Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32295
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1558
Our newest member zhebaby0812

Topics per day: 1
Posts per day: 15
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 232707

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

LLLT LowLevelLaserTherapie


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 482

LLLT LowLevelLaserTherapie

Post#1by Dany » 17. May 2008 19:47

Low Level Laser Therapie (LLLT) als Regulationstherapie.
Laserlicht dient der Anregung und Verbesserung des Zellstoffwechsels.

Die LLLT (Low Level Lasertherapie) ist mittlerweile wissenschaftlich eingehend untersucht und belegt, leider aber immer noch nicht so verbreitet. Ich behandele mit LLL sehr erfolgreich.

Die LLLT ist eine lokale Behandlung verschiedenster Gewebe mit so genannten Therapielasern. Diese Geräte arbeiten im Wesentlichen mit Wellenlängen im Infrarotbereich (600 nm - 900 nm).

Die Low Level Laser (Leistung zwischen 5 mW und 500 mW) erzeugen keinen thermischen Effekt. Die LLLT ist somit - bei fachgerechter Anwendung, und bei Beachtung relativer Kontraindikationen - eine sanfte und nebenwirkungsfreie Therapieform.

Indikationen für eine lokale Lasertherapie
a) Förderung der Wundheilung nach Trauma oder Operation (schneller Wundverschluss, die Wunde befindet sich in einer schlecht ruhig zustellenden Stelle,
b) traumatisch bedingten Entzündungen
c) akuten Distorsionen, Muskelzerrungen, Kapselzerrungen, und Hämatomen
d) chronischen Entzündungen des Fesselträgers sowie akuter und chronischer Tendinitis bzw. Tendovaginitis
e) Reduktion begleitender Gewebsschwellungen
f) Entzündungszeichen, wie Schmerz, Hitze
g) infektiösen lokalen Entzündungen (phlegmonöse Prozesse [Einschüsse])
h) Reifung und Demarkation von Abszessen (Huflederhautentzündung, Hufgeschwüre etc.)
i) Rückenprobleme beim (Spondylosen)

a) Analgetischer Effekt
b) Beschleunigung von Neubildung von Gewebe
c) Erhöhung der Zellteilungsrate
d) Anti Ödematöser Effekt
e) Steigerung der Blutbildung im Knochenmark
f) Zunahme der Fibroblasten
g) Antientzündlicher Effekt
h) Regeneration von Blutgefäßen
i) Stimulation der Mikrozirkulation
j) Stimulation des Gewebestoffwechsels

Wirkungsweise:
Simulation der ATP Synthese in den Mitochondrien
Nachweisbare Steigerung der ATP-Konzentration in den Zellen durch Laserbestrahlung mit geeigneter Wellenlänge und ausreichender Intensität !

ATP ist der wichtigste Energieträger in tierischen und menschlichen Zellen sowie in pflanzlichen Zellen. Das Molekül Adenosintriphosphat (ATP) ist als universeller Träger chemischer Energie in allen Organismen von zentraler Bedeutung. Produziert wird es von einem außerordentlich effizienten Enzym, der F-ATPase. Das Enzym F-ATPase besteht aus zwei Teilen, einem Kopfteil und einem Fußteil. Der "Fuß" ist direkt in der Membran von Mitochondrien verankert, den "Kraftwerken" der Zelle.

Bei ES habe ich es allerdings noch nicht angewandt. Wäre aber auch mal einen Versuch wert.
User avatar
Dany
 

Post#2by daddel » 20. May 2008 13:59

Ich hab mal die Kastrationsnarbe von Shari damit behandelt. Meine TÄ hat mir einen dieser Laser für etwa 14 Tage zur Verfügung gestellt. Die Sarkoide selbst habe ich nicht damit bestrahlt, da wir unsicher waren, wie die darauf reagieren.

Alles im allem fand ich es aber auch sehr positiv. Shari hat die Behandlung auf jeden Fall genossen.
Lieben Gruß
Heike

Ohne den Staub, in dem er aufleuchtet, wäre der Sonnenstrahl nicht sichtbar. (André Gide -französischer Schriftsteller)

Shari's Tagebuch
Shari's Steckbrief
User avatar
daddel
 
Posts: 200
Joined: 01.2008
Location: Niedersachsen, jetzt Westerwald,jetzt Ostfriesland
Gender:

Post#3by Biki » 14. Jun 2011 14:16

Gibt es inzwischen Erfahrungen mit LowLewelLasern? Wenn ja, welche? Und ist ein Medikament mit eingeschwungen worden?
User avatar
Biki
 


Return to "Lasertherapie/Laserdusche"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron