Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34028
Themen insgesamt: 1566
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2513
Mitglieder insgesamt: 1515
Unser neuestes Mitglied: xxNicxx

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 17
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 22
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 221499

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 109

Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#1von Kickilove » 24. Jan 2018 11:18

Hallo,

ich stelle uns weiter unten vor. Zunächst habe ich dringende Fragen:
1. Ich habe den Verdacht, dass mein Wallach an der Innenseite der Maulspalte und im Maulwinkel (außen) einen Sarkoid der Stufe III hat. Ist das eine Stelle, wo sich ein Sarkoid befindet? Im Forum habe ich am Kopf immer nur von Ohren, Nüstern, Augen gelesen. Fotos lade ich am Freitag hoch.
2. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann die Art eines Tumors nur durch eine Biopsie wirklich bestimmt werden. Risiko, "ruhige/gutartige" Tumore werden gereizt und können aktiv werden. Kann eine Biopsie vor Ort (Offensstall) durchgeführt werden?
3. Wenn ich mit einer Behandlung mit CompX beginne und es ist kein Sarkoid sondern ein Karzinom, würde das schaden? Hierbei sehe ich das Risiko zunächst darin, dass man Zeit verschenkt, die evtl. lebensentscheidend sein kann.
4. Die TÄ einer Einstellerin hat am Montag auf die Stelle geguckt, gesagt, es gefällt ihr nicht und zu einer operativen Entfernung in der Klinik geraten. Mit meiner TÄ habe ich am selben Abend telefoniert, sie kommt am Freitag untersucht und wir beraten. Sie hat sehr auf die Risiken einer Operation hingewiesen, insbesondere da es eine Stelle ist, die immer mechanisch in Dauernutzung ist. Darauf will ich vorbereitet sein. Würdet ihr eine Biopsie machen lassen, würdet ihr zunächst zu einer lokalen Behandlung mit einer Salbe raten? Den fachärztlichen Rat hole ich mir ja am Freitag, aber mir wäre sehr an Eurer Erfahrung gelegen.

Nun die Vorstellung:
Mein 6jähriger Wallach Helios, heller Palomino, gekauft im April 2015, hat seit ca. 1,5 Jahren ein ca. Eurostück großes ES an der Brust, m. E. Stufe I, welches sich ein wenig vergrößert hat, ansonsten aber unauffällig ist. Ich habe es bisher in Ruhe gelassen. Im Herbst ist mir an der Innenseite seiner linken Maulspalte eine Gewebeverdickung (Knoten) aufgefallen. Meine TÄ schaute sich das an und meinte es sieht aus wie eine stark vernarbte Verletzung und riet erstmal zum beobachten. Anmerkung: Seine Maulspalte ist verhältnismäßig kurz. Ich arbeite gebisslos. Wir sind im Mai in einen neuen Stall gezogen. Natürlich war das zunächst Stress, aber er ist da sehr gut angekommen. Sonst befindet er sich in einem guten Allgemeinzustand. Im Blutbild leichter Zink und Selenmangel, ansonsten gute Werte. am letzten Freitag fiel mir auf, dass im Maulwinkel eine verkrustete Stelle war - es sah aus, als wenn die Gewebeverdickung aufgegangen ist und verkrustete. Am Montag war die Kruste weg und das gewebe war dunkelrosa und sah aus wie "wildes Fleisch" Innenliegend kann ich das nicht richtig sehen, das werde ich erst am Freitag können. Er frisst normal, eine Berührung ist ihm etwas unangenehm, aber er ist eh senisbel am Kopf, die Stelle ist nicht warm/heiß. Ergebnis des TA-Besuches am Montag siehe 4.

Für Eure Antworten bin ich furchtbar dankbar.

LG, Kicki
Benutzeravatar
Kickilove
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.2018
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#2von Mano » 25. Jan 2018 19:04

Willkommen im Forum

An dieser Stelle an würde ich keine Biopsie oder OP vornehmen lassen, da hilft wirklich nur Geduld

Würde Zeitgleich eine Immunstärkung in Angriff nehmen und die Salzhaltige Weleda Zahnpaste mehrmals Täglich schmieren
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4947
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#3von Kickilove » 26. Jan 2018 15:25

Bild

Das ist der Tumor an der Maulspalte innenliegend, der rote Bereich ist direkt im Maulwinkel, also etwas außen. Das Bild müsste 1x nach rechts ins Hochformat gedreht sein.
Benutzeravatar
Kickilove
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.2018
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#4von Kickilove » 26. Jan 2018 19:12

Liebe Anita,

vielen Dank für Deine Antwort. Bis heute Morgen hatte ich tatsächlich auch noch so gedacht. Nach dem TA-Termin scheinen mir die Optionen ein wenig auszugehen. Das Geschwür sieht so aus wie auf dem Foto. Vor drei Monaten war die ganze rote Fläche noch nicht da, es war also geschlossen und es war auch unter der Haut kleiner. Der rote Teil ist ca. daumennagelgroß. Meine TÄ rät mir sehr zur OP, sofern das operabel ist, das will sie parallel mit der Tierklinik in Berlin-Düppel abklären. Wir hatten im Falle eines Sarkoids auch über die Behandlung mit einer Blutwurzsalbe gesprochen - sie hat ihre Stute selbst schon erfolgreich mit XXterra behandelt. Sie wäre da sehr offen. Allerdings ist es im Maulwinkel eine ziemlich blöde Stelle zum schmieren, die Zunge kommt sofort dran und die Einwirkung ist sicherlich wesentlich geringer, als auf der Haut woanders am Körper. Mir geht es nicht allzu gut. Neben dem ungewissen Ausgang beinhaltet ein Klinikaufenthalt für uns als Offenstaller ganz schöne Hürden. Aber da müssen wir nun wahrscheinlich durch. Ich hoffe am Montag durch meine TÄ von der Tierklinik zu hören....das warten ist das schlimmste. Ich lese mir die Mut-Mach-Geschichten durch und freue mich für alle, die eine solche Situation gemeistert haben...

Lieben Gruß - Kicki
Benutzeravatar
Kickilove
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.2018
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#5von Mano » 27. Jan 2018 15:13

Hmmm.... das sieht nicht so wirklich nach ES aus

Gut dass das ganze noch mit der Tierklinik abgeklärt wird und Blutwurz ein Begriff ist

Ich muss meine Meinung revidieren wegen der OP, in diesem Fall würde ich voll und ganz dem Tierazrt vertrauen !
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4947
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#6von Kickilove » 27. Jan 2018 15:26

Danke Dir liebe Anita, dass du dazu nochmal schreibst. Man bekommt ein besseres Gefühl, wenn man eine Entscheidung getroffen hat und das hilft jetzt auch nochmal. Sollte es ein PEK sein, könnte der Beitrag dann ja dorthin verschoben werden. Jetzt hoffe ich einfach, dass der Chirurg sagt, dass es gut operabel ist.
Benutzeravatar
Kickilove
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.2018
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#7von Mano » 30. Jan 2018 16:43

Viel Glück 🍀
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4947
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Helios, Wallach, ES an Brust - weiteres an Maulspalte?

Beitrag#8von Eline » 4. Mär 2018 20:17

tendiere ebenfalls zu Karzinom
.....nur eine langweilige Frau hat einen perfekten Haushalt .....
Gruß Irene/ Eline
Bild http://www.knabstrupper-af-hyldgard.de.tl


__________________________________________________________________________
Die von mir und anderen Usern eingestellten Erfahrungen u. Berichte ersetzen keinen Tierarzt.
Ich übernehme keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantiere nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und gebe keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muß einem anderen noch lange nicht wirken.
Benutzeravatar
Eline
Admine
 
Beiträge: 6089
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht:


Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast