Forum zieht um

Achtung: dieses Forum dient nur noch als Archiv

neue Infoseite http://www.equines-sarkoid.de/

Anmeldungen bitte hier im neuen Forum http://forum.equines-sarkoid.de/

LG Eline


 

 



Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Search

  


The team

Administrators
Moderators


Statistics

Statistics
Total posts 32296
Total topics 1384
Announcements 20
New Stickys 59
Attachments 2551
Total members 1559
Our newest member Brigu

Topics per day: 1
Posts per day: 14
Users per day: 1
Topics per User: 1
Posts per User: 21
Posts per Topic: 23
Real Visitors: 235720

Link to us

The HTML code below contain all the necessary code to link to userboard.org please feel free to add it to your site.


Effect of above code: Sarkoidforum

Pony mit PEK am Schlauch


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 579

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#16by micky » 19. Jul 2017 12:31

Morli frißt jetzt wirklich brav und ist merkbar runder, auch wenn man die Rippen noch immer ein bißchen sieht. :girlfreu: Das "Gladiator-Saftl" scheint ihm wirklich geholfen zu haben. Außerdem bekommt er jeden Tag seine Ration Gras - ich glaube, daß ist für ihn nicht nur physisch auch psychisch sehr wichtig, da er es jahrelang gewohnt war.
Sedieren tu' ich ihn bei der heißen Wetterlage nicht, soweit ersichtlich ist der Pimmel zwar innen etwas verdickt, aber außen annähernd normal - damit bin ich zufrieden. :biggrin: Die regelmäßige Reinigung der Schlauchtasche ist natürlich notwendig aber rasch erledigt.
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#17by Petra » 22. Jul 2017 10:46

Na bitte. Hört sich doch gut an bei dir :applaus:
Schön das es deinem Pferd sichtbar besser geht. Und die Psyche darf man ganz bestimmt nicht unterschätzen. Die wird das Pony nicht heilen, aber ich kann mir schon vorstellen das es den Verlauf verlangsamen kann. Ich freue mich!!!!
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#18by micky » 23. Oct 2017 14:18

Hallo!

Kurzes Update: Morli geht's zunehmend besser - im wahrsten Sinn des Wortes :girlfreu: Er frißt mittlerweile normale Mengen, dir Rippen sieht man zwar noch immer ein bissl, aber er hat ein schönes Bauerl und mehr "Substanz". Auch vom Wesen merkt man ihm keine Krankheit an. Das "Tröpfeln" wird auch tendenziell weniger. Ohne etwas verschreien zu wollen, geht es momentan bergauf!! :girlhuepfen:
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#19by Mano » 23. Oct 2017 16:32

Schön, das liest man doch gerne, alles Gute weiterhin 🍀
Lg Anita
User avatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 4672
Joined: 01.2008
Location: Schweiz
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#20by Petra » 23. Oct 2017 17:04

:applaus: Super!
Das hört man doch sehr gerne. Was machst du aktuell noch behandlungstechnisch.........und hast du ein Bild für uns?
Grüßchen Petra
User avatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 1857
Joined: 03.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#21by micky » 8. Nov 2017 13:40

Hallo!

Sorry, war schon länger nicht online ... Außer einer 1/4 Scherztablette (die er eher für die Arthrose braucht) bekommt er keine Medikamente, bloß das Gladiator-Plus mische ich alle 2 Tage ins Futter. Ich reinige nach Bedarf die Schlauchtasche, sediert habe ich ihn schon länger nicht. Wenn das Wetter sich stabilisiert, werde ich es wieder versuchen. Hab aber immer ein bissl Bauchweh dabei und daher auch immer wieder hinausgeschoben, weil ihn das Sedalin doch sehr mitnimmt. Dann kann ich auch gern wieder Fotos reinstellen. Prinzipiell würde ich meinen, daß er sich gut stabilisiert hat frißt sehr brav und ist gut drauf. Die Rippen sieht man nach wie vor ein bissl. Als gesund würde ich meinen Buben zwar nicht bezeichnen, aber wenn es so bleibt, bin ich sehr zufrieden.

LG!
Michaela
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#22by micky » 6. Dec 2017 12:17

Leider gibt es nun doch einen ziemlichen Rückschritt ... die Schlauchtasche ist ziemlich geschwollen und auch schmerzhaft, sodaß mein Morli nicht ausschlauchen kann. :girl_sad: Wir probieren es mit einem Entwässerungsmittel und dann ggf. noch mit Cortison, um das Ödem zu verringern. Wenn das gelingt, wird er sediert, um ihn ordentlich untersuchen zu können. Wenn nicht, ... :tr18:
Ich hoffe, daß ihm noch Zeit vergönnt ist ...
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#23by micky » 13. Dec 2017 12:49

Das Medikament (Cortison + Entwässerung) hat gut gewirkt, die Schlauchtasche ist jetzt wieder annähernd normal. Sekret bildet sich wieder etwas mehr. Ich glaube jedoch nicht, daß er ausschachten kann, zumindest hab ich ihn bis dato noch nicht gesehen. Möglicherweise haben sich doch wieder mehr Knubbel gebildet, die das verhindern?? Die TÄ meint, es nochmals mit Sedalin zu versuchen. Aber ehrlich gesagt, bin ich unsicher, ob ich das machen soll - es würde nämlich nix ändern. Wenn das Ausschachten funktioniert -> optimal, wenn nicht, wird sich in absehbarer Zeit wahrscheinlich leider wieder ein Rückschritt einstellen und dann muß man schauen, wie es ihm damit geht.
Mir ist momentan wichtig, daß er sich gut fühlt und das ist derzeit so. Er hat jetzt eine Winterdecke und bekommt 2-3x täglich sein Matschpappi. ;) Ich freu mich über jeden Tag mit und für ihn.
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#24by Mano » 14. Dec 2017 17:56

Fein, das ist genau die richtige Einstellung dazu und dein Pferd merkt das sehr wohl 👍🍀
Lg Anita
User avatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 4672
Joined: 01.2008
Location: Schweiz
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#25by micky » 19. Dec 2017 10:46

Hi!

Nachdem das Ödem mit dem Medikament zurückgegangen ist, wird es jetzt wieder mehr und ist auch wieder schmerzhaft. :girl_sad: Ich gebe ihm das Medikament (ich merk mir leider den Namen nicht :roll: ) seit gestern wieder (3-Tageskur). Meine TÄ würde gerne nochmals sedieren um zu schauen, ob er ausschachten kann + ggf. Reinigung.
Ich muß ehrlich sagen, ich weiß nicht, ob ich das machen soll. Wir haben ihn in den letzten 2-3 Wochen 3 mal erfolglos sediert (1 x Sedalin oral, 1 x Sedalin i.V., 1 x ein anderes Mittel Name??), auch habe ich den Pimmel schon sicher 2 Monate gar nicht gesehen (zB Pinkeln, beim entspannten Stehen, ...). Ich bin ziemlich überzeugt, daß es "technisch" leider nicht mehr möglich ist.
Auf Dauer ist diese Cortisonkur natürlich nix und so weh es mir auch tut, stellt sich langsam die Frage, ob es für ihn noch Sinn macht bzw. ihm Leid erspart wird. Bitte versteht mich nicht falsch, ich möchte ihm keinesfalls etwas absprechen, aber wenn das Ausschachten nicht mehr funktioniert, ist alles andere auf Dauer Quälerei ...

Ich würde mich über eure Meinung dazu freuen. Danke!

LG!
Michaela
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#26by micky » 12. Jan 2018 11:48

Update:
Morli hat eine Elefantendosis Sedalin bekommen, ausgeschachtet hat er trotzdem nicht. Da es ihm aber mit Cortisongabe sehr gut geht und die Funktionalität (Harn absetzen) gewährleistet ist, haben wir zu dritt (Morli, TÄ und ich) beschlossen, daß es noch nicht soweit ist. Morli bekommt nun ein anderes Cortisonmedikament, und ich hoffe, daß er gut anspricht. Ich freue mich über jeden einzelnen Tag und hoffe auf viele weitere! :wink:

LG!
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#27by micky » 25. Jun 2018 12:34

Hallo!

Ich habe Morli Mitte Mai nun doch über die RBB gehen lassen müssen ... :tr18:
Er hat leider in kurzer Zeit immer mehr abgebaut, den Fliegen bin ich trotz täglichem Waschen und Fliegenschutzmittel nicht Herr geworden ... :wut: als dann die ersten Maden zum Vorschein kamen, war der Zeitpunkt gekommen, weiteres Leid zu ersparen.

:lebwohl: run free und ohne Schmerzen, Morli!!!
User avatar
micky
 
Posts: 24
Joined: 10.2016
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#28by rj-hü » 25. Jun 2018 20:47

Das tut mir sehr leid.
Aber am Ende muss man das tun, was für das Pferd am Besten ist.
Du hast dich sehr um ihn gekümmert und immer in seinem Sinne gehandelt.
Kopf hoch. Es war die richtige Entscheidung.
User avatar
rj-hü
 
Posts: 189
Joined: 04.2017
Gender:

Re: Pony mit PEK am Schlauch

Post#29by Mano » 26. Jun 2018 16:50

Ich wünsche dir viel Kraft 🍀
Lg Anita
User avatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Posts: 4672
Joined: 01.2008
Location: Schweiz
Gender:

Previous

Return to "Aktuelle Tagebücher"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron