Page 1 of 3

Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 11. Jul 2018 17:56
by Yilva
Hallo zusammen,

ich geselle mich zu euch.
Der Tierarzt geht davon aus das die schwarze "Erhebung" meiner 4jährigen Stute equine Sarkoid ist.

Bis vor kurzem war es noch ein schwarzer Fleck (leider keine Bilder vorhanden), schon sichtbar, aber nicht weiter auffällig. Mit der Fliegenplage scheuert sie sich diesen "Fleck" immer häufiger auf, es ist dann blutig.
So sieht es aktuell aus:
IMG_3743.JPG


Eigentlich war die Aussage nichts machen solange es nicht weiter wächst oder sich verändert. Nun habe ich aber schon etwas in eurem Forum gelesen und bin mir nicht so sicher ob dies ein gutes Vorgehen ist.
Ist es durch die Reizung evtl. besser direkt mit einer Behandlung anzufangen? Ich würde zunächst mit Aloe Vera anfangen.
Wie lange braucht es etwa bis eine erste Reaktion kommt? Wie lange soll man schmieren und warten ehe man zu etwas anderem übergeht?

Die kleine hat eine recht flinke Hinterhand und "überall anfassen" hat mich einiges an Zeit und Geduld gekostet, ich habe also etwas bedenken das die Kooperation ihrerseits schnell endet wenn ich etwas benutze das evlt. schmerzen verursacht.
Sollte Aloe Vera nicht helfen würde ich es dennoch mit compx versuchen wollen. Einmal angefangen soll man es ja eigentlich bis zum Ende durchziehen, richtig?

Bei der weiteren Suche, bin ich auf weitere seltsame Stellen aufmerksam geworden. Leider war es gestern schon zu dunkel um noch sinnvoll Fotos davon zu machen.

Viele Grüße

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 12. Jul 2018 09:21
by tatierih
Hallo,
meine Stute hat letztes Jahr 2017 am Auge, und im Frühling 2018 beim Fellwechsel 6 weitere Sarkoide bekommen.
Da sie so viele hat, habe ich ein Experiment gestartet.
Sehr positiv hatte sich für mich das Aloe Vera Gelli angehört. Somit habe ich vor 2 Monaten damit begonnen jeden Tag 2x zu schmieren.
Es reagierte nach ca. 3 Wochen mit der ersten Krustenablösung. Nun alle 2-3 Tage fällt eine Kruste ab. Der Durchmesser ist etwas verkleinert, Es ist aber kugelig herausgetreten, was es auch soll. Ich bin mit der Entwicklung in den 2 Monaten sehr glücklich. Dann habe ich seit 6 Wochen mit Aciclovir an Sarkoide zwischen den Beinen geschmiert. Erst war eine verkleinerung festzustellen, dann hat die Wirkung komplett aufgehört. Und nun im Fellwechsel, denn da schiebt mein Pferd besonders mit den Sarkoiden, wuchsen und wachsen sie fröhlich weiter. Innerhalb von 4 Tagen Verfünffachung des Durchmessers. Mit Comp-x habe ich es an 2 Stellen auch versucht. Verdünnt wie beschrieben. Ich musste diese Aktion abbrechen weil mein Pferd halb durchgedreht ist. Sie hat sich die Sarkoide vor Schmerz und Juckreiz versucht abzubeissen. Vertrauensbruch meinerseits war klar erkennbar, sie wollte mich nicht mehr an sich ran lassen.
Zurück zum Aloe Vera Gelli. Egal obs blutet, juckt oder sonst was, sie lässt mich ran und schmieren. Der Erfolg ist sichtbar, aber man braucht einen langen Atem. Es muss bis zu einem Jahr geschmiert werden. Je nach Größe des Sarkoids. Direkt am Auge ist kein Problem.
Gruß und viel Glück
Tanja

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 13. Jul 2018 08:11
by Yilva
Es reagierte nach ca. 3 Wochen mit der ersten Krustenablösung.

Ok, dann versuche ich es erstmal 3-4 Wochen mit dem Aloe Vera Zeug und schaue dann nochmal ob ein Wechsel nicht vielleicht besser ist.


Ich habe noch einen Knubbel am Oberschenkel innen und zwischen den Ganaschen gefunden. Fotos sind icht besonders einfach, vielleicht kann man trotzdem etwas erkennen.
Gleich mitbehandeln oder erstmal warten ob das Aloe Vera Zeug anschlägt?
IMG_3748.JPG
IMG_3749.JPG


Ist ein ES eigentlich immer irgendwie rund? Ich habe noch ein paar Stellen gefunden bei denen ich nicht weiß ob das sein könnte, Tierarzt war sich auch nicht sicher.
IMG_3739.JPG

Vielleicht könnt ihr etwas dazu sagen?

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 13. Jul 2018 08:15
by Yilva
Mehr als 3 Fotos konnte ich nicht anhängen, deshalb noch ein Beitrag :zuck:
Gurtlage
IMG_3737.JPG
und einige dieser Flecken am Hals
IMG_3740.JPG
(die sind aber echt klein und waren mit dem Foto nicht besser zu erwischen)

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 13. Jul 2018 17:09
by Mano
ES sind nicht immer Rund und die Bilder wo ein wenig Fell fehlt können durchaus auch ES sein, schmier mal alle Stellen und versuch da wo das Fell fehlt bessere Bilder zu machen

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 13. Jul 2018 22:52
by Yilva
Alles klar.
Ich habe das Gel mal auf allen Stellen verteilt (die ich gefunden habe und schon länger da sind), mal sehen ob sich etwas tut.

Fotos machen finde ich an manchen Stellen immer noch schwierig, ich habe es versucht.
Hoffe das passt. Mein Handy kann kein Makro - etwas anders habe ich im Moment nicht zur Verfügung :girl_sad:. Sonst versuche ich es nochmal anders oder mit etwas anderem. Das dauert dann etwas, muss ich erst ausleihen.

Zwischen den Ganaschen sieht es so aus als hätte es komplett Fell und mittig kommt ein Haar raus - also eher nicht? ... habe es jetzt trotzdem mal mit eingeschmiert und werde das auch die nächste Woche so machen. Wirklich schaden kann Aloe Vera nicht oder?
IMG_3763.JPG

Relativ wenig Erhebung, aber schuppig und fester als die Haut drum herum
IMG_3768.JPG
IMG_3758.JPG

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 17. Jul 2018 17:06
by Mano
Mit Aloe Vera Gel kannst nichts falsch machen

Und Schuppig ist fast immer ein Zeichen das ES vorhanden ist

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 17. Jul 2018 22:49
by Yilva
Hallo,

ich bin mir nicht sich wie eine gute Reaktion wirklich aussieht bzw. ob bisher eine statt gefunden hat (letzten Mittwoch habe ich damit angefangen).
So sah es Sonntag aus:
IMG_3780.JPG

und so heute:
IMG_3789.JPG


Bei den anderen Stellen habe ich später angefangen, die sind aber auch nicht so einfach zu fotografieren.

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 18. Jul 2018 13:32
by Mano
Die Reaktion ist gut, also ja nicht aufhören
👍

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 18. Jul 2018 23:16
by Yilva
Alles klar, dann mache ich weiter :)

Ich war mir nur nicht sicher und hatte etwas Angst das ich "schlafende Hunde" geweckt habe, es sieht so schon etwas dicker aus.
Nach dem was ich hier schon so alles sehen konnte ist das aber durchaus gewünscht. Meine Frage ist nur: Woran erkennt man das es nicht ungewollt weiter wächst?

Ich werde einfach versuchen weiter Fotos zu machen, vielleicht fällt mir der Unterschied dann auch irgendwann leichter.

Vielen Dank.

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 19. Jul 2018 12:50
by Mano
Oh, das ist eine gute Frage wie man sieht ob es ungewollt weiter wächst, Denke das ist meist zu Beginn des Aufkommens des ES bis man checkt das man etwas dagegen unternehmen muss

Danach eigentlich nur noch wenn man nicht Konsequent schmiert ( am Ball bleibt )

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 19. Jul 2018 23:07
by rj-hü
Irgendwie ist es ja immer ungewollt, wenn es weiter wächst.

Und ich beispielsweise bin auch am Ball geblieben.
Ich habe quasi nie pausiert, oft auch nichtmal wenn es eine Kruste gab.
Ich habe zu Hause ein tägliches Tagebuch geführt mit den verschiedenen Verdünnungen, Beobachtungen, usw..
Trotzdem ist es tendenziell immer gewachsen.
Wobei ich auch immer zu der Fraktion "unsichere Anwenderin" gehör(t)e.

Und das mit den "schlafenden Hunden" kenne ich auch. Leider muss man das Risiko manchmal eingehen.
Wobei ich ja auch gerade wieder in der Beobachtungsphase bin, um eben diese nicht früher als nötig zu wecken.

Es ist einfach ein Sch...!

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 23. Jul 2018 09:12
by tatierih
Hallo,
also noch mal zu Aloe Vera.
Ich schmiere nun seit Mai am Auge.
Dauer kann bis zu einem Jahr sein. Schicht (Kruste) um Schicht löst sich ab. Ungefähr 1-2x die Woche.
An Lenas Auge ist es jetzt nicht mehr grau und Blumenkohlartig, sondern rund, kugelig und eben oft blutig.
Die anderen Stellen die ich über 6 Wochen mit Herpescreme geschmiert habe , haben sich nun beim beginnenden Fellwechsel (tatsächlich jetzt schon) alle vergrößert.
Sie waren immer geschlossen und haben die ersten Wochen positiv reagiert. Nun leider überhaupt nicht mehr, bzw. wie oben genannt vergrößert. Ich bin vor einer Woche bei allen Stellen auf Aloe Vera umgestiegen. Und ich bin begeistert, alle reagieren mit öffnen der grauen Blumenkohschicht (leichtes bluten). Das erste Sarkoid, ca. 2 cm groß, fällt nach so kurzer Zeit bereits ab und drunter ist glattes, weißes Narbengewebe. Jedes Sarkoid reagiert trotzem unterschiedlich schnell/anders. Ich habe bemerkt dass wenn ich 2x oder sogar 3x schmiere, die Ablösung einer Kruste schneller kommt. Ein Versuch würde mich selbst noch interessieren. Nämlich 1x in der Wochen die Herpescreme um die Viren abzutöten, die nun endlich offen liegen, drauf zu schmieren. Schaden kanns nicht.
Ich lese viel über Sarkoide und sehe am Auge keine andere Behandlungsmöglichkeit. Anfängliches 2x Unterspritzen vom Tierarzt hat gar nicht geholfen.
Schau mal auf die Seite fuehrfperd . de . Da ist ein über ein Jahr gehender, mit vielen Fotos, Bericht/Tagebuch , Behandlung mit Aloe Vera drin.
Gruß T

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 24. Jul 2018 23:32
by Yilva
Mano wrote:Oh, das ist eine gute Frage wie man sieht ob es ungewollt weiter wächst, Denke das ist meist zu Beginn des Aufkommens des ES bis man checkt das man etwas dagegen unternehmen muss

Danach eigentlich nur noch wenn man nicht Konsequent schmiert ( am Ball bleibt )

Ok, also einfach weiter machen - dann sollte es nicht größer werden. Wenn es doch sichtbar größer werden sollte, dann muss ich vermutlich etwas anderes nehmen - richtig?

rj-hü wrote:Irgendwie ist es ja immer ungewollt, wenn es weiter wächst.

Ja, deshalb habe ich ja etwas bedenken das es wächst und ich es nicht wirklich mitbekomme. Erfahrung habe ich zu diesem Thema ja nicht.

tatierih wrote:Hallo,
also noch mal zu Aloe Vera.
Ich schmiere nun seit Mai am Auge.
Dauer kann bis zu einem Jahr sein. Schicht (Kruste) um Schicht löst sich ab. Ungefähr 1-2x die Woche.
An Lenas Auge ist es jetzt nicht mehr grau und Blumenkohlartig, sondern rund, kugelig und eben oft blutig.

Eine wirkliche Kruste hat sich so, glaube ich, noch nicht gebildet. Aber bei den vielen Fliegen scheuert sie sich auch viel trotz der Maske.

tatierih wrote:Die anderen Stellen die ich über 6 Wochen mit Herpescreme geschmiert habe , haben sich nun beim beginnenden Fellwechsel (tatsächlich jetzt schon) alle vergrößert.
Sie waren immer geschlossen und haben die ersten Wochen positiv reagiert. Nun leider überhaupt nicht mehr, bzw. wie oben genannt vergrößert. Ich bin vor einer Woche bei allen Stellen auf Aloe Vera umgestiegen. Und ich bin begeistert, alle reagieren mit öffnen der grauen Blumenkohschicht (leichtes bluten). Das erste Sarkoid, ca. 2 cm groß, fällt nach so kurzer Zeit bereits ab und drunter ist glattes, weißes Narbengewebe.

Groß verändert hat es sich meines Wissens noch nicht - es sieht nur immer ein bisschen anders aus. Auch in der Größe hat sich noch nichts getan, aber so lange mache ich das ja auch noch nicht. Das wird wohl noch eine ganze Weile Zeit brauchen.

tatierih wrote: Schau mal auf die Seite fuehrfperd . de . Da ist ein über ein Jahr gehender, mit vielen Fotos, Bericht/Tagebuch , Behandlung mit Aloe Vera drin.
Gruß T

Darüber bin ich auf dieses Forum gestoßen ;)


Hier sind die Bilder von den letzten Tage.
Das von heute gefällt mir nicht so gut, aber ich kann auch nicht sagen ob sie sich das aufgekratzt hat.

Freitag 20.07
IMG_3797.JPG

Sonntag 22.07
IMG_3809.JPG

Heute 24.07
IMG_3813.JPG

Re: Yilva - Stute (4j) - ES Nahe des Auges

PostPosted: 25. Jul 2018 16:51
by Mano
Gibt absolut keinen Anlass nicht zufrieden zu sein

Tip Top so 👍