Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34750
Themen insgesamt: 1596
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2632
Mitglieder insgesamt: 1472
Unser neuestes Mitglied: Florine Wendenburg

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 18
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 24
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 216516

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Lopi - ES an Nase und Bauchnaht


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1114

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#106von Mano » 22. Jun 2018 15:44

Sieht schon ungewohnt aus das letzte Teil, nein so ist es gut es geht nur darum das du nicht zuviel Salbe im Fell vergeudest und auch mehr siehst vom Umfeld sofern sich dort auch irgend etwas zeigen sollte

Die anderen zwei Stellen reagieren ja Top 👍
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#107von Fjordfan » 25. Jun 2018 19:38

Diesmal nur ein Bild von dem auf der Bauchnaht. Es stielt sich raus bzw hängt nur noch am seidenen Faden. Aber! Da scheint noch mehr zu kommen... gefühlt löst sich der ganze "Deckel" (s. Mitte der Narbe). Ich bin gespannt was da für ein Krater zum hervorscheinen kommt... zur Erinnerung: 2014 wurde ihm dort ein Sarkoid weggelasert, Wundheilung gut, zwei Jahre später kleine Rötung am Narbenanfang, dann Blumenkohl, den ich seit August 17 schmiere.

Bild
Bild nach dem einschmieren
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#108von Mano » 26. Jun 2018 16:53

Auf jedenfallist es nun endlich so richtig wach geworden und Reagiert entsprechend gut auf das das schmieren
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#109von Fjordfan » 26. Jun 2018 21:58

Ja, das hat gedauert! Ich hab heute gleich neue Fotos von allen gemacht...

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#110von Fjordfan » 27. Jun 2018 17:11

Von heute

Bild
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#111von Savanna » 28. Jun 2018 08:32

Hut ab vor deiner Ausdauer. Wie ich sehe schmierst du schon 10Monate.....oder hattest du zwischedurch pausiert?
Diese Sarkoide sind wirklich ein Graus. Kannst du dein Pferd arbeiten oder ist das mit diesem Sarkoid hiterm Maul nicht möglich?
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sie weg gehen.
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 18
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#112von Fjordfan » 28. Jun 2018 16:05

Hallo und danke für die guten Wünsche :)
Ich habe durchgehend geschmiert ohne Pause. Selbst, wenn es krustig war, habe ich geschmiert, weil mir verschwendete Salbe lieber war als etwas zu übersehen.

Bis zum letzten Winter bin ich noch geritten, hatte aber da schon das Gefühl, dass er sich zum Schluss nicht mehr richtig an den Zügel stellt. Über den Winter fing es bei uns an richtig ekelig zu werden, sodass ich die richtige Arbeit gecancelt habe. Ich lasse ihn überwiegend laufen oder lasse ihn freispringen, gehe spazieren oder arbeite frei. Trense sieht er gar nicht mehr. Selten longiere ich am Halfter, aber wenn er da doof wird, zieht er es sich in das Sarkoid, also auch nicht das wahre. Manchmal reite ich mit Glücksrad und hingegebenem Zügel aus. Das Glücksrad musste ich zu hoch verschnallen und selbst dann liegt es fast auf. Grenzwertig und nicht optimal. Suche noch nach einer schmalen gebisslosen Zäumung. Die anderen 2 sind an nicht störenden stellen. Also kurzum: richtig arbeiten, nein. Irgendwie bewegen mit Einschränkungen, ja.
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#113von rj-hü » 28. Jun 2018 17:32

Vielleicht kannst du dir ja eine gebisslose Zäumung nach deinen Wünschen/Vorgaben anfertigen lassen,
z.B. aus Biothane, das dürfte dann auch preislich erschwinglich sein.
Mindestens könnte man mal anfragen, was die für Ideen haben und was möglich ist.
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 166
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#114von Fjordfan » 28. Jun 2018 22:02

Stimmt, das wäre auch noch eine Option. Stichwort Biothane... den Equizaum hatte ich mir schon angeguckt, nur da lohnt sich die Investition eher, wenn man ihn auch langfristig nutzen möchte. Ansonsten gibt es ja noch diese Ledergebisse... den Fachbegriff habe ich gerade vergessen...

Und noch zu meiner Ausdauer: wäre sicherlich nicht so durchgehend gewesen, wenn ich hier im Forum nicht zum Weitermachen motiviert worden wäre. Heute sahen die Stellen alle ganz gut aus. Habe aber keine Fotos gemacht.
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#115von rj-hü » 28. Jun 2018 23:10

Der Equizaum ist natürlich extrem teuer (in meinen Augen),
aber du würdest sicher auch günstigere Lösungen finden.

Wenn du dir eine Art Sidepull machen lässt und den Nasenriemen halt
relativ hoch ansetzen lässt bzw. überhaupt auf Maß anfertigen lässt,
dann müsste da eigentlich gut was möglich sein.
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 166
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#116von Fjordfan » 1. Jul 2018 14:40

Genau, der Equizaum ist mir auch zu teuer. So eine Art Sidepull ist tatsächlich am besten. Da schau ich nochmal nach! Danke :)

Anbei neue Fotos. Ich glaube mit dem auf der Bauchnaht sind wir bald durch. Auch krass... in den ganzen 10 Monaten ist mal hier und da ein kleines Stück abgefallen und jetzt auf einmal ist der ganze kleine Blumenkohl ab. Da hätte ich auch nicht mit gerechnet. Hoffentlich kriegen wir das an der Nase auch in den Griff.. eine Kruste hatten wir da schon lange nicht mehr

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#117von Fjordfan » 2. Jul 2018 20:57

Sieht jeden Tag besser aus :girlhuepfen: :girlhuepfen: :girlhuepfen: schmiere aber nach wie vor großflächig ein

Bild
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#118von Savanna » 3. Jul 2018 08:24

Super, dass es postiv weiter geht.
Wie sieht das an der Nase aus und mit welcher Verdünnung schierst du dort?
Benutzeravatar
Savanna
 
Beiträge: 18
Registriert: 06.2018
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#119von Fjordfan » 3. Jul 2018 20:44

Das sah heute so aus

Bild

Gestern und heute habe ich 1:2 geschmiert, sonst 1:4, manchmal 1:3. Wenn es warm ist oder das Sarkoid sehr süffig, eher 1:4. Bin ich ungeduldig, ist es kalt oder das Sarkoid trocken und ruhig, eher 1:2.
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#120von Mano » 9. Jul 2018 15:21

Gut, weiter so 👍
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast