Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34004
Themen insgesamt: 1566
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2510
Mitglieder insgesamt: 1505
Unser neuestes Mitglied: Stuti2018

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 17
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 23
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 220308

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

Sarkoid am Ohr


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 414

Sarkoid am Ohr

Beitrag#1von robi » 19. Aug 2017 13:46

Hallo ich habe 2 Pferde mit Sarkoiden.Eins hat ein Plattensarkoid zwischen den Vorderbeinen welches ich zuerst mit Dermequin und jetzt mit Compx behandle,es sieht ganz gut aus.Ausserdem hat diese Pferd geschlossene Sarkoide am Schlauch welche ich in Ruhe lasse,bei ihm mache ich derzeit die Heelspritzenkur und gebe beiden Pferden 15globuli Thuja D15 tägl. 4Wo..Nun meine Frage ,das zweite Pferd hat ein Sarkoid am unteren inneren Ohransatz,dies creme ich seit 3Wo. mit Compx mal 70%und wenn es sie sehr jucktam nächsten Tag mit 30%verdünnt.Allerdings tut sich nicht wirklich was,ausser das sich die obere Hautschicht an der Hinterseite leicht löst.An der Vorderseite wirkt es mitlerweilen ,ich sage mal etwas grossporiger.der Stute gebe ich Engystol auf einer Brötchenhälte.Wäre es sinnvoll das Ohrsarkoid vorerst im wechsel mit Compx pur zu schmieren oder soll ich auf Dermequin umsteigen?Ich habe aber Angst das sie mich nicht mehr an ihr Ohr lässt,oder sich das Ohr aufscheuert wenn ich mit schärferen Mitteln drangehe.Oder brauch es nur mehr Geduld?
Ich füttere auch Rote Beetechips beiden Pferden dauerhaft und werde nach der Heelkur im Herbst kurweise EM ins Futter geben.

Es grüsst Euch Robi/Karin
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#2von Mano » 20. Aug 2017 16:54

Es braucht Geduld, grad am Ohr an das so Heikel ist würde ich keinesfalls Pur schmieren, die Gefahr das es zu sehr juckt ist zu gross sonst machst das Pferd nur Kopfscheu, das ist dann ein echtes Problem
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4937
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#3von robi » 20. Aug 2017 20:15

Vielen Dank für die Antwort,ich werde mit der 70% und ca.30% verdünnten Compx weitermachen.Ich meine das langsam eine Veränderung zusehen ist.Heute war meine Reitbeteiligung da welche die Pferde nicht wie ich täglich sieht ,sie meinte das ebenfalls.Also weiter nach dem Motto "Gut Ding braucht Weil".Ich bin froh das es dieses Forum, gibt es ist den Sarkoidgeplagten eine echte Hilfe.Leider kann ich keine Fotos ins Netz stellen sonst würde ich mich für das Tagebuch anmelden.Aber so ist es auch gut und ich bin für jeden Rat dankbar.Grüsse an alle Robi/Karin
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#4von Petra » 23. Aug 2017 22:11

Ja Geduld ist das was wir hier alle lernen müssen :biggrin:
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#5von robi » 26. Aug 2017 16:02

Neues von meiner Sarkoidfront,
das es an der Brust von Robi reagiert recht gut.Es krustet,sift ,bröselt und krustet.Ich schmiere es jetzt ca. 3-4 mo. mit Compx.Bekiras Ohrsarkoid reagiert auch,es gibt dort offene Stelle die schorfen und bröseln.Sie hat noch 3kleine es an der Brust,die habe ich zuerst mit Meridolzahnpaste beschmiert ,bin aber auch auf Compx gewechselt.Dort haben sich Krusten gebildet welche sich anscheinend beginnen abzuheben.Danke das ich Einsicht in die Tagebücher habe so kann ich sehen das sich die Behandlung meiner Pferde richtig entwickelt :applaus: Lg Karin
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#6von Mano » 26. Aug 2017 16:09

Hört sich sehr gut an, weiter so 👍
Lg Anita
Benutzeravatar
Mano
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 4937
Registriert: 01.2008
Wohnort: Schweiz
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#7von Petra » 27. Aug 2017 08:41

:wink:
Schön das es so gut wirkt bei dir! Ich würde am Ohr nur nicht ständig pur schmieren. Sonst hat dein Pferd vielleicht bald keins mehr :augenreib: ;)
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#8von robi » 27. Aug 2017 15:23

Nach Manos Empfehlung nicht mehr pur zu schmieren nehme ich nur noch 50% oder 30% compx bei allen ES meiner Pferde.Stärker werde ich es nur in Ausnahme bzw. am Ohr nicht mehr nehmen.Warscheinlich dauert es am Ohr sowieso länger da es ein ca. 2cm Knuppel ist,welcher sich wie ein Radiergummi anfühlt. :gruebel: Gruss Karin
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#9von robi » 1. Sep 2017 12:05

Robis Heelkur geht am Sonntag in die zweite Runde, ich bin froh wenn ich das spritzen hinter mir habe.Als Besitzer eines ES pferdes ist man emotional stark gefordert ,mir geht es jedenfalls so, und ich habe 2 davon.Es ist wirklich deprimiered .Na ja,Robis brustsarkoid dümpelt so vor sich hin,krusten,siffen usw.Sein im Mai gekautertes Ohrsarkoid heilt mit hilfe der TH und Propulistinktur endlich zu.Hoffentlich wächst kein ES mehr raus.Dann hätte ich ein echtes Problem da er sich das Ohr monatelang aufgescheuert hat .Erst durch Globuli Psorinum D12 und auftragen von Propulistinktur bekam ich es in den Griff.
Bei Bekiras Ohrsarkoid hat sich die erste Kruste gelöst,es sifft zwar nicht aber scheint sich abzuschälen .Die Brustsarkoide zeigen die bekannte Reaktion in Form von Krusten und siffen .Sie bekommt Engystol auf eine Brötchenhälfte.Ich schmiere zu Zeit bei beiden Pferden 40% und bei Empfindlichkeit 20%.Seit dieser Woche gebe ich zusätzlich EM ins Futter zur Unterstützung des Fellwechsels.
Gruss Karin :wink:
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#10von robi » 2. Sep 2017 15:30

hat jemand Erfahrung mit Galapo green oder Galapo Produkten allgemein in hinsicht ES?
Gruss Karin :wink:
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#11von Petra » 11. Sep 2017 14:51

Wird gerne auf Facebook beworben und dort als das Wundermittel gegen Sarkoide beschrieben. "Fütter nur das und es geht weg". Gurselig. Ich bin ab und an bei Facebook in den Sarkoid Gruppen unterwegs und finde es einfach nur gemein wie da teilweise mit den Hoffnungen der Leute gespielt wird. Für mich wäre das nichts. Aber berichte bitte falls du es ausprobieren willst!
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#12von robi » 11. Sep 2017 15:48

Hallo Petra danke für deine Antwort,ich habe auch in Facebook davon gelesen bin aber auch skeptisch .Zur Zeit gebe ich Bekira Engystol auf Brötchen und Robi bekommt die Heelspritzenkur.Am Sonntag sind wir damit durch.Ich habe vor im Anschluss beiden weiterhin je 25 Engystolampullen oral zu geben in 3tägigem Abstand.Robis Brust ES arbeitet stark ,da tut sich richtig was,ich schmiere dort 1:1.Bekiras Ohr schmiere ich stärker verdünnt ,das geht zwar nicht so schnell aber sonst befürchte ich bekomme ich mit ihr Probleme.Die 3 kleineren ES bei Bekira reagieren auch gut,sie sind allerdings ,Gott sei Dank nicht so gross.Robis Slauchsarkoide lasse ich nach wie vor in Ruhe in der Hoffnung das sie nicht durch die Haut berechen.Ich sprühe dort und an seinem Ohr EM1:5 verdünnt.Beide Pferde bekommen Derzeit ebenfalls 40ml. EM tägl.ins Futter.Ich überlege mir Belavet zu bestellen du hast ja gute Erfahrung damit gemacht soweit ich weis hast du es einmal wöchentlich auf siffendes ES gesprüht.
Gruss Karin :wink:
Zuletzt geändert von robi am 11. Sep 2017 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#13von Petra » 11. Sep 2017 15:53

Na, da tust du doch auch schon wirklich viel!
Hast du eigentlich aktuelle Fotos? Manchmal ist es besser mal ein bisschen stärker verdünnt zu schmieren. Einfach damit man sein Pferd wieder auf seine Seite bekommt. Solange es gut reagiert ist dann auch alles im grünen Bereich :applaus:
Grüßchen Petra
Benutzeravatar
Petra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1896
Registriert: 03.2016
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#14von robi » 11. Sep 2017 16:04

Leider bin ich bezüglich Fotos und Internet die absolute Niete und weis nicht wie ich ein Bild ins Netz bekomme. :zuck:
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Re: Sarkoid am Ohr

Beitrag#15von robi » 14. Sep 2017 18:21

Robis Brust ES ,Platte arbeitet zu Zeit stark, kann das mit dem Fellwechsel zusammenhängen?Heute morgen war die komplette Kruste ab und die Wunde so feucht das die Comp nicht hielt.Da die Pferde am Haus leben konnte ich es heute Mittag nochmal anschauen.Es war ein heller,feuchter Belag darauf welchen ich nochmals 1:4 cremte .Dieses ES krustet zwar immer wieder aber diese löst sich fast täglich.Ist das normal?Ich schmiere dort seid Juni.Soll ich in der Situation Belavet draufsprühen?Habe ich heute bestellt.Da Robi immer schnell und dicht sein Fell wechselt ist sein Immunsystem damit wohl sehr gefordert .
Benutzeravatar
robi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.2017
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Aktuelle Tagebücher"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron