Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32296
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1559
Our newest member Brigu

Topics per day: 1
Posts per day: 14
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 235671

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

Arconowitsch Tagebuch- Pek Auge OP/ Melanome/ES CompX


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1033

Post#61by Palatina » 26. Apr 2010 11:51

Huhu,

ich habe über lange Zeit regelmäßig Weidenäste in den Paddock getan, die haben die Esel entrindet und waren stundenlang damit beschäftigt. In der Weidenrinde ist ja der Wirkstoff drin.

Also 2 Fliegen mit einer Klappe: Schmerzmittel und Beschäftigung

LG, Palatina
User avatar
Palatina
 
Posts: 194
Joined: 09.2009
Gender:

Post#62by Arconowitsch » 27. Apr 2010 14:11

Hallo,
vielen Dank für Eure Tips!
Ich habe gleich mal Weidenäste auf Padock getragen :-)
Und bei der TÄ angerufen und um Zuschickung von Equi gebeten!
Werde heute nach 2 Tagen Pause wieder CompX schmieren und das Verhältnis noch etwas verdünnen - mal sehen, vielleicht ist die Reaktion dann nicht ganz so stark.

LG Franzi
User avatar
Arconowitsch
 

Post#63by Arconowitsch » 2. Oct 2010 17:29

Hallo Ihr lieben!

Ein kurzes Update aus Karlsruhe.

Leider musste ich Arcon Mitte Juli einschläfern lassen.
Das Sarkoid zwischen Schlauchtasche und Beinhöhle war mittlerweile trotz aller Behandlung größer alls eine Grapefruit, er hat seit Anfang Juni angefangen deutlich abzunehmen und war deutlich in sich gekehrt. Hat mit Schweif und Beinen nach dem DIng gehauen und versucht sich auf seinen Futtertrog zu "setzen" um sich daran Kratzen zu können, es behinderte ihn auch zusehens beim Laufen.
Bei einer letzen Untersuchung hat die TÄ festgestellt, dass direkt an der Stelle an der das Sarkoid sehr flächig angewachsen war, ein Loch nach innen ging, dass mindestens genauso groß war wie das Sarkoid/Tumor. Ihre ganze Hand hat komplett reingepasst...
An eine OP war nicht zu denken, ersten war er 28 Jahre alt, zweitens wäre die Fläche, die wegoperiert hätte werden müssen so riesig gewesen, dass das wohl wahrscheinlich ein echtes Problem gewesen wäre, drittens fing das Plattenepitehlkarzinom am Auge auch wieder an sich zu entwickeln und viertens habe ich mich, so sicher ich mich vor einem Jahr für die OP entschieden hatte und so sicher ich mir über ein gutes Ergebnis war, gefühlt, dass es nicht ok wäre ihn nochmal zu operieren.

Er ist total leicht und friedlich auf die andere Seite gegangen, ich war komplett dabei und am ABend vorher ergab es sich, dass wir gemeinsam ca eine Stunde ohne Halfter oä beisammen standen und ich ihn überall massiert und gekratzt habe und er partout bei mir stehenbleiben wollte und nicht rein in die Box zum Futter.

Ich schicke allen herzliche Grüße, die mir hier so liebevoll und hilfreich immer wieder zur Seite gestanden haben! VOr allem natürlich an Dich Irene!

LG Franzi,
erst mal ohne Pferd, aber dadurch auch Zeit findend mehr Reit- und Clickeruntericht zu geben
User avatar
Arconowitsch
 

Post#64by KathrinT » 2. Oct 2010 19:25

Da hast Du sicher die richtige Entscheidung getroffen. Schön, dass Ihr einen guten Abschied gefunden habt. Alles Gute für Dich!
User avatar
KathrinT
 

Post#65by Eline » 2. Oct 2010 21:22

Mensch Franzi, dann lass dich mal virtuell trösten und knuddeln, aber wir kennen uns ja nun schon länger als es dass Forum gibt und du hast da wirklich die Beste Entscheidung für Arcon getroffen.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Post#66by Arconowitsch » 10. Oct 2010 12:26

Hallo Irene,

vielen Dank. Ja, witzig, dass wir uns eigentlich vom Dalmatinerforum kennen ging mir auch nochmal durch den Kopf. Bionda ist jetzt fast vier!! Und immer noch ein totalerr WUsel - im Moment mit Herbst(Frühlimgs)Gefühlen leicht irre...

Lieben Dank jedenfalls für Deine Hilfe mit Arcons diversen Geschwüre-Geschichten.

Alles Liebe!! ICh werd wohl in nächster Zeit nicht all zu oft hier rein schauen.
Wenn es Dir aber Recht ist, bleibe ich angemeldet?

Und wenn je jemand Fragen hat zum Thema Clickertraining mit PFerden, dann kann er/sie sich jederzeit bei mir melden!! (ja, man kann dadurch sogar das Reiten verbessern und überhaupt das gesamte Miteinander oder auch Krankenversorgung)

Lieben GRuß Franzi
User avatar
Arconowitsch
 

Post#67by Eline » 12. Oct 2010 12:20

Wenn es Dir aber Recht ist, bleibe ich angemeldet?


natürlich :!:

wenns dir wieder besser geht und du *Lust* hats kannst du ja ab und an in der melanomecke was schreiben, da hab ich ja so keine Ahnung :-?

Mein lenny würde 6 sein, aber er hat ja letztes jahr ein sofort wirkendes gift gefressen und wurde eingeschläfert :( steht auch im Dalmiforum.

ich hab nun ja die Miley, auch dalmi, die haben wir ja sozusagen gebraucht übernommen. Sie ist jetzt 2, zwar auch wuselig, aber ruhiger wie Lenny.
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Image http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
User avatar
Eline
Admine
 
Posts: 5527
Joined: 01.2008
Location: Mittelfranken
Gender:

Previous

Return to "Traurige und verzweifelte Geschichten, unbehandelbare PEK/Fibrome/Sarkome"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron