Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34750
Themen insgesamt: 1596
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2632
Mitglieder insgesamt: 1472
Unser neuestes Mitglied: Florine Wendenburg

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 18
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 24
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 216516

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Lopi - ES an Nase und Bauchnaht


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1116

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#31von Fjordfan » 10. Okt 2017 15:49

Danke Mano :) die Bestätigung habe ich gebraucht. War mir schon ein bisschen unsicher...
Vllt kann ein Mod das Thema noch zu Tagebücher verschieben? Dann geht es hier nicht so unter
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#32von Fjordfan » 27. Okt 2017 19:17

Mal wieder ein kurzes Update. Diesmal ohne Bilder, irgendwie geht das gerade nicht.

Ich hatte ja ein paar Tage pur geschmiert. Auf dem sarkoid an der Bauchnaht hat sich eine richtig schöne Kruste gebildet und mittlerweile ist das Sarkoid nur noch halb so dick, viel flacher geworden!! Da ist ordentlich was abgefallen :applaus: unter der Haut kann ich auch nicht mehr so viel "umgreifen".bin jetzt wieder bei 1:1

Bei dem Sarkoid an der Nase bin ich auf 1:2 runter gegangen, weil es im Moment recht wund ist, viel sifft und teils auch geblutet hat. Pony fand es auch nicht mehr sooo witzig, deswegen habe ich die verdünnung erhöht. Vllt gehe ich noch weiter runter, mal sehen. Insgesamt habe ich nicht den Eindruck dass es besonders kleiner geworden ist. Es wirkt eher so ein bisschen als hätte sich die Salbe in die Tiefe "gefressen", also mehr so nach innen, vllt ein bisschen zusammen gezogen.
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#33von Mano » 28. Okt 2017 16:35

Jetzt kommt leider die schwierige Jahreszeit, da musst immer ein wenig abschätzen wie viel du verdünnen musst/kannst das die Salbe doch noch wirkt
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#34von Fjordfan » 30. Okt 2017 19:55

Meinst du, weil die Sarkoide bei kalten Temperaturen nicht so gut reagieren?

Ich hab auch neue Bilder hochladen können

Bild

Bild

Das auf der Bauchnaht hat sich in der Tiefe wie gesagt halbiert und ist jetzt schon viel flacher. Total gut :)
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#35von Mano » 31. Okt 2017 17:51

Genau, die ES verhalten sich in der Kalten Jahreszeit recht ruhig und die Salbe hat es echt schwer
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#36von Fjordfan » 27. Nov 2017 18:46

Ich glaube, jetzt weiß ich was du meinst... habe das Gefühl, dass 1:1 nicht reicht und die Dinger eher größer werden. Schmiere ich pur, reagiert aber vor allem das an der Nase gleich sehr empfindlich, wird wund und blutig... bin gerade wirklich unsicher...
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#37von Mano » 28. Nov 2017 17:12

Pur würde ich nun nicht wirklich, aber nicht so,viel Vaseline oder was immer du nutzt drunter mischen

Nase ist auch echt speziell, musst dich einfach ein wenig rantasten wieviel es braucht da it es doch noch reagiert/arbeitet
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#38von Fjordfan » 4. Dez 2017 20:29

Danke Mano für deine Einschätzung:) Ich behalte deinen Tipp mal Hinterkopf. Ich war wirklich ganz unsicher, ob es noch der richtige Weg ist. Im Moment hat sich das Sarkoid beruhigt und ich habe tatsächlich zum ersten Mal eine richtig gute Kruste an der Nase. Mal sehen was sich darunter versteckt...
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#39von Fjordfan » 21. Dez 2017 12:50

Mal wieder ein kurzes Update... Am Bauch schmiere ich wieder bzw immer noch pur. Passiert im Moment aber leider nicht wirklich was. An der Nase hatte ich zwei gute Krusten in kurzer Folge, gestern war es dann offen und sehr blutig, sodass ich da wieder runter gegangen bin. Manchmal denke ich, dass es normal so ist, manchmal denke ich, dass es nichts wird, weil es einfach nicht kleiner wird... Magnosbios habe ich zwischenzeitlich abgesetzt, konnte aber auch nicht feststellen, dass es daran liegt. Ich werde nochmal Bilder machen...
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#40von Mano » 21. Dez 2017 17:15

Im Winter ist es s hon extrem hart an den Erfolg zu glauben, aber der kommt s hon noch wenn am Ball bleibst 👍
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#41von Fjordfan » 22. Dez 2017 19:42

Aktuell von heute

Bild

Bild
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#42von Fjordfan » 23. Dez 2017 18:51

An der Nase ist der rechte Teil zu gut 3/4 abgeplatzt kurz nachdem ich es heute geschmiert habe. War dann natürlich offen und blutig... mal sehen wie es morgen aussieht wobei das ja prinzipiell ganz gut ist. Im Moment ist es hier auch wieder milder
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#43von Fjordfan » 3. Jan 2018 19:56

Ich werde euch nochmal aktuelle Bilder vom Sarkoid an der Nase machen. Das gerät mir etwas außer Kontrolle... Ich schmiere 1:1 obwohl es dem Pony unangenehm ist, aber weniger mag ich nicht, weil es heute schon wieder größer war als gestern... Es ist krustig, aber blutig-krustig und nicht creme-krustig und das macht das einschmieren nicht angenehmer... hab jetzt Magnobios bestellt. Das hatte ich ihm ja sonst gefüttert. Vllt hilft es.
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#44von Fjordfan » 4. Jan 2018 22:12

Hier nun die Bilder. Hab mit Blitz fotografiert damit man noch was sieht. Ich habe vorsichtig um den losen Fetzen (unten links) eingecremt. Kurze Zeit später hing noch ein größeres Stück mit runter. Darunter war es eitrig. Mal sehen wie es morgen aussieht

Bild

Bild
Benutzeravatar
Fjordfan
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Re: Lopi - ES an Nase und Bauchnaht

Beitrag#45von Mano » 7. Jan 2018 17:18

Schmierst immer noch 1:1

Einfach schauen das es nicht zu sehr juckt und dein Pferd die Nase irgendwo scheuert sonst dauert es nämlch noch länger
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 5044
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast