme ich das Ding ja wieder flacher.
Alles ziemlich langwierig, aber ich denke, wir sind mit einem halben Jahr bis jetzt ja noch gut dran.
Nächste Woche kommt eine Freundin von mir, die Tierheilpraktikerin (vorw. Bachblüten) ist. Vielleicht können wir unterstützend noch was tun.
Wichtig ist mir aber vor allem, dass es Sam einfach nur gut geht. Er ist fit, frisst gut, ist sogar momentan etwas zu fett und hat Spaß an der Arbeit. Wenn ES auch nicht weggeht, so lange es nicht so groß wird, dass die Harnröhre abgedrückt wird oder irgendwie innerlich was entsteht, kann ich gut damit leben.
Seltsam, wie sich die Einstellung zu so was ändern kann....
Liebe Grüße,
Astrid
User avatar
samav
 

Post#62by Eline » 4. Sep 2009 14:52

Seltsam, wie sich die Einstellung zu so was ändern kann....


ist aber bei mir auch .....

also damals Rudis Ding nach der teuren Op postwendend wieder kam, war ich total am Boden. Nachde ich dann irgendwann bemerkt hab, dass das Gesalbe ganz gut ist, war ich wirklich beruhigt. ganz weg war gar nicht so mein Ziel, sondern eher so das nicht jeder schreiend vom Pferd davon rennt :-? und er eben auch dieses Riesengebaumel weg hat.

Bei uns ists zwar ganz weg :mrgreen: aber ich hätt jetzt auch mit so einer Platte wie bei Euch leben können. Deiner ist ja auch nicht mehr der Jüngste (gut im Vergleich zu meiner Eline aber noch ein Jungspund), aber solang euer Ding so bleibt find ich das auch o.k. und dann ab und an mal schmieren ist o.k.

THP find ich übrigens gut, vielleicht gibt das nochmal so einen Kick, das es weiter schrumpft.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#63by samav » 4. Sep 2009 16:01

Danke für deine Worte. Manchmal hat man dann doch so Formtiefs und da ist ein bischen Zureden schon ganz hilfreich, zumal ich im Stall ja jetzt ein Einzelfall bin.
Bin auf jeden Fall total überzeugt von der Salbe und mache auch eifrig Werbung. Würde mittlerweile sogar bei mir einen Selbstversuch starten, wenn nötig :mrgreen:
Wenn also ein paar Leute ohne ES-Pferd auf dieser Seite rumsuchen, nicht wundern, die sind von der Wirkung auch überrascht und wollen Näheres wissen.
Außerdem hatten wir ja unseren Erfolg schon bei Blitz und zwei Erfolge wären in der Kürze der Zeit ja wohl auch kaum zu erwarten. Manche Bilderfolgen gehen ja über einen viel längeren Zeitraum. Ganz habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben...
Melde mich aber auf jeden Fall hin und wieder mal hier im Forum, damit alle wissen, was es Neues gibt.
Auf jeden Fall erstmal vielen Dank für alles bis hierher, ich finde es toll, dass es Leute wie dich gibt, die sich so einer Sache verschrieben haben. Hut ab!
LG
User avatar
samav
 

Post#64by Eline » 10. Nov 2009 15:43

Huhu Samav,

ich räum grad mal wieder auf im Forum und bin mir jetzt unschlüssig, was ich mit *euch* machen soll ... zu den Erfolgen, weils ja irgendwie tot aussieht oder hier lassen?

meld dich einfach mal kurz, was so deine Meinung ist :roll:
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#65by samav » 10. Nov 2009 22:52

Hallo Irene,
nee, lass mal noch stehen. Sam hat zur Zeit lt. Tierarzt Kreuzverschlag (ausgerechnet bei diesem Wetter und er steht ja im Offenstall...).
Hin und wieder komme ich zum Schmieren und ich finde, es ist kleiner geworden. Versuche in der nächsten Zeit mal Fotos zu machen, aber da es ja immer fast dunkel ist, wenn er rein kommt und die Beleuchtung im Stall nicht so prickelnd, ist es nicht so einfach.
Der neue Tierarzt hat sich die Fotos angeguckt und er geht auch nicht von einem PEK sondern von einem ES oder Papillom aus.
Melde mich.
GLG,
Astrid
User avatar
samav
 

Post#66by Eline » 11. Nov 2009 09:12

Kreuzverschlag
oh nee :roll: na dann drück ich mal die Daumen, dass es schnell weggeht.

Und ich lass dich dann noch hier.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#67by samav » 10. Mar 2010 19:02

Hallo Irene,
bitte lass mich noch hier. Es gibt zwar noch nix neues, ich schmiere momentan nicht, das Ding bleibt wie es ist. Wollte im Frühjahr wieder anfangen, glaube, dass die Salbe dann besser wirkt.
GLG,
Astrid
User avatar
samav
 

Post#68by Eline » 10. Mar 2010 20:26

weiß ich doch :mrgreen: du bleibst hier ;-)
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#69by samav » 9. Oct 2010 20:53

Hallo,
jetzt gibts endlich mal was neues. Sam stellt sich total an, wenn ich in der Box bin, lässt er mich einfach nicht mehr gucken. Heute hatte ich dann mal wieder die Gelegenheit und da habe ich einen Schock bekommen. Ich sah, dass das Ding wieder ziemlich gewachsen war und wollte mal fühlen, wie es sich anfühlt (knubbelig, hart etc.). Naja und auf einmal hatte ich fast das ganze Ding in der Hand....
Zur Behandlung dieses Jahr: Hatte mit meinem Homöopathen darüber gesprochen und er bat mich einmalig eine C30 Sulfur zu geben und auf jeden Fall nicht zu schmieren. Das habe ich vor ungefähr 2 Monaten getan, mir blieb ja nix anderes übrig, weil er mich ja gar nicht mehr dran ließ.
Wie ich dann heute geguckt hab, sah es aus wie ein Knubbel, der außen ähnlich wie ein Pilzschirm breiter wurde (weiß nicht, wie ich das beschreiben soll.
Erstmal die Bilder:
ImageImage
Werde dieses Ding mal zum Tierarzt bringen, vielleicht kann man es untersuchen lassen, was es jetzt genau ist.

Konnte dann mit Taschenlampe noch mal vorsichtig nach dem verbliebenen Rest gucken, es scheint noch etwas weißes an Fläche da zu sein. Gucke morgen noch mal.
GLG,
Astrid
User avatar
samav
 

Post#70by samav » 11. Oct 2010 22:48

So, das Ding ist auf dem Weg in die Histologie. Ende der Woche wissen wir mehr. Auch dieser Tierarzt (nicht meiner, ich nutze ihn nur als Boten, weil meiner im Urlaub ist) meint, dass das nicht nach PEK aussehen würde.
LG
User avatar
samav
 

Post#71by KathrinT » 11. Oct 2010 23:14

Da bin ich aber auch mal gespannt... und als Ergebnis einer einmaligen Sulfurgabe ist das ja schon ziemlich heftig :-)
User avatar
KathrinT
 

Post#72by samav » 14. Oct 2010 12:55

So, habe den Befund

Image

Was soll das denn jetzt wohl sein??? Bösartig scheint es ja nicht zu sein, aber wie kommt Keratinmaterial mit Pflanzenteilen??? an den Schlauch von meinem Pferd? Bin völlig ratlos. Admins, was meint ihr? Hattet ihr sowas schonmal?

LG,
Astrid
User avatar
samav
 

Post#73by Mano » 14. Oct 2010 22:12

Echt komisch, gibts du evtl Karotten :roll: wenn ja, würde ich das in Zukunft weglassen. Staune aber auch und hab noch nie bis anhin so etwas gehört.

Was hat dir der TA nun Vorgeschlagen ?
Lg Anita
User avatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 4672
Joined: 01.2008
Location: Schweiz
Gender:

Post#74by samav » 14. Oct 2010 22:45

Hallo Mano, (wo steckt eigentlich Irene?),
wie schon gesagt, das war jetzt nicht der TA meines Vertrauens, sondern nur ein Bote. Mein TA ist erst übernächste Woche wieder da. Habe aber meine Bekannte, die ja auch TA ist sofort angeschrieben und eine Stallkollegin hat mit dem Tierheilpraktiker angefangen und stellt den Fall jetzt noch in diverse Foren. Bei ihr im Lehrgang sind wohl auch einige Tierärzte, vielleicht haben die ja eine Idee.
Meinst du, ich sollte wirklich keine Karotten mehr füttern? :lol
Mal im Ernst: Meine Mama erzählte mir auf den Befund hin von einem Bewohner hier, der wohl Krebs hatte und der praktisch Stuhl durch Urin ausgeschieden hat. Aber das scheint mir doch sehr unwahrscheinlich, vor allem weil mein Pferd ja total fit ist. Und die Harnröhre sieht ja auch ganz unschuldig und gesund aus.
Müssen wir wohl wieder abwarten, bis ich von irgendeiner Seite Infos bekomme. Melde mich dann aber sofort.
GLG,
Astrid
User avatar
samav
 

Post#75by Eline » 15. Oct 2010 07:20

Irenes Mann hatte Kaffe über die Tastatur gekippt :evil: und es ging die untere Buchstabenreihe nicht mehr ... lol
war etwas unmöglich so zu schreiben, reichen ja schon meine normalen Schnellschreibfehler aus lol

als ich das Bild der Abgefallenen Teile sah, dacht ich als erstes daran, dass es von der CompX abgestorben war und einfach noch so tot dran hing, bis es abgefallen ist. Aber da du ja lange nicht mehr geschmiert hats und das auf die Globulies geschoben hab, hab ich das auch verworfen.

ABER nach dem Befund bin ich mir eigentlich sicher, dass es noch an der CompX lag. Die besteht ja aus Pflanzen, also würden beim Verkrusten ja auch die Pflanzen eingeschlossen oder wären nachweißbar. Das Keratin sind eigentlich verhornte Fibroplasten, also genau die Zellen, die zu einem Sarkoid mutieren und die von der CompX gekillt werden.

Ich mein du hast sozusagen ein Stück CompX-Kruste untersuchen lassen ... aber ich bin kein TA, dass ist jetzt rein mein Bauchgefühl, vom Bild her und dem Befund, würde alles logisch erklären.

Ob mit den Haarfollikel nun allgemein aufs Keratin geschlossen wird ist mir nicht klar, ansonsten würd ich sagen, die kamen vom Schweifschlagen mit rein.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

PreviousNext

Return to "Erfolgsstorys, die Mut machen"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron