Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32296
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1559
Our newest member Brigu

Topics per day: 1
Posts per day: 14
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 236998

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

Carlos Bildbericht - warziges Sarkoid überm Auge- Operation


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 485

Post#16by Dina » 17. Mar 2010 20:58

Soooo heute war ja die OP, und wir haben es jetzt auch geschafft :)

Wenn es euch interessiert kann ich euch auch einen ausführlicheren Bericht geben. War den ganzen Tag bei ihm (um ca.vhalb 12 hatte er die OP) und bin vor einer std nochmal da gewesen und es scheint ihm weiterhin gut zu gehen :)

lg nadina
User avatar
Dina
 

Post#17by Palatina » 17. Mar 2010 21:05

Wenn es euch interessiert kann ich euch auch einen ausführlicheren Bericht geben.


Aber sicher! Je ausführlicher desto besser.

Und mit paar Photos bereichtert, das wäre toll!

Wollen hier ja alle etwas lernen!

Erst mal klasse, daß ihr den OP-Tag hinter euch gebracht habt, war sicher anstrengend für alle..

LG, Palatina
User avatar
Palatina
 
Posts: 194
Joined: 09.2009
Gender:

Post#18by Eline » 18. Mar 2010 07:58

Her damit :mrgreen: sowas braucht das Forum :!:
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#19by Dina » 18. Mar 2010 19:10

Also bilder habe ich gestern leider nicht machen können, weil ich ihn ja die ganze zeit halten musste... und danach wollte er mich auch nicht mehr dran lassen um ein Foto zu machen, genau das gleiche heute... vl schaff ichs ja am WE wenn ich die gute Kamera mit in Stall nehm, da muss ich ja sowieso bisschen weiter weg stehen um das Bild dann schön scharf zu bekommen :)

Dann mal der Bericht:
Der TA kam so um 11.15 und hat alles vorbereitund als ich warmes wasser geholt habe. Dann Carlos eine Spritze gegeben und bisschen gewartet dass er müde wird. So um halb haben wir dann losgelegt.
Carlos stand die ganze zeit und ich habe ihm am Halfter den Kopf still gehalten. Der TA hat dann erstmal rund um die Warze das fell wegrasiert. 3 Klingen bei dem Winterfell :roll:
Dann hat er die lokale gespritzt u Carlos hat noch ein bisschen mit dem Kopf gewackelt... Die haut ist wegen der lokalen ein bisschen angeschwollen um das auge aber nicht schlimm. Er hat hauptsächlich über dem ES gespritzt, so dass sein Augenlid noch beweglich bleibt...
Dann hat er angefangen von oben das ES wegzuschneiden, aber nicht so kugelrund wie es war, sondern mehr so oval (das hatte auch einen bestimmten namen, der mir jetzt natürlich nicht einfällt...) so, dass er es danach besser zusammen nähen konnten. Das ES hat sich leicht dann abgelöst nachdem es "ausgeschnitten" wurde, da es ja nur an der Haut hing...
Er meinte einschicken zur Untersuchung wäre unnötig, da wir ja wissen dass es sich um ein ES handelt....
Ihr könnt euch garnicht vorstellen wie das geblutet hat! Der Kopf ist nunmal sehr stark durchblutet, und dann noch überm auge.... Naja Carlos sah danach wirklich grässlich aus, die ganze rechte seite voller blut u dass bei einem schimmel :/ meine hand sah ungefähr genaus aus... igitt!
Als nächstes hat der TA die obere hautschicht vom Fleisch gelöst, er hat mit einer stumpfen schere (stumpf, weil es dann nicht so stark blutet hat er mir erklärt) die Haut so vom Fleisch weggeschntiten, ich hoffe das ist verständlich.... So dass er die Haut dann über das loch ziehen konnte. Er hat von oben mehr "frei" geschnitten und nur ein wenig von unten, da er das Augenlid ja nicht beinträchtigen wollte....
Als nächstes wurde die Haut dann über dem Loch zugezogen und mit so 6 Stichen genäht, jedes einzeln und doppelt oder sogar driefach verknotet und über alles nochmal schön JodSpray.... War schon ziemlich eklig das mit anzuschauen.... Carlos hat aber die ganze Zeit gut still gehalte :) braver bubi :)
Dann war eigentlich alles vorbei, der Wolfszahn wurde noch gezogen und die Zähne m Maschine geraspelt, da hatte Carlos dann aber schon nicht mehr soviel lust....
Zuletzt hat er ihm noch Penicillin gespritzt, für die Schwellung. Dann war auch alles schon vorüber :)
Ich saß dann noch ca 3 Std vor Carlos Box und hab seinen Kopf gehalten, weil er ja noch unter Narkose stand und da die Möglichkeit dass er sich den Kopf anhaut und die neue Wunde wieder neu aufreist sehr groß war... bin dann nach 3 std auch ein paar mal mit ihm im Stall spazieren gegangen. Er war ganz lieb aber schon ein bisschen aufgeregt, weil alle Boxennachbarn aufm Paddock standen und er alleine war. Das Problem war aber ziemlich schnell gelöst :)
Um halb 4 hat er dann ein bisschen Mash bekommen, weil er schon 3x gepinkelt hatte (jedes mal einen Starnbergersee, er war aber noch zu müde die Beine zu spreizen der Arme...) und aber nichts getrunken hat. Ich war dann noch so bis 5 im Stall, da hat er nochmal Mash bekommen und eine halbe std später dann auch Hafer und Heu.
um 7 bin ich dann nochmal hingefahren um zu schauen wie es ihm ging, er hatte zwar seinen Hafer nicht ganz aufgegressen, aber ich glaube das kam eher daher dass er kurz davor ja 2x Mash bekommen hatte. Sonst stand er ganz ruhig in der Box und die Wunde sah auch gut aus :)
Heute nach der Schule (so um 5) war ich wieder da u er machte wieder einen ganz normalen und munteren Eindruck :) Die Schwellung ist schon heute stark zurückgegangen und er kriegt das Auge nicht nur mehr halb auf (so war es gestern so ca 2 Std nach der OP). Haben ihn dann nochmal das Jodspray drauf, was ihm aber jetzt schon garnicht gefällt... Mal schauen ob wirs die nächsten Tage wieder zu dritt schaffen...
Er hatt jetzt erstmal 10 Tage ruhe verschrieben bekommen, darf aber aufs Paddock (da kann er sich sowieso viel weniger anhauen....) bis die Fäden dann rauskommen.
So wie es heute schon aussah bin ich sehr zuversichtlich dass es weiter gut verheilen wird, hab nur Angst dass er vl kratzen könnte wenn es jetzt dann richtig anfängt zu jucken beim heilen :-?

Wie gesagt, Bilder hat er mich bis jetzt nicht machen lassen, vl schaff ichs aber am WE.
Morgen dann halt wieder Jodspray und dann vl bisschen putzen. Werde ihn so jeden 2. Tag putzen, weil er sonst zu nervös ist wenn er nicht wirklich bewegt wird, dann will er an der Putzstange sich bewegen :shocked: Ist halt immer noch wie vor 5jahren als er erst 3 war :)

Glg Nadina
User avatar
Dina
 

Post#20by Eline » 18. Mar 2010 21:14

Klasse Bericht :mrgreen:
ich drück euch die Daumen, dass alles super verheilt. Vielleicht eine Fliegenmütze, die über die Augen geht drüber ziehen und drunter abpolstern, falls er zum Scheuern anfängt.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#21by Dina » 19. Mar 2010 17:48

Komm gerade wieder v Stall zurück und die Schwellung ist schon fast weg!!!! :shocked: wahnsinn! :)
Das Jodspray draufsprühen lässt er sich nicht mehr sehr lieb, vl müssen wir das in Zukunft m der Nasenbremse machen :/ Aber gemacht muss es halt nunmal werden....

Lg Nadina
User avatar
Dina
 

Previous

Return to "Operation"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest