Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34028
Themen insgesamt: 1566
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2513
Mitglieder insgesamt: 1515
Unser neuestes Mitglied: xxNicxx

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 17
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 22
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 221499

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 169

Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#1von Rübe » 13. Apr 2018 16:15

Hallo ihr alle!

Wir sind neu und auf Anraten unserer Tierärztin hier gelandet.
Unser Opi "Rübe" hat mehrere Sarkoide rund um bzw. an der Schlauchtasche / Bauch / Hoden.
Angefangen hat es mit einem einzigen, direkt an der Schlauchtasche, das sehr lange einfach nur "gleich" blieb. Also keine Probleme, nicht gewachsen, etc. Irgendwann auf einmal (ich habe die Herpes-Impfung im Verdacht) ist doch recht schnell gewachsen und unsere Tierärtzin hat es wirklich grossflächig und tief rausgeschnitten. Wunde ist gut verheilt aber wenige Monate später sind viele kleinere ES wieder aufgetaucht, dieses Mal an der Bauchdecke in der Nähe der Schlauchtasche, den Hoden und der Schlauchtasche selbst.

Nachdem sich kein Tierarzt so richtig ran traute lautete die Empfehlung, ich solle mich doch mal hier anmelden und nachfragen, wo man diese Bloodroot-Salben her bekommt und auf ein wenig Schützenhilfe der Erfahrenen bezüglich Anwendung zu hoffen....

Und meine dringlichste Frage, da diese Bloodroot-Salben alles andere als einfach zu bekommen sind:
Kann man die nicht einfach selber machen? kanadische Bloodroot kann man ja als Pulver relativ günstig sogar kaufen. Salbengrundlage auf Zinkbasis gibts in der Apotheke. Zusammenrühren, fertig?

Hier kommen noch Fotos vom aktuellen Stand, leider sind die Fotos auf Grund der Lage echt schwierig zu machen (irgendwas ist immer im Weg, ist halt ein Hengst :-p ):
Bild
Bild
Bild
Bild

Gerne höre bzw. lese ich eure Einschätzungen und Empfehlungen.

Grüsse

Vanessa und Rübe
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#2von rj-hü » 13. Apr 2018 20:30

Hallo Vanessa,

ich weiß nicht, ob ich die Salbe selbst mischen würde,
denn letztlich kennt man die genaue Zusammensetzung ja nicht.

Du bekommst die Blutwurzsalbe CompX aber hier über das Forum.
Einfach eine Email an info@sarkoid.de schreiben, da kannst du sie bestellen.

Hier noch in Link dazu: ankundigungen-f233/sammelbestellung-comp-t903.html?hilit=compx sammelbestellung
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 174
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#3von Rübe » 15. Apr 2018 11:03

Danke, CompX habe ich gerade per Mail bei Eline bestellt, sie wird es bestimmt Anfang nächster Woche auch beantworten.

Ich lese hier im Forum auch Erfolgsgeschichten mit Thuja oder der Weleda-Sole-Zahnpasta.
Sowas wäre mir ehrlich gesagt sympathischer, hört sich nicht so gefährlich an :zuck:

Bestellt ist das CompX sowieso aber Thuja und Zahnpasta könnte man ja auch problemlos über die Apotheke vor Ort kaufen.
Soll ich damit mal anfangen zu schmieren und nur bei Nicht-Erfolg oder massivem Aufgehen dann zu CompX überschwenken?
:help:
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#4von Mano » 18. Apr 2018 17:37

Oh, das ist aber echt gewaltig, mit der Zahnpaste darfst dir bei dieser grösse keine Hoffnungen machen, ich nutze diese Salzhaltige Weleda Zahnpaste um 2 x pro Woche meine zöhne weiss zu halten 🤣
Würde gleich mit CompX beginnen bevor der Frust ins unendliche wächst, die Stelle ist ja echt perfide deshalb verdünn zu Beginn genügend nicht das dein Pferd nicht mehr mit macht
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4947
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#5von Rübe » 18. Apr 2018 20:06

Die CompX ist bestellt und wird auch benutzt, allerdings ist mir das mit den ja möglichen heftigen Entzündungen die folgen können, für das kleinste Sarokoid direkt auf dem Hoden bissel arg unwohl....
Auf das direkt auf dem Hoden wird jetzt mal Zahnpasta geschmiert alle anderen werden mit CompX behandelt, sobald sie da ist.

Dass der alte Junge mich nicht mehr ran lässt macht mir wenig Sorgen. Der ist allgemein extrem kooperativ, man darf alles immer anfassen und machen auch wenns ziept und zwickt (sogar eine Zecke vom Schlach!), ich bin also vorerst mal optimistisch. Hoffentlich zu Recht.

Sobald die CompX da ist, fange ich an zu schmieren und wenn sich eine Veränderung zeigt, euch mit Bildern versorgen und vermutlich nach Rat zum weiteren Vorgehen befragen ;-)
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#6von Rübe » 22. Apr 2018 00:14

Kurzer Zwischenstand:

Seit 2 Tagen salbe ich grosszügig nach Anweisung, also mit 1/1 Verdünnung (Vaseline). Überall um die ES herum deutlich geschwollen und dick, Quasi wie eine Beule auf deren Mitte nun das ES sitzt. Und ganz heiss sind diese Beulen! Da tut sich also was.

Habe heute kalt abgeduscht und dann wieder -dieses Mal etwas dünnere Schicht- Salbe drauf.
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#7von rj-hü » 22. Apr 2018 09:45

Wenn es anschwillt mach eine Pause bis die Schwellung abgeklungen ist
und verdünne die CompX etwas mehr.
Du brauchst auch nicht besonders dick zu schmieren.
Benutzeravatar
rj-hü
 
Beiträge: 174
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#8von Rübe » 22. Apr 2018 12:03

CompX etwas weiter runter zu verdünnen habe ich mir auch schon überlegt.

Danke für die Bestätigung dieses Gedankengangs :wink:

Wenn es heute abend noch immer oder sogar weiter geschwollen ist, werde ich 1, 2 Tage Pause einlegen.
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#9von esme » 22. Apr 2018 16:28

Hi
icch würde die comp-X mindestens auf 1:3 runterverdünnen. Wenn die Haut am Hoden zu emfpindlich ist und das ES wirklich winzig kannst du auch mit Aciclovir Salbe versuchen. Wenn es jetzt so Warm ist geht teilweise sogar 1:4 als verdünnung. Lieber ein bischen länger Schmieren und dafür ein absolut Kooperatives Pferd haben als gleich zu heftig drauf los und dann kommt man nicht mehr drann. Viel erfolg
Benutzeravatar
esme
 
Beiträge: 225
Registriert: 08.2013
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#10von herzilein » 22. Apr 2018 17:43

Ich habe eine neue und unbenutzte Salbe XXTerra abzugeben. Das ES ist bei meinem Pferd mit Thuja abgefallen.
Benutzeravatar
herzilein
 
Beiträge: 8
Registriert: 03.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#11von Mano » 23. Apr 2018 17:51

Im Zweifelsfalle und bei Anschwellen eine kurze Pause 1-2 Tage einlegen und danach mehr Verdünnen besonders jetzt wo es wieder wärmer ist nicht zu stark gehen
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4947
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#12von Rübe » 23. Apr 2018 22:47

Kurzer Zwischenstand:

Nach 2 Tagen schmieren wie gesagt bei einem Teil der Sarkoide starke Schwellung; je näher an der Öffnung der Schlauchtasche desto heftiger. Dort pausiere ich aktuell noch und werde nach dem Abschwellen das CompX wohl 1:3 verdünnt weiter verwenden.
Bei den anderen ohne Schwellung schmiere ich weiter in der 1:1 Verdünnung und man sieht schon, dass sich was tut.

Herr Rübe ist Gott sei Dank immer noch sehr kooperativ, ich darf alles schmieren wie ich möchte obwohl es wohl sehr jucken muss. Er fordert mich immer auf zu kratzen ;)

Was meint ihr, sieht das gut aus?

Bild

das hier lässt sich lagebedingt einfach extrem schwer fotografieren, besser bzw. schärfer ging es leider nicht
Bild

Bild

Und hier eines der Sarkoide die ich seit 2 Tagen wieder in Ruhe lasse weil, wie man sieht, die ganze Schlauchtasche angeschwollen ist. Aktuell ist da gestern und heute Kühlgel drauf.

Bild
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#13von Mano » 24. Apr 2018 10:40

Würde insgesamt mehr verdünnen, weil im Prinzip sollte es gar nicht jucken und die Salben arbeiten trotzallem, kann etwas länger dauern mit schmieren aber das ist immer noch besser als wenn das Pferd nicht mehr mit macht
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4947
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#14von robi » 24. Apr 2018 11:22

Hallo ich habe bei geschwollenen ,empfindlichen Stellen zwischendurch 1:6 verdünnt .Es wirkt dennoch.
:wink:
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Rübe - div. ES rund um bzw. an Schlauchtasche und Hoden

Beitrag#15von Rübe » 24. Apr 2018 14:42

ok, wenn ihr alle meint, lieber deutlich verdünnen dann mache ich das auch ;)

Werde heute mal versuchsweise 1:5 verdünnen und sehen, was sich tut.
Benutzeravatar
Rübe
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.2018
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Aktuelle Tagebücher"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron