Kontakt per Mail an info@sarkoid.de


Suche

  


Das Team

Administratoren
Moderatoren


Statistiken

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 34625
Themen insgesamt: 1593
Ankündigungen 22
Mitteilungen 68
Anhänge 2578
Mitglieder insgesamt: 1450
Unser neuestes Mitglied: hafi

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 19
Mitglieder pro Tag: 1
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 24
Beiträge pro Thema: 22
Echte Besucher: 214410

Link zu uns

Wir freuen uns über jeden Link zu uns. Du kannst den folgenden HTML Code in deinem Forum nutzen:

» Sarkoidforum

kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 224

kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#1von Daisy » 6. Nov 2016 20:18

Hallo zusammen,
habe mich hier angemeldet, weil mir bei meinem 5j. QH-Wallach etwas seltsames aufgefallen ist und ich nach Internetrecherche nun leicht verunsichert bin:
Also schon vor einigen Wochen (können auch 3-5 Monate her sein) ist mir unten am Bein, kurz über dem Huf/Kronrand so ein winziges verhorntes Stielchen aufgefallen. Dachte erst es sei ein Fremdkörper, z.B. ein Splitter oder aber eine Kruste von einer kleineren Verletzung. Als ich es abpiddeln wollte, fing das an zu bluten und da habe ich es in Ruhe gelassen. Irgendwann ist es mir später nicht mehr aufgefallen und ich habe auch -bis gestern- nicht mehr daran gedacht. Schmerzempfindlich war das Pferd an der Stelle übrigens nicht.
Am Montag wurde der Wallach gegen Influenza geimpft (hab jetzt gelesen, dass Impfungen ein Wachstum fördern können) und gestern (= Samstag) fiel uns auf einmal wieder dieser kleine Stiel (ca. 1cm lang und max. 3- 5mm dick) auf.
Reichlich vorschnell und unüberlegt (jetzt mache ich mir Vorwürfe..) habe ich das kleine Ding einfach selber entfernt ("amputiert";) durch Abdrehen. Es hing ziemlich fest, einmal zuckte das Pferd kurz und da hatte ich den Übeltäter schon in der Hand. Die Stelle habe ich gleich mit bereitgestelltem Wundspray desinfiziert. Obwohl die Wunde ja nur einen winzigen Durchmesser hat, hat das gleich geblutet. Habe dann noch Betasalbe drauf geschmiert.
Das Ganze erinnerte mich an einen Zahn, den man mit Wurzel auszieht. Das ging nämlich noch so 3mm in die Tiefe.
Dachte erst, na prima, dann ist das ja nun vollständig weg, bevor das evtl. noch größer wird.
Ich habe Fotos gemacht, versuche die später noch anzuhängen.
Hier im Thread unter Fotos von anderen Gebilden ähnelt das sehr dem unterstem Bild.
Was mich stutzig gemacht hat, war dass das Ding durchblutet war, also anders als das Horn von ner Kastanie bsp.weise.
Dadurch bin ich auf Equines Sarkoid gekommen, welches ich aber nur von anderen Pferden an anderen Stellen (Genitalien, Bauch, Kopf usw.) kenne und auch nicht so dünn. Hab dann trotzdem mal im Internet geguckt und nun bin ich etwas besorgt. Wenn es doch eines war, hätte das ja fachmännisch z.B. mit Abbinden und Salbe behandelt werden müssen, statt meiner Radikalmethode..Und dann hab ich gelesen, dass jede Reizung, mechanische Einwirkung oder OP das Ganze noch verschlimmern könnte und ein erneutes schnelleres und größeres Wachstum zur Folge haben kann..:( Owe..

Was meint ihr, was das sein könnte? Soll ich prophylaktisch eine Salbe gegen ES auftragen?
Ich werde die Stelle jetzt natürlich genauestens beobachten und wenn da was Neues sprießen sollte, den TA hinzuziehen.
Und dann hier nochmal berichten.
Auf eure Antworten bin ich gespannt!


VG
Marion
Viele Grüße!
Marion
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#2von Daisy » 6. Nov 2016 21:01

-
Zuletzt geändert von Daisy am 6. Nov 2016 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#3von Daisy » 6. Nov 2016 21:31

1-20161105_164012.jpg


1-20161105_164015.jpg


1-20161105_164142.jpg



Klappt doch mit den Fotos, allerdings zu klein...
Sorry, da müsst ihr leider die Lupe rausholen. Das kleine Ding guckt zwischen den weißen Haaren hervor.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Daisy am 6. Nov 2016 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#4von Daisy » 6. Nov 2016 21:33

1-20161105_164157.jpg


Da sieht man, dass es geblutet hat.

:help:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#5von Sahiba » 7. Nov 2016 17:23

Hallo, willkommen im Forum! :wink:

Deine Fotos sind leider so winzig klein, dass ich da nichts Genaues erkennen kann. Kannst du die vielleicht noch mal in größer einstellen?

Ansonsten kann ich erst mal nur sagen, dass das eine sehr untypische Stelle für ein ES wäre. Zumal wenn es wirklich das einzige Gewächs war und du sonst nichts Auffälliges an deinem Pferd finden kannst. Man kann also nicht sicher ausschließen, dass es ein ES war, aber es besteht immerhin die Möglichkeit, dass es auch etwas anderes war.

Nachdem du das Ding nun "amputiert" hast, bleibt dir wohl in erster Linie nur die Stelle für eine Weile genau zu beobachten.

Was du machen kannst um dein Gewissen zu beruhigen ;), ist Aloe Vera Gel schmieren. AVG fördert zum einen die Wundheilung, was sicher nicht verkehrt ist, hilft zum anderen aber auch des Öfteren bei ES. Kannst dich hier ja mal darüber informieren, es gibt ein paar Einträge zu AVG.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1485
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#6von Daisy » 7. Nov 2016 18:49

Hallo Sahiba,

danke für die Antwort und den Tipp zum "Gewissen beruhigen" ;)

Das Ding ist ja auch winzig, -wenn ich mir dagegen so manch schreckliche Auswüchse hier anschaue, das tut mir richtig leid.
Finde es klasse, dass hier so viele Informationen gebündelt gesammelt und gut sortiert zum Nachschlagen vorliegen!

Mit den Fotos habe ich mich hier ziemlich abgemüht, -erst waren sie zu groß und dann zu klein:( Sind vom handy.
Kann höchstens noch WhatsApp anbieten, da kann man das schön groß ziehen..
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#7von Majola » 7. Nov 2016 21:44

Von der Beschreibung her würde ich vermuten, dass das ein Hauthorn ist/war. Selten, aber harmlos. ;)
Hier kannst du genauer nachlesen, um was es sich dabei handelt.
"Wenn wir Zufriedenheit nicht in uns selbst finden, ist es zwecklos, sie anderswo zu suchen."
François VI. Duc de La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Benutzeravatar
Majola
 
Beiträge: 34
Registriert: 04.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#8von Daisy » 8. Nov 2016 09:11

Hallo Majola,
vielen lieben Dank für den Link! Von der Beschreibung her trifft das zu, krallenartig und Vorkommen auch an Gliedmaßen.
Vor allem gefällt mir, dass das was harmloses wäre;))
Viele Grüße!
Marion
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#9von Daisy » 20. Nov 2016 16:20

Hallo zusammen,
melde mich nochmal, weil das Ding wieder anfängt zu wachsen. Es ist hart, wie Horn (ähnlich Kastanien)
und von der Größe her etwas größer als ein Stecknadelkopf, kleiner als eine Erbse. Pferd ist an der Stelle nicht schmerzempfindlich.Ich weiß, das ist peanuts gegen die anderen Fälle hier. Aber ich denke, wehret den Anfängen.
Aloe Vera Gel hab ich noch nicht besorgt, war in einer Drogerie und die hatten das nur als Handcreme mit anderen Zusatzstoffen, womöglich parfümiert, da hatte ich Bedenken, dass das die Haut reizen könnte. Wenn es so ein Hauthorn ist, gibt es da sonst noch Empfehlungen, was ich dagegen machen könnte? Vielleicht doch abschnüren?
Ansonsten besorge ich das AVG noch online oder in Apotheke.
Über Tipps ais Eurem Erfahrungsschatz würde ich mich freuen!
Viele Grüße!
Marion
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#10von Daisy » 20. Nov 2016 21:37

Bild

Versuche, dass entfernte Teil nochmal größer darzustellen
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#11von Daisy » 20. Nov 2016 21:40

Bild
so langsam steigere ich mich;)))
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#12von Daisy » 20. Nov 2016 21:44

Bild

Und so sieht das jetzt also nach kurzer Zeit schon wieder aus, obwohl ich ja dachte, ich hätte das Ding mitsamt Wurzel rausgedreht und eigentlich ein kleines Loch an der Stelle sein müsste..Zum Glück hat sich wenigstens nichts entzündet.

Hoffe, man kann die Bilder jetzt gut erkennen.
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#13von Daisy » 21. Nov 2016 15:41

..also seit gestern konnte ich schon wieder ein Wachstum erkennen, wird wieder stielartig. Ließe sich jetzt leicht abbinden.
Was haltet Ihr eigentlich von EM in diesem Fall?
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#14von Sahiba » 21. Nov 2016 16:40

Wenn es sich von der Form her eignet, würde ich es wohl abbinden, aber zusätzlich unbedingt auch mit irgendwas einschmieren. Bei langsamem Wachstum würde ich es erst mal mit AVG probieren, wenn es schnell wächst lieber gleich mit CompX.

Thuja wäre vielleicht auch noch eine Alternative.

Effektive Mikroorganismen gehen vielleicht auch, da habe ich allerdings keine Erfahrungen wie erfolgversprechend das ist.

Du solltest dich allerdings für eine Sache entscheiden, also nicht alles durcheinander schmieren, sondern erst mal ein Mittel deiner Wahl eine zeitlang anwenden und die Reaktion beobachten. Fällt sie nicht wie gewünscht aus, kannst du natürlich auch wechseln. Aber eben nicht heute dies, morgen das und übermorgen noch was anderes.
Benutzeravatar
Sahiba
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1485
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Re: kleine dornartige Hornwucherung, -was ist/war das?

Beitrag#15von Daisy » 21. Nov 2016 16:59

Danke für die schnelle Antwort!
Das hört sich vernünftig an, erstmal eine Sache testen.
Wenn's größer wird, rufe ich natürlich den TA.
Viele Grüße!
Marion
Benutzeravatar
Daisy
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Vorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast