Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32296
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1559
Our newest member Brigu

Topics per day: 1
Posts per day: 14
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 235671

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

4-jährige Stute Sarkoid Achsel


FollowersFollowers: 2
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2690

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#121by Petra » 28. Jan 2018 12:19

Wäre vielleicht ein Unterspritzen mit einem chemotherapeutischem Mittel mal ein Ansatz? Hast du darüber mal mit deinem Tierarzt gesprochen?
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#122by rj-hü » 28. Jan 2018 12:33

Hallo Petra,

danke für deine Antwort.
Weißt du noch, was das für ein Tagebuch war?

Über ein Unterspritzen habe ich mit dem TA noch nicht gesprochen.
Er meint halt, dass man mit einer OP jetzt noch weit genug schneiden kann, dass die Aussichten sehr gut sind.

Ich weiß es wirklich alles nicht. Eigentlich bin ich nicht für OP (und der TA war es ja auch nicht),
wenn die CompX es aber nicht schafft, möchte ich nicht den Moment verpassen,
wo man auch mit OP nicht mehr alles rausbekommt, weil es dann einfach zu groß geworden ist.

Andere alternative Behandlungsmethoden, sprich andere Cremes, Zahnpasta etc. hält er nicht für vielversprechend,
wenn es Blutwurz nicht schafft.

Ich habe hier auch mal ein Tagebuch gesehen, mit einem ES an derselben Stelle, wo es mit CompX auch nicht besser wurde,
aber ich finde das einfach nicht mehr...
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#123by Petra » 28. Jan 2018 12:43

Also das Thema Cremes und Zahnpasta, das wäre bei mir auch durch. In dem Tagebuch hat die Userin auch versucht auf AVG umzusteigen, erst da konnte man sehen wie viel die CompX bis dato geleistet hatte. Das Ding wuchs quasi beim Zusehen. Beim Schneiden ist halt immer das Thema wirklich alles zu erwischen. Bleibt was drin hast du ein wirkliches Problem. Und wer kann schon zu einhundert Prozent sagen das er wirklich alles erwischt.
Das Unterspritzen macht ein Tierarzt hier bei uns immer ganz gerne. Das hatte er mir damals auch empfohlen. Das und die XXterra bzw. Compx.
Ich schaue mal wer das gewesen sein könnte. Ich kenne das Tagebuch fast auswendig, aber bei den Usernamen, oft nicht identisch mit den tatsächlichen Namen, da hapert es dann bei mir.
Wichtig ist einfach, jetzt dran bleiben bis das Teil Geschichte ist. In den allermeisten Fällen findet sich der Weg!
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#124by Petra » 28. Jan 2018 12:50

aktuelle-tagebucher-f203/pamira-rezidiv-innenschenkel-gesicht-chemo-mitomycin-t4579-195.html

Hier ist der Link zu Andrea. Das ist wirklich eine ganz schlimme Geschichte. Ich weiß gar nicht wie es ihr und dem Pferd heute geht....sie hat sich nicht mehr gemeldet :cray:

Dieses Tagebuch zeigt einfach wie vielschichtig das Thema Sarkoid sein kann. Und das Sarkoide nicht immer alle gleich reagieren. Aber du musst auch nicht erschrecken. Es gibt auch viele (schlimme) Beispiele, da hat es sich doch zum besseren gewendet. Auch wenn das Pferd schon lange aufgegeben war. Siehe mein zweites Tagebuch hier......dem Pferd geht es heute blendend. Ich muss das bei Gelegenheit mal abschließen.....
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#125by rj-hü » 28. Jan 2018 20:38

Petra wrote: Beim Schneiden ist halt immer das Thema wirklich alles zu erwischen. Bleibt was drin hast du ein wirkliches Problem. Und wer kann schon zu einhundert Prozent sagen das er wirklich alles erwischt.


Ja, eine Garantie gibt es natürlich nicht.
Und glaub' mir, ich habe auch Bammel davor, was dann wohl passieren könnte.
Aber es ist halt so, wie ich schon seit September sage - es wird tendenziell eher immer schlechter und nie besser.

Und sie hat ja auch noch zwei weitere verdächtige Stellen, die sich aber ruhig verhalten.
Sie hat ja noch diese haarlose, verhärtete Stelle im Gesicht (da hatte ich glaube ich schon mal ein Foto von eingestellt)
und an dem Ohr mit dem Plaque hat sie seit ein paar Monaten einen einen kleinen, nicht sichtbaren Knubbel direkt in der Ohrspitze.
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#126by rj-hü » 28. Jan 2018 20:47

Was mir aber gerade einfällt - der TA hatte zu dem Plaque anfangs gesagt, dass er deswegen schonmal Pilzimpfungen angewendet hätte
und das Plaque verschwunden wäre, obwohl es definitiv kein Pilz ist.

Viele Erfahrungen in Bezug auf ES gibt es hier dazu ja noch nicht.
Robi hat schlechte Erfahrungen, HorseSpirit bisher gute.

Ich glaube, ich werde ihn trotzdem mal fragen, ob das auch einen Versuch wert wäre.
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#127by Petra » 28. Jan 2018 22:57

Ist es nicht so das die aurale Plaque in der Regel von alleine verschwindet? Ich hatte das Problem zum Glück nicht......Aber ich meine ich habe das hier im Forum gelesen.
Ja manchmal muss man Dinge einfach ausprobieren. Manchmal hilft dann letztendlich auch die Summe aller Dinge.
Haben wir hier im Forum nicht einen Bericht/Studie zum Thema Pilzimpfung? Bzw den Link dazu :gruebel:
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#128by Petra » 28. Jan 2018 23:00

weitere-vakzine-gemischte-infos-f89/pilzimpfung-insol-dermatophyton-t4832.html

Eine Studie dazu (komplett) müsste es aber im Internet geben .....Meine die hätte ich mal gefunden.
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#129by rj-hü » 29. Jan 2018 00:39

Petra wrote:Ist es nicht so das die aurale Plaque in der Regel von alleine verschwindet? Ich hatte das Problem zum Glück nicht......Aber ich meine ich habe das hier im Forum gelesen.


Das habe ich noch nicht gelesen. Ich weiß halt nur, dass es nicht wirklich was verlässlich Wirksames gibt.
Das AP ist aber für uns auch bisher kein Problem. Allenfalls ein Schönheitsfehler.

Danke für den Link. Den Beitrag hatte ich aber schon gefunden.
Aber ich gehe mal auf die Suche nach der kompletten Studie.
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#130by rj-hü » 30. Jan 2018 23:21

Frei habe ich die Studie im Internet nicht gefunden.
Ich habe mir einen 5-seitigen Bericht der Studie kostenpflichtig besorgt.
Leider darf ich das ohne Genehmigung des Verlags nicht hier einstellen.

Jedenfalls habe ich heute morgen mit meinem TA darüber gesprochen und wir haben beschlossen, es zu versuchen.

Ich werde berichten. :dd:
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#131by Petra » 31. Jan 2018 10:25

Finde ich gut! Es ist eine Chance dem Ding beizukommen. Von außen CompX, von innen Insol. Ich will doch schwer hoffen das du weiter berichtest :girlhuepfen:
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#132by rj-hü » 25. Feb 2018 00:01

Wir haben letzte Woche die 2. Insol-Impfung hinter uns gebracht.

Meiner Meinung nach verändert sich schon was, allerdings kann ich nicht eindeutig sagen was.
Zunächst mal habe ich nicht mehr das Gefühl, dass es wächst.
Ansonsten hatte ich "Erscheinungen", die ich bisher nicht hatte.
Teilweise sah das ES aus, als ob es "auslaufen" wollte, also eine sehr feuchte Oberfläche,
teilweise dachte ich, es zieht sich von den Rändern her zusammen.
Momentan bildet sich wieder eine leichte Kruste, wo unter einem Riss wieder was Feuchtes rausschaut.
Insgesamt hat es aber noch die gleiche Größe wie vorher.

Seit etwa einer Woche bekommt sie Gewebekräuter zum Futter.

Ich schaue mal, dass ich nächstes Wochenende wieder ein Foto hochladen kann.
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#133by Petra » 15. Mar 2018 17:43

Und? Was hat sich in den vergangenen Wochen getan????
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#134by rj-hü » 20. Mar 2018 00:07

Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe,
aber wir haben z.Zt. so viele "Baustellen".

Was unser Sarkoid betrifft, so ist keine wirkliche Besserung in Sicht.

Ich hatte nach den Impfungen tatsächlich das Gefühl,
dass es nicht weiter wächst,
dass es sich zusammenzieht und
dass es nicht mehr so tief unter die Haut geht, als ob es sich abkapseln würde.

In letzter Zeit denke ich aber, dass diese Wirkung nicht mehr anhält und es doch wieder mehr zu umfassen ist.

Mein TA wundert sich auch immer noch, dass die Blutwurzsalben das nicht in den Griff bekommen haben.
Wir werden es wohl operativ entfernen, denn ich schmiere jetzt fast 1 Jahr ohne wirklichen Erfolg
bzw. mit anfänglichem Erfolg und dann stetiger Verschlechterung.

Hier ein Foto von vorgestern:
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: 4-jährige Stute Sarkoid Achsel

Post#135by Petra » 21. Mar 2018 19:56

Puh.....Mist. Es sieht wirklich nicht toll aus. Wohl etwas abgekapselt könnte man meinen. Hast du schon genaue Infos zu einer möglichen Operation? Wo lässt du es machen? Wie schaut die Nachbehandlung aus? Die CompX ist schon klasse, aber manchmal sind ihr auch echt Grenzen gesetzt :gruebel:
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

PreviousNext

Return to "Aktuelle Tagebücher"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron